animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

BSE: Leuchttest für Prionen

( aho) BSE-verursachende Prionproteine können US-Forscher direkt im Blut erkrankter, aber noch lebender Tiere nachweisen. Der im Fachblatt British Medical Journal beschriebene Test beruht auf der Reaktion der Eiweiße mit Antikörpern. Der Trick: Künstlich hergestellte, im UV-Licht leuchtende Prionpr …

Ganze Meldung lesen ...

Tierernährung: Probiotika – Lotterie?

(aho) Nachdem eine Vielzahl von antibiotischen Leistungsförderern nicht mehr zur Verfügung stehen, empfehlen Fachleute und Hersteller Probiotika zur Stabilisierung der Darmfunktion. Eine aktuelle Untersuchung aus dem Institut für Physiologie, Physiologische Chemie und Tierernährung der Ludwig-M …

Ganze Meldung lesen ...

Ernährung: Übliche Empfehlungen nicht länger haltbar.

(aho/eule) Bisher als gesichert angesehene Empfehlungen zur >>gesunden>guten Figur …

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotika und Resistenzproblematik

Frankfurt (ots) – Anlässlich seines Jahreskongresses in Nürnberg vom 18. bis 21. November stellte der Bundesverband Praktischer Tierärzte e. V. (BPT) am Donnerstag den zur Fortbildung angereisten praktizierenden Tierärzten die von der „Projektgruppe Arzneimittelrecht“(1) erarbeiteten Empfehlungen …

Ganze Meldung lesen ...

Durchfall beim neugeborenen Kalb – Kolostrum schützt!

(aho) Eine Untersuchung an der Eidgenössische Forschungsanstalt für Nutztiere (RAP) hat gezeigt, dass Kolostrum von Milchkühen, welches gesammelt und dem Kalb täglich in kleinen Mengen verabreicht wird, vor Durchfall schützen kann. In den ersten Lebenswochen des Kalbes ist Durchfall die häu …

Ganze Meldung lesen ...

Der ewige Streit über die „richtige Ernährung“

„Richtige Ernährung“ im Sinne einer dem Menschen angeborenen Ernährungsweise gibt es nicht. Dessenungeachtet ist es ihnen ein Bedürfnis, Ernährungslehren zu entwickeln, die so tun als gäbe es die „richtige Ernährung“. Sie dienen ihnen dazu, die Ungewißheit, wie sie sich ernähren sollen zu bewältigen …

Ganze Meldung lesen ...

Rinderpraxis: Labmagengeschwüre beim Kalb

(aho) Nach einer Studie der II. Medizinischen Tierklinik der Universität München weisen Kälber trotz der unterschiedlichen Perforationswege (Perforation=Durchbruch) der Labmagengeschwüre ein vergleichsweise einheitliches klinisches Bild auf. Am häufigsten waren zwischen sechs und zwölf Wochen …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepest bei Wildschweinen auf dem Vormarsch

Bonn, 15. November (bme) – Eine gefährliche Seuche, die bisher überwiegend bei Hausschweinen auftrat, wird immer öfter auch für Deutschlands Schwarzkittel ein Problem: Die klassische Schweinepest. Die aktuellen Zahlen verheißen nichts Gutes. In den Jahren 1998 und 1999 nahmen die Seuchenausbrüche be …

Ganze Meldung lesen ...

Maul– und Klauenseuche: Ein Ausbruch alle fünf Jahre?

(aho) Zusammen mit der VTV richtete die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. eine international besetzte Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover aus. Prof. Moennig, Rektor der Tierärztlichen Hochschule Hannover, gab einen Überblick ü …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Leberverwürfe – Leistungsminderung beachten

Die Ursache für die Leberverwürfe bei Schlachtschweinen ist zumeist der Befall mit Spulwürmern. Daneben spielen entzündliche Leberveränderungen und stoffwechselbedingte Erkrankungen der Leber eine eher geringe Rolle. Gründe für die oft geringen Informationen über Häufigkeit und Auswirkungen der para …

Ganze Meldung lesen ...

Regelung zur Dioxinbelastung bestimmter Futterzusatzstoffe

Bonn, 8. November(bme) – Der Ständige Futtermittelausschuss hat am 18. Oktober 1999 mit qualifizierter Mehrheit ein sogenanntes Reinheitskriterium für den Dioxingehalt in bestimmten mineralischen Futtermittelzusatzstoffen beschlossen, teilt das BME (Bundesernährungsministerium) mit. Damit wird für d …

Ganze Meldung lesen ...

