animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Fachveranstaltung zur Bekämpfung der Roten Vogelmilbe am 20. April in Dötlingen-Altona

Bad Homburg (aho) – Mit dem neuen rezeptfreien Produkt „ELECTOR®“ können jetzt Hennenhalter endlich das Problem der Roten Vogelmilbe in den Griff bekommen. Der Tierarzneimittelhersteller ELANCO ANIMAL HEALTH stellt ELECTOR® im Rahmen einer Fachveranstaltung zur Bekämpfung der Roten Vogelmilbe am 20. April in Dötlingen-Altona vor.

ELECTOR® ist ein völlig neues Produkt für die Bekämpfung der Roten Vogelmilbe. Es kann im belegten Stall angewandt werden. Eier müssen nicht verworfen werden.

Alle Interessierten aus Beratung und Praxis sind herzlich eingeladen, an einer Fachveranstaltung teilzunehmen. Das ELANCO-Team erwartet Sie im Hotel Gut Altona in 27801 Dötlingen-Altona, Wildeshauser Straße 34.

Die Veranstaltung beginnt um 11.30 Uhr mit einem kleinen Begrüßungsbuffet. Ab 13.00 Uhr erwartet Sie ein informatives Vortragsprogramm zu Themen rund um die erfolgreiche Milbenbekämpfung. Um Anmeldung wird gebeten bei Dr.
Franziska Schmidt, Tel. 0172-675 93 45.

Informationen zu ELECTOR®

Es handelt sich um einen neuen Wirkungsmechanismus auf der Basis des Wirkstoffs Spinosad, der in der Milbenbekämpfung bislang noch nicht eingesetzt wurde. Dies ist besonders interessant für Betriebe, die aufgrund von Resistenzen gegenüber anderen Wirkstoffen bei der Milbenbekämpfung nur noch unzufriedenstellende Ergebnisse erzielen. ELECTOR® ist das geeignete Mittel, diese Resistenzen zu durchbrechen.

Darüber hinaus kann ELECTOR® problemlos angewendet werden, auch in belegten Ställen. Ein Verwerfen der Eier ist nicht notwendig. Die Ausbringung erfordert vom Anwender keine besonderen Schutzmaßnahmen. Erste Erfahrungen
im Feld haben eindrucksvoll gezeigt, dass eine Bekämpfung der Roten Vogelmilbe mit ELECTOR® die Legeleistung sowie die Eiergewichte spürbar verbessert.

Die Wirkung von ELECTOR® beginnt erst einige Tage nach der Ausbringung, hält dann aber lange an. Je nach Milbenbefall reicht eine einmalige gründliche Behandlung aus, um das Milbenproblem zu minimieren. Bei sehr starkem Befall kann die Aufwandmenge von ELECTOR® verdoppelt werden.

Fragen zu ELECTOR beantworten die Tierärzte bei ELANCO:

Dr. Franziska Schmidt (Mobil: 0172-675 93 45) oder

Dr. Husnija Hamsic (Mobil: 0172 – 668 31 44).

Reply to “Fachveranstaltung zur Bekämpfung der Roten Vogelmilbe am 20. April in Dötlingen-Altona”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.