animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Verwahrlost, schlecht ernährt: Veterinäramt macht Kuhstall dicht; Tierhalteverbot

Konstanz (aho) – In einem Rinderstall im Wutacher Ortsteil Münchingen (Kreis Waldshut) hat das Veterinäramt Kreis Waldshut etwa 50 verwahrloste und schlecht ernährte Tiere entdeckt. Das meldet der in Konstanz erscheinende Südkurier unter Berufung auf den Pressesprecher des Landratsamtes in Waldshut, Jürgen Glocker. Der Anordnung des Veterinäramtes, bis Dienstag dieser Woche den Stall zu räumen […]

Ganze Meldung lesen ...

Tierquälerei: Landwirt muss 12.250 Euro Strafe zahlen +++ Vierjähriges Tierhalteverbot

Kitzingen (aho) – Weil sich ein einschlägig vorbestrafter Landwirt im November des vergangenen Jahres sich nicht um eine völlig unterernährte Kuh kümmerte und das Tier auf der Weide verendete, musste sich er sich jetzt vor dem Amtsgericht Kitzingen verantworten. Der Verurteilte war für das zuständige Veterinäramt kein Unbekannter. Mal kettete er Kühe an eine Baggerschaufel, […]

Ganze Meldung lesen ...

Unerlaubte Massenschächtung von Schafen gestoppt

Stuttgart/Alsheim (aho) – Auf dem Gelände einer Gärtnerei in Alsheim (Kreis Alzey-Worms) haben möglicherweise Muslime aus Anlass des muslimischen Opferfestes „Kurban Bayrami“ in den vergangenen Tagen 58 Schafe geschächtet. Wie der SWR und andere Medien gleichlautend unter Berufung auf eine Sprecherin der Kreisverwaltung melden, habe das Veterinäramt das Massenschächten. Ein anonymer Anrufer hatte die Kreisverwaltung […]

Ganze Meldung lesen ...

Kadaver verbrannt, Schafe verhungert, abgemagert: Schafhalterin wegen Tierquälerei verurteilt

Leutkirch/Sigmaringen (aho) – Eine Schafzüchterin aus dem Kreis Sigmaringen wurde heute vom Amtsgericht Sigmaringen wegen Tierquälerei zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe mit einer Bewährungszeit von drei Jahren verurteilt. Hierüber berichtet die Schwäbische Zeitung in ihrer aktuellen Ausgabe. Tiere darf die Angeklagte nicht mehr halten. Ihren Betrieb musste sie einstellen. Die Frau hatte trotz erheblicher Erkrankungen bei […]

Ganze Meldung lesen ...

Zwei Jahre für Tierquälerei: Einschlägig vorbestrafter Landwirt zu Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt

Ganze Meldung lesen ...

Traditionelles Opferfest Kurban Bayrami: Kreisveterinäramt Siegburg überwacht Schlachtungen

Ganze Meldung lesen ...

Kälber zusammengepfercht: Polizei stoppt Tiertransport

Ganze Meldung lesen ...

Verurteilt: Landwirt lässt kalbende Kuh leiden

Ganze Meldung lesen ...

Staatsanwaltschaft: Keine Ermittlungen gegen Ministerin Grotelüschen

Ganze Meldung lesen ...

Deutsche Geflügelwirtschaft weist pauschale Vorwürfe zum Antibiotika-Einsatz zurück +++ Nur 15 Betriebe ausgewertet

Ganze Meldung lesen ...

Tierschutzfall im Alb-Donau-Kreis: Veterinärbehörde erlässt Sofortmaßnahmen gegen Milchviehhalter

Ulm (aho) – Ein Milchviehhalter im Alb-Donau-Kreis ist wegen Verstößen gegen den Tierschutz ins Visier der Behörden geraten. Veterinärmediziner des Landratsamts waren am Mittwoch auf dem Betrieb und fanden zahlreiche Tiere in sehr schlechtem Zustand vor, wie die Behörde mitteilte. Der Betrieb hält über 40 Milchkühe, Bullen und Kälber. Vor allem unter den größeren Tieren […]

Ganze Meldung lesen ...

Der Odenwaldkreis mahnt: Tierhaltung muss gemeldet werden

Erbach (pm) – Das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Landratsamtes Odenwaldkreises weist aus gegebenem Anlass auf folgende Regelungen nach der Verordnung zum Schutz gegen die Verschleppung von Tierseuchen im Viehverkehr (Viehverkehrsverordnung – ViehVerkV) hin: Wer Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Einhufer, Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln oder Laufvögel halten will, hat […]

Ganze Meldung lesen ...

