animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

MKS – Ausbruch in der Türkei

(aho) Wie das OIE (Office International des Epizooties) mitteilt, hat das Türkische Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Angelegenheiten am 2. November zwei Ausbrüche der Maul – und Klauenseuche in Ost-Anatolien gemeldet. Die Meldung beruht auf Beobachtungen an erkrankten Rindern, Sektio …

Ganze Meldung lesen ...

BSE: Fünf neue Fälle in der Schweiz

(aho) Nach Angabe des Schweizer Bundesamt für Veterinärwesen wurden in der zweiten Oktoberhälfte fünf neue Fälle von Rinderwahnsinn in den Bezirken Sursee LU, Morges VD, Arbon TG, Frauenfeld TG und Glenner GR diagnostiziert. Vier der fünf Tiere wurden nach dem Inkrafttreten des Tiermehl-Fütterun …

Ganze Meldung lesen ...

Botuliusmus: Es muss nicht immer Silage sein!

(aho) Der Botulismus ist eine der gefährlichsten Lebensmittel- und Futtervergiftungen und endet bei Rindern fast immer tödlich. Ursache ist das Toxin des Bakteriums Clostridium botulinum. Es produziert das Nervengift Botulin, das die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel blockiert. Botulin ist …

Ganze Meldung lesen ...

Resistenzen: „Allerweltsdesinfektionsmittel“ unter Verdacht

(aho) Bisher konzentrierte sich die Diskussion um resistente Keime auf die Verwendung von Antibiotika in der Human – und Veterinärmedizin. Wenig beachtet wurden bisher die grossen Mengen der täglich eingesetzten Desinfektionsmittel. Ein seit mehr als 30 Jahren in Kosmetika, Deodorants, desinfizier …

Ganze Meldung lesen ...

Verbraucherschutz: Geringes Risiko bei Salmonellen und Co.

(aho) Verschiedene Erreger von Lebensmittelvergiftungen kommen beim Schwein vor, ohne dass bei den Tieren Krankheitszeichen im Bestand oder bei der Fleischuntersuchung im Schlachthof erkennbar sind. Das Schwein gilt als Träger von Salmonellen, Yersinien und auch Mykobakterien. Ziel einer gemein …

Ganze Meldung lesen ...

BSE/vCJK: Kein erhöhtes Risiko bei der Fleischverarbeitung

(aho) Wie das „Deutsches Ärzteblatt“ berichtet, ist bislang ist in Deutschland noch kein Fall der neuen Variante der Creutzfeldt- Jakob-Krankheit (vCJK) aufgetreten. Dies geht aus einem Bericht des Instituts für Neuropathologie der Universitätsklinik Göttingen hervor. An der Variante, die wahrsch …

Ganze Meldung lesen ...

Lebensmittel: Exakter Nachweis der Erregerherkunft möglich

(aho) Nachdem in sechs Kindergärten einer Kreisstadt in Sachsen- Anhalt eine Magen – Darm – Erkrankung bei 186 Kindern durch das Bakterium Campylobacter (C.) jejuni diagnostiziert wurde, konnte durch eine Kombination verschiedener Untersuchungsmethoden der Krankheitsursprung eindeutig bestimmt w …

Ganze Meldung lesen ...

AHO – Internet – Link: Trinkwassermedikation

(aho) Soll ein Arzneimittel innerhalb kürzester Zeit vielen Tieren zugeführt werden, bietet die Verabreichung mit dem Tränkewasser einige Vorteile. Sie kann schnell begonnen werden und ist – wenn notwendig – schnell umgestellt. Die gleichmäßige Einmischung der Wirkstoffe in Wasser ist auf dem l …

Ganze Meldung lesen ...

Labmagenverlagerung: Hohes Risiko bei Energiemangel

(aho) Wie wichtig eine leistungsgerechte Fütterung bei Milchkühen ist, belegen Untersuchungen am „Department of Population Medicine, Ontario Veterinary College, University of Guelph (Ontario)“ in Canada. Dort wurde die Beziehung zwischen Milchmasse, Milchfettanteil, Milcheiweißanteil sowie dem …

Ganze Meldung lesen ...

Umwelt: Dioxin verliert seinen Schrecken

(eule) Das “Ultragift TCDD“ (Dioxin) bereitet den Wissenschaftlern Kopfzerbrechen. Wie soll man eine Substanz bewerten, auf die sogar verwandte Versuchstiere extrem unterschiedlich reagieren: Meerschweinchen sind beispielsweise 2.500mal empfindlicher als Hamster. Die Übertragung von Tierversuchen a …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin: Eine unendliche Geschichte?

