animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Wissenschaftler: Geflügeleinstreu erhöht Botulismusrisiko für Rinder

Belfast (aho) – Das „Agri-Food and Biosciences Institute“ (AFBI) in Belfast warnt Rinderhalter, Geflügeleinstreu als Dünger auf Weiden und Wiesen zu verwenden. Die Wissenschaftler sehen hierbei einen Zusammenhang mit einer Vielzahl von Botulismusfällen bei Rindern. Besonders problematisch sind demna …

Ganze Meldung lesen ...

Kreis Amberg-Sulzbach: Dringender Verdacht auf Botulismus +++ 13 Rinder tot

Amberg / Gunzendorf (aho) – Auf einem Bauernhof in Gunzendorf bei Auerbach (Kreis Amberg-Sulzbach) sind seit Freitag letzter Woche nach und nach immer mehr Rinder verendet oder mussten eingeschläfert werden. Wie lokale Medien berichten, geht das zuständige Landratsamt davon aus, dass es sich dabei u …

Ganze Meldung lesen ...

Botulismusverdacht: Rätselhaftes Rindersterben in Nordfriesland

Haselund / Kiel (aho) – Auf einem Bauernhof im nordfriesischen Haselund sind zwölf Rinder aus bislang noch ungeklärten Gründen verendet. Der Fall sorgt bei Landwirten und den Betreibern von Biogas – Anlagen für Verunsicherung. Wie der „Holsteinischer Courier“ und andere Regionalzeitungen berichten, …

Ganze Meldung lesen ...

Großbritannien: Bis zu 40 Rinder an Botulismus verendet

London (aho) – Auf vier Farmen im Südwesten Englands (Grenze zwischen den Grafschaften Devon und Somerset) sind bis zu 40 Rinder an Botulismus verendet. Nach ersten Untersuchungen des britischen Agrarministeriums wurde in der Region Geflügelmist zur Düngung eingesetzt. Mehrere Farmer berichteten, da …

Ganze Meldung lesen ...

Iran: Vogelsterben durch Botulismus

Teheran / Paris (aho) – Das mysteriöse Vogelsterben am Fluss Aras in West Azerbaijan wurde mit großer Wahrscheinlichkeit durch Botulismus ausgelöst. Das hat das iranische Agrarministerium dem Internationalen Tierseuchenamt in Paris gemeldet. Der Tod einer Vielzahl von Wildenten an den Flussufern hat …

Ganze Meldung lesen ...

Geflügelhaltung: Vorsicht bei Botulismus

(aid) – Auch wenn nur der begründete Verdacht besteht, dass bei Geflügel eine Botulismusinfektion besteht, ist das Geflügelfleisch nicht zum Verzehr geeignet. Zu diesem Schluss kommt das Bundesinstitut für Risikobewertung in einer Stellungnahme „Botulismus durch Geflügelfleisch“. Botulismus ist eine …

Ganze Meldung lesen ...

Botulismus: Warnung vor Geflügeleinstreu

London (aho) – Das britische Landwirtschaftsministerium „DEFRA“ und die Veterinary Laboratories Agency „VLA“ warnen britische Rinderhalter zu äußerster Vorsicht beim Umgang mit Einstreu und Kot aus Geflügelbodenhaltung. Im vergangenen Jahr war es insbesondere im England und Wales zu einem dramatis …

Ganze Meldung lesen ...

Botulismus: Massenerkrankung bei Milchkühen in Israel

(aho) – Nach einem Bericht der Zeitung „Jerusalem Post“ sind in der Region Lachish 460 Kühe an Botulismus (Vergiftung durch das Gift des Bakterium Clostridium botulinum) verendet. Dabei soll es sich bei dem Erreger „Clostridium botulinum“ um den Typ D handeln. Die Hirne der Kadaver sollen auf BS …

Ganze Meldung lesen ...

Botulismus: Die Gefahr lauert im Futter

(aid) – In der Schweiz sind in einem Milchviehbetrieb kürzlich 26 Kühe an Botulismus gestorben. Botulismus – so heißt die Vergiftung durch Botulin, das Ausscheidungsprodukt des Bakteriums Clostridium botulinum. Dieses Bakterium vermehrt sich vor allem in verwesendem tierischem Gewebe und im Erdr …

Ganze Meldung lesen ...

Kanton Bern: 25 tote Kühe durch Botulismus

Bern (aho) – Innerhalb von sechs Tagen sind auf einem Bauernhof in Niederbipp im Schweizer Kanton Bern 25 Kühe an Botulismus verendet. Der Betrieb darf zunächst keine Milch abliefern. Der Botulismus ist eine der gefährlichsten Lebensmittel- und Futtervergiftungen und endet bei Rindern fast immer …

Ganze Meldung lesen ...

