animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Studie: Ileitis-Impfung senkt Antiotikaverbrauch deutlich, steigert Leistung

Kopenhagen (aho) – Eine Impfung von Schweinen gegen den Ileitis-Erreger „Lawsonia intracellularis“ kann den Verbrauch von Antibiotika sehr deutlich senken. Dies ist einem Bericht im Fachjournal „Acta Veterinaria Scandinavica“ zu entnehmen. Die Autoren berichten in ihrer Publikation sowohl über eine 79 %ige Verringerung des Antibiotikaverbrauchs als auch von einer hoch-signifikanten Steigerung der Tageszunahmen um 42 g und des Schlachtkörpergewichtes um 1.25 kg. Im Durchschnitt verkürzte sich die Mastdauer der geimpften Tiere um 8 Tage. Diese Leistungssteigerung ging mit einer signifikanten Verringerung der wegen einer Diarrhoe behandelten Schweine einher.

Die auf einem dänischen Großbetrieb mit dem Impfstoff Enterisol® Ileitis (Fa. Boehringer Ingelheim Vetmedica GmbH) durchgeführte Studie unterstreicht die Bedeutung der Impfung gegen L. intracellularis als wichtige Maßnahme zur Sicherung der Tiergesundheit und Rentabilität (1).

Die Untersucher bestätigen damit eine Reihe anderer Studien (2 – 4).

Quelle:

(1) Bak, H., Rathkjen, P.H.S.
Reduced use of antimicrobials after vaccination of pigs against procine proliferative enteropathy in a Danish SPF herd
Acta Vet. Scand. 2009, 51:1

(2) Voets, H. (2006)
Ileitis prevention by oral vaccination
International Pig Topics, Volume 21 Number 4, pp: 11 + 13

(3) M.Y.C. Thaker und G. Bilkei Kurzbericht aus der Praxis: Vergleich der Wirkung der oralen Vakzination oder verschiedene antibiotische Prophylaxen gegen Lawsonia intracellularis verursachte Verluste in einem Schweinemastbestand mit hohem Erregerdruck durch porcine proliferative Enteropathie (PPE) Tierärztliche Umschau, Heft 7, 61, S. 372 – 376 (2006)

(4) Hjørnholm N. Vaccination mod Lawsonia – et praktisk eksempel …
Dansk Avls Nyt, Feb. 2006, p.15

Weitere Informationen erhalten Sie über
Dr. Ricarda Deitmer,
Tel.: 06132-7790023,
E-Mail: ricarda.deitmer@boehringer-ingelheim.com.

Reply to “Studie: Ileitis-Impfung senkt Antiotikaverbrauch deutlich, steigert Leistung”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.