(aho) In drei Werken in Brandenburg, die Trockengrünfutter herstellen und als Futtermittel abgeben, sind erhöhte Dioxinbelastungen festgestellt worden. Ursache sind offensichtlich mit Holzschutzmitteln belastete Holzabfälle, die als Brennstoff in der Immissionsschutzgenehmigung ausdrücklich ausge …

Ganze Meldung lesen ...

Beim Urlaub auf dem Bauernhof auf Hygiene achten!

(aho) Bei einem 15 Monate alten Jungen aus Bayern traten am 4.6.1999 aus völliger Gesundheit heraus Durchfall und Erbrechen auf. Zunächst besserte sich das Befinden, als aber Durchfall mit Blutbeimengungen und eine erhebliche Verschlechterung des Allgemeinzustandes eintraten, wurde der Junge in …

Ganze Meldung lesen ...

SchHaltHygV: Erster Bestandsbesuch spätestens 11.12.99

(aho) Entsprechend der Schweinehaltungshygieneverordnung (SchHaltHygV) vom 7. Juni 1999 müssen schweinehaltende Betriebe regelmässige Bestandbesuche durch den Hoftierarzt nachweisen. Der erste Bestandsbesuch muss spätestens am 11.12.99 erfolgen. Für den Besuch sollte das Bestandsverzeichnis nach …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Schweine-Influenza beim Menschen nachgewiesen.

Hong Kong (aho) Nach einem Bericht der Zeitung „South China Morning Post“ von Dienstag den 19. Oktober erkrankte ein zehn Monate altes Mädchen in Hong Kong an „Schweine-Grippe“ vom Typ H3N2. Die vom Menschen stammenden Influenza – Stämme „Sydney“ und „Harbin“ , ebenfalls H3N2 – Viren, waren nic …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Echinococcus-Befall aus Japan gemeldet.

(aho) In einem Presseinterview berichtete Professor Takashi Inaba von der Hirosaki Universität (Japan), dass kürzlich bei drei Schlachtschweinen von der Insel Hokaido ein Befall der Leber mit Echinokokken-Finnen festgestellt wurde. Bisher ist unbekannt, wo und wie sich die Schweine infiziert habe …

Ganze Meldung lesen ...

BSE: Wird Hirnmasse beim Schlachten im Fleisch verbreitet?

London (aho) Trotz erheblicher Anstrengungen der Britischen Regierung, die Konsumenten von Rindfleisch vor der neuen Variante der Creutzfeldt – Jakob – Krankheit zu schützen, tauchen doch immer wieder im Lande selbst Zweifel an der Effektivität auf. So berichtet die angesehene Zeitung “Times …

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotika: Einsatz in der Humanmedizin häufig unqualifiziert

(aho) Kaum eine Woche vergeht, in der nicht Landwirten und Tierärzten vorgeworfen wird, mit Antibiotika leichtfertig und unqualifiziert umzugehen. Offensichtlich gibt es aber auch – wie eine britische Studie belegt – in der Humanmedizin erheblichen Handlungsbedarf. Obwohl jeder Humanmedizine …

Ganze Meldung lesen ...

Labmagenverlagerung: Risikokühe intensiv beobachten

(aho) Wie eine Untersuchung des „College of Veterinary Medicine“, der Universität von Tennessee, Knoxville, USA, an insgesamt sechs Milchviehhaltungen belegt, lassen sich für eine Labmagenverlagerung typische prädisponierende Faktoren ausmachen. So ein tot geborenes Kalb, Zwillinge, Milchfieber, …

Ganze Meldung lesen ...

Streptokokken sind nicht nur für Schweine gefährlich!

(aho) Streptokokken sind gefürchtete Krankheitserreger beim Schwein. Die Erreger werden im Zusammenhang mit Lungen -, Hirnhaut und Mittelohrentzündungen gefunden. Offensichtlich kann der Keim auch für Menschen gefährlich werden. Am 27. August diesen Jahres starb in Groß Britannien (Yorkshire) e …

Ganze Meldung lesen ...

Mastitis: Frühzeitig antibiotisch behandeln.

(aho) Wie wichtig es ist, Euterentzündungen frühzeitig zu erkennen und dann sofort zu behandeln, belegen Versuche am Institut für Tiergesundheit in Newbury, Groß Britannien. Nachdem mit einer Euterinfusion der Erreger Streptococcus uberis (500 KBE) in die Eutervierteln eingebracht wurde, entwick …

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 ... 676 677 678 679 680 681 682 683 684 vor


Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.