Botulismus-Welle in Nordirland

Belfast (aho) – Die Rinder nordirische Farmen in der Provinz Ulster wurden im vergangenen Jahr gehäuft Opfer von Botulismus. Nach Schätzungen von Farmern und Tierärzten sind auf mehr als vierzig Farmen etwa 400 Rinder an dem Bakteriengift des Bakterium Clostridium botulinum verendet. Die Symptom …

Ganze Meldung lesen ...

Visceraler Botulismus: Ein neues Krankheitsbild in der Rinderpraxis?

(aho) – Veterinärmediziner der Universität Göttingen und vom Rindergesund- heitsdienst Mecklenburg-Vorpommern berichten in der Fachzeitschrift „Journal of Veterinary Medicine“ über eine bisher in Deutschland unbekannte Rinder- krankheit. Die Symptome sind Verdauungsstörungen (Verstopfung wechselnd …

Ganze Meldung lesen ...

Gesundheitsgefahr durch Botulismus aus der Biotonne?

Das Umweltbundesamt teilt in einer Pressemeldung mit: Es besteht nach bisherigem Erkenntnisstand keine unmittelbare und erhöhte Gefahr für Verbraucherinnen und Verbraucher, durch das Sammeln von Bioabfall oder durch das Ausbringen von Biokompost in der Landwirtschaft oder als Blumenerde an Botulism …

Ganze Meldung lesen ...

Botulismus: Gefahr für Mensch und Tier

(aho) – In seinem „Positionspapier zum Themenkomplex Clostridium botulinum“ warnt der Direktor des Instituts für Pflanzenbau und Tierproduktion in den Tropen und Subtropen, Prof. Dr. Dr. Helge Böhnel Human – und Veterinär- mediziner vor einer dramatischen Zunahme von Botulismus bei Menschen und …

Ganze Meldung lesen ...

Botulismus nach dem Verzehr von Räucherfisch

Immer wieder kommt es in Europa zu Infektionen durch Lebensmittel, die mit Keimen von Clostridium botulinum belastet sind. In Nordrhein- Westfalen erkrankten kürzlich drei Personen nach dem Verzehr vakuumverpackter, geräucherter Forellen an Botulismus. Das Bundes- institut für gesundheitlichen Ver …

Ganze Meldung lesen ...

Das Gift im Kuhstall: Sterbende Tiere, kranke Menschen

(aho) – Das Bakterium Clostridium botulinum ist ein echter Killer. Hochgefährlich und seit über zehn Jahren in vielen deutschen Rinderbeständen verbreitet. Wie das Bakterium zu den Rindern kommt, ist bis heute unklar. Tatsache ist, es breitet sich aus und betrifft immer mehr Höfe. Und es sind nicht nur Kühe betroffen. Auch Landwirte erkranken an einer allgemeinen Muskelschwäche. Zwar mahnen mittlerweile sogar Humanmediziner, Amtstierärzte und staatliche Institute vor dem Botulismus, aber die Landwirtschaftsminister der Länder und des Bundes sehen keinen Handlungsbedarf.

Ganze Meldung lesen ...

Sturm im Milchglas: Fonterra-Milchprodukte waren nie mit Clostridium botulinum belastet

ropa_milchWellington (aho/lme) – Die Warnung vor drei Chargen eines Molkekonzentrats der neuseeländischen Molkerei Fonterra war unbegründet. Wie das Agrarministerium in Wellington heute mitteilte, wurde durch einen Fehler bei einer amtlichen Untersuchung der harmlose Keim Clostridium sporogenes mit dem toxinbildenden Erreger Clostridium botulinum verwechselt.

Ganze Meldung lesen ...

TiHo und FLI untersuchen Bedeutung von Clostridium botulinum bei chronischer Rinderkrankheit

Riems/Hannover (aho) – Die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) und das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) kooperieren ab sofort in einem Forschungsverbund, um die Bedeutung des Erregers Clostridium botulinum in Rinderherden, die von einen schleichend chronischen Gesundheitsverfall betroffen sind.

Ganze Meldung lesen ...

Happach-Kasan: Rätselhafte Rindererkrankungen intensiv erforschen

Berlin (FDP) – Auf Antrag der Koalitionsfraktionen berichtete die Bundesregierung kürzlich über den aktuellen Kenntnisstand über die rätselhaften, multifaktoriellen Erkrankungen beim Milchvieh. Dazu erklärt die Sprecherin für Ernährung und Landwirtschaft der FDP-Bundestagsfraktion, Dr. Christel HAPPACH-KASAN: Die schwerwiegenden Erkrankungen von Rindern, besonders in den Milchviehregionen im Norden Deutschlands, geben Anlass zur Sorge. Es gilt, die Ursachen […]

Ganze Meldung lesen ...

Themen im Focus


Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 3 4

Pages: 1 2 3 4


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.