Ex-Biobauer muss 10.000 EURO Fördergelder zurückzahlen

Minden (aho) – Im Rechtsstreit um insgesamt 100.000 Euro Fördergelder für ökologische Anbau- und Produktionsverfahren hat ein ehemaliger Produzent von Bio-Geflügel eine erste Niederlage hinnehmen müssen. Wie das Verwaltungsgericht Minden am Montag mitteilte, muss der „Ex-Bio-Baron“ aus Delbrück (NRW) 10.000 Euro an die Landwirtschaftskammer NRW zurückzahlen. Der Verurteilte hatte konventionelles Futter an Biotiere verfüttert und […]

Ganze Meldung lesen ...

10.000 €: Landwirt wegen Tierquälerei verurteilt

Oberndorf/Freudenstadt (aho) – Der Landwirt aus einem Freudenstädter Stadtteil, der seine Rinder qualvoll verenden ließ, hat einen Strafbefehl über 10.000 Euro akzeptiert und darf keine Tiere mehr halten. Verurteilt wurde der Landwirt auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen 39 tateinheitlich begangener Vergehen der Tierquälerei. Dies teilte Hans Kern, Verwaltungsleiter des Amtsgerichts in Freudenstadt, auf Anfrage der […]

Ganze Meldung lesen ...

Tierarzt Dr. Fechter scheitert vor Gericht

Regensburg (aho) – Das Regensburger Verwaltungsgericht hat die Klage von Tierarzt Fechter auf Wiedererteilung der Approbation zurückgewiesen. Das teilte Heinrich Schuster, Sprecher der Regierung von Oberbayern mit. Seine Behörde hatte bereits im September des vergangenen Jahres einen entsprechenden Antrag abgelehnt. „Das Verwaltungsgericht Regensburg folgte nun den Überlegungen der Regierung von Oberbayern“, sagte Schuster der Passauer […]

Ganze Meldung lesen ...

Schweinemastskandal reloaded: Tierarzt Dr. Fechter klagt vor dem Verwaltungsgericht

Passau/Regensburg (aho) – Der wegen illegalem Medikamentenhandel im sogenannten Schweinemastskandal verurteilte Straubinger Tierarzt Dr. Roland Fechter klagt vor dem Verwaltungsgericht Regensburg auf Wiedererteilung seiner Approbation als Tierarzt. Sein Ansinnen wurde gestern vom Gericht angehört. Eine Entscheidung wurde aber noch nicht mitgeteilt. Das berichtet die „Passauer Neue Presse“. Das Landgericht Regensburg hatte im Jahr 2002 Fechter in rund 500 Fällen wegen Verstößen gegen das Arzneimittelgesetz für schuldig befunden. Zusätzlich wurden damals 300.000 Euro von den Umsätzen, die der Tierarzt mit illegalem Medikamentenhandel erzielt hat, vom Staat eingezogen, außerdem seine Zulassung als Tierarzt.

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: Einsparungen durch „entschlackte“ Vorschriften für Tierarzneimittel

Den Haag (aho) – In den Niederlanden sollen durch eine Vereinfachung von Vorschriften für die Abgabe und Anwendung von Tierarzneimitteln Handel, Tierärzte und Tierhalter entlastet werden. Wie das niederländische Landwirtschaftsministerium kürzlich mitteilte, sollen die Entlastungen einen Einspareffekt von 13 Millionen Euro erbringen. Die neuen Regeln sollen sich näher an den Minimalanforderungen der EU orientieren.

Ganze Meldung lesen ...

Zu wenig Futter, kaum Pflege: Landwirt musste Tiere abgeben; bedroht Amtsveterinäre mit dem Tode

Augsburg/Altenstadt/Weißenhorn (aho) – Wegen unsachgemäßer Haltung musste ein Landwirt aus einem Ortsteil von Altenstadt seine Ziegen, Schafe und Rinder abgeben. Der Mann habe Mitarbeiter des Veterinäramtes am Telefon massiv bedroht, sagte Dr. Jörg Krebs, der stellvertretende Leiter der Behörde, gestern gegenüber der Augsburger Allgemeine. „So etwas habe ich in meiner 20-jährigen Berufslaufbahn noch nie erlebt.“ […]

Ganze Meldung lesen ...

Verwahrloste Tiere in Bad Wurzach geborgen: Landwirt erhält Tierhaltungsverbot

Ravensburg (aho) – Rund 70 verwahrloste und abgemagerte Schafe, Ziegen, Kühe, Schweine und Kaninchen sind von Polizisten und Tierärzten von einem Bauernhof in Bad Wurzach (Kreis Ravensburg) gerettet worden. Drei Tiere ließ die Behörde noch am Dienstag einschläfern, zwei weitere am Mittwoch. Das Veterinäramt hatte zunächst versucht, die Missstände durch Anordnungen nach dem Verwaltungsrecht zu […]

Ganze Meldung lesen ...

Schafe von S-Bahn erfasst +++ Halter drohen Strafverfahren und hohe Schadensersatzforderungen

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 ... 21 22 23 24 25 26 27 28 29 vor


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.