animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

AVA-Tagung Göttingen: Berufspolitik, Tierschutz, Arzneimittelrecht in der Diskussion +++ Tagungsbüro meldet „nur noch wenige Plätze“

18-avaGöttingen (aho) – Anlässlich der diesjährigen Haupttagung der Agrar- und Veterinärakademie (AVA) vom 20. – 23. März 2014 in Göttingen werden wie jedes Jahr neben veterinärmedizinischen Fragestellungen auch aktuelle berufspolitische, tierschutzrelevante und arzneimittelrechtliche Fragen diskutiert.

Hier eine Auswahl:

  • Oexmann, Burkhard, Rechtsanwalt, Hamm: Tötung von Nutztieren aus juristischer Sicht. Wann sind Tötungen zu diagnostischen Zwecken gerechtfertigt?
  • Piontkowski, Arno, Düsseldorf: Umsetzung der neuen AMG Novelle in der Rinder- und Schweinepraxis & Das neue Tiergesundheitsgesetz und die 16. AMG-Novelle – Veränderungen der tierärztlichen Betreuung und Beratung.
  • Hansen, Wolfgang, Rechtsanwalt, Starnberg: Juristische Fälle aus der Rinder- und Schweinepraxis.
  • Halm, Christian, Rechtsanwalt, Neuenkirchen: Die Haftung des Tierarztes im Seuchenfall.
  • Wolter, Wilfried, Gießen: Antibiotikaeinsatz in der Milchviehhaltung – eine neue (politische) Herausforderung für den Tierarzt? & Paratuberkulose – ein wichtiges tierärztliches Thema.
  • Rademacher, Günter, München: Fallbeispiele aus der Buiatrik I + II – Diagnostik und Therapie
  • Lechner, Mirjam, Herrieden: Caudopathien – interessante Fakten für den Rinder- und Schweinepraktiker.
  • Pijl, René, Jever:Zusammenfassung des Kongresses 08/ 2013 in Bristol: „Lameness in Ruminants“ – was der Praktiker wissen sollte & Therapien der Dermatitis Digitalis.
  • Wehrend, Axel, Gießen: Aborterreger beim Rind – ein Update.
  • Hoffmann, Manfred, Naunhof: Futtereffizienz bei Milchkühen.
  • Vahlenkamp, Thomas, Leipzig: Jungsauen integrieren unter tiermedizinischen Aspekten & Erregervielfalt bei Jungsauen- Bedeutung für die Praxis.
  • Pabst, Torsten, Dülmen: Diagnostik bei Jungsauenproblemen – Erfahrungen aus der Praxis.
  • Ernst, Aileen, Göttingen: Einfluss von Tierbestandsgrößen in schweinehaltenden Betrieben auf Tierverhalten und Tiergesundheit.

… und vieles Interessantes mehr.

Versäumen Sie auch nicht den Gesellschaftsabend mit Programm am Samstagabend: Büfett – nette Gespräche mit KollegenInnen, Referenten und Industrie; Bourlesquedarbietungen.

Das komplette Veranstaltungsprogramm finden Sie hier. Die Veranstaltung ist sehr gut gebucht. Kurzentschlossene können sich selbst auch noch am Freitag, Samstag und Sonntag direkt für die Veranstaltung beim Tagungsbüro im Hotel „Freizeit In“ anmelden und sofort teilnehmen. Abgewiesen wird niemand.

Die Veranstaltung hat die ATF-Anerkennung. Es werden bis zu 22 ATF-Stunden erreicht. Die Vorträge in der Schweinesektion sind geeignet zur Fortschreibung der Fortbildungspflicht gemäß §7 Abs. 2 SchHaltHygV.

ava_banner_hautptagung_2014_234x60


Hier erfahren Sie mehr!

Reply to “AVA-Tagung Göttingen: Berufspolitik, Tierschutz, Arzneimittelrecht in der Diskussion +++ Tagungsbüro meldet „nur noch wenige Plätze“”

Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.