Zukunft der deutschen Legehennenhaltung sichern

(DBV) Das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes verfolgt mit großer Sorge die aktuelle politische Diskussion über die Legehennenhaltung in Deutschland. Die unter erheblichem wirtschaftlichem Druck stehenden deutschen Legehennenhalter sehen sich mit Entwürfen für eine nationale Hennenhaltungsverord …

Ganze Meldung lesen ...

MKS – Ausbruch in der Türkei

(aho) Wie das OIE (Office International des Epizooties) mitteilt, hat das Türkische Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten am 2. November zwei Ausbrüche der Maul – und Klauenseuche in Ost-Anatolien gemeldet. Die Meldung beruht auf Beobachtungen an erkrankten Rindern, Sektio …

Ganze Meldung lesen ...

BSE: Fünf neue Fälle in der Schweiz

(aho) Nach Angabe des Schweizer Bundesamt für Veterinärwesen wurden in der zweiten Oktoberhälfte fünf neue Fälle von Rinderwahnsinn in den Bezirken Sursee LU, Morges VD, Arbon TG, Frauenfeld TG und Glenner GR diagnostiziert. Vier der fünf Tiere wurden nach dem Inkrafttreten des Tiermehl-Fütterun …

Ganze Meldung lesen ...

Botuliusmus: Es muss nicht immer Silage sein!

(aho) Der Botulismus ist eine der gefährlichsten Lebensmittel- und Futtervergiftungen und endet bei Rindern fast immer tödlich. Ursache ist das Toxin des Bakteriums Clostridium botulinum. Es produziert das Nervengift Botulin, das die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel blockiert. Botulin ist …

Ganze Meldung lesen ...

Resistenzen: „Allerweltsdesinfektionsmittel“ unter Verdacht

(aho) Bisher konzentrierte sich die Diskussion um resistente Keime auf die Verwendung von Antibiotika in der Human – und Veterinärmedizin. Wenig beachtet wurden bisher die grossen Mengen der täglich eingesetzten Desinfektionsmittel. Ein seit mehr als 30 Jahren in Kosmetika, Deodorants, desinfizier …

Ganze Meldung lesen ...

Verbraucherschutz: Geringes Risiko bei Salmonellen und Co.

(aho) Verschiedene Erreger von Lebensmittelvergiftungen kommen beim Schwein vor, ohne dass bei den Tieren Krankheitszeichen im Bestand oder bei der Fleischuntersuchung im Schlachthof erkennbar sind. Das Schwein gilt als Träger von Salmonellen, Yersinien und auch Mykobakterien. Ziel einer gemein …

Ganze Meldung lesen ...

BSE/vCJK: Kein erhöhtes Risiko bei der Fleischverarbeitung

(aho) Wie das „Deutsches Ärzteblatt“ berichtet, ist bislang ist in Deutschland noch kein Fall der neuen Variante der Creutzfeldt- Jakob-Krankheit (vCJK) aufgetreten. Dies geht aus einem Bericht des Instituts für Neuropathologie der Universitätsklinik Göttingen hervor. An der Variante, die wahrsch …

Ganze Meldung lesen ...

Lebensmittel: Exakter Nachweis der Erregerherkunft möglich

(aho) Nachdem in sechs Kindergärten einer Kreisstadt in Sachsen- Anhalt eine Magen – Darm – Erkrankung bei 186 Kindern durch das Bakterium Campylobacter (C.) jejuni diagnostiziert wurde, konnte durch eine Kombination verschiedener Untersuchungsmethoden der Krankheitsursprung eindeutig bestimmt w …

Ganze Meldung lesen ...

AHO – Internet – Link: Trinkwassermedikation

(aho) Soll ein Arzneimittel innerhalb kürzester Zeit vielen Tieren zugeführt werden, bietet die Verabreichung mit dem Tränkewasser einige Vorteile. Sie kann schnell begonnen werden und ist – wenn notwendig – schnell umgestellt. Die gleichmäßige Einmischung der Wirkstoffe in Wasser ist auf dem l …

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 ... 674 675 676 677 678 679 680 681 682 vor


Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.