animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Schweiz: Rekord bei Strafverfahren wegen Tierquälerei

Zürich (aho) – 2010 wurden in der Schweiz so viele Tierschutzdelikte untersucht wie noch nie. Dies zeigt eine Analyse der Stiftung für das Tier im Recht (TIR), die an der heutigen Medienkonferenz der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Ganze Meldung lesen ...

Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Wiesenhof ein; Pächterin verantwortlich

Verden/Rechterfeld (aho) – Die seit dem Frühjahr 2010 laufenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen das Unternehmen PHW (Wiesenhof), Rechterfeld, sind eingestellt worden. Ebenso das Verfahren gegen den sogenannten Impftrupp. Das teilte jetzt die Firma Wiesenhof mit.

Ganze Meldung lesen ...

Mehr Kontrollen, mehr Transparenz: Remmel will bundesweite Antibiotikakonferenz

Düsseldorf (aho) – NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel (Grüne) will zusammen mit den Bundesländern den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung kurzfristig und deutlich reduzieren. Er forderte deshalb heute im Düsseldorfer Landtag die Bundesländer zu einer gemeinsamen Antibiotikakonferenz auf. Remmel plädierte in der Landtagsdebatte für strengere Kontrollen, einheitliche Regelungen und mehr Transparenz beim Einsatz von Antibiotika.

Ganze Meldung lesen ...

„Müssen wir Landwirte jetzt in Angst und Schrecken leben?“ Erneut Brandanschlag auf einen im Bau befindlichen Hähnchenmaststall

[Foto S. Ritter] Lüneburg (aho) – Nach einer Brandstiftung in einer im Bau befindlichen Hähnchenmastanlage in Schnega (Lüchow-Dannenberg) ermittelt die Polizei auf „Hochtouren“. Bereits in der Nacht zum 05.12.11 waren Unbekannte gewaltsam auf das Gelände der Anlage in Schnega-Bahnhof gelangt und hatten in einem fast fertig gestellten jedoch noch leerstehenden Stallgebäude mehrere Brände gelegt. Die Ermittler gehen derzeit auch davon aus, dass Brandbeschleuniger eingesetzt wurden. Das Feuer verursachte nicht unerhebliche Beschädigungen im Bereich des Daches sowie der Wände, löschte sich jedoch aufgrund der Witterung in der Nacht zum 05.12.11 selbstständig, so dass nicht noch größerer Sachschaden entstand. Die Polizei beziffert den Schaden derzeit auf mehreren zehntausend Euro.

Ganze Meldung lesen ...

Rede der Niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan „Gefahr aus dem Stall: Immer mehr Menschen erkranken an resistenten Keimen – Was tut die Landesregierung?“

Es gilt das gesprochene Wort!

Sitzung des Niedersächsischen Landtages am 08.12.2011

„Es ist ja nicht das erste Mal, dass die Landesregierung den Landtag über die Maßnahmen gegen Antibiotika-Resistenzen informiert. Erst im November-Plenum hatten wir ausführlich über die Initiativen im Veterinärbereich debattiert.

Ganze Meldung lesen ...

Österreich: Amtstierarzt beschlagnahmt 280 Schafe

Leutschach (aho) – Wegen schlechter Haltung hat der Amtstierarzt des Bezirk Leibnitz (Steiermark) die rund 280 Schafe eines Schafhalters in Leutschach beschlagnahmt und in einer Tierauffangstelle untergebracht. Zudem hätten auf den landwirtschaftlichen Anwesen bauliche Mängel bestanden, heißt es aus der Verwaltung. Dem Schafhalter droht ein Strafverfahren.

Ganze Meldung lesen ...

Ministerin Aigner will betäubungslose Ferkelkastration ab 2017 verbieten

Berlin (aho) – Die betäubungslosen Ferkelkastration soll mit Datum 1. Januar 2017 verboten werden. Das geht aus einem Referentenentwurf zur Novellierung des Tierschutzgesetzes hervor. Der Entwurf soll in dieser Woche mit den anderen betroffenen Ministerien abgestimmt werden. Die Novellierung soll dem Vernehmen nach bereits 2012 erfolgen.

Ganze Meldung lesen ...

Unbelehrbar: Landwirt erneut wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr verurteilt

Schwedt (ah) – Ein Landwirt aus Frauenhagen (Uckermark) wurde am Dienstag vom Amtsgericht Schwedt wegen fahrlässigen Eingriffs in den Bahnverkehr zu einer sechsmonatigen Freiheitstrafe verurteilt. Die Strafe wurde zu Bewährung ausgesetzt. Zusätzlich muss der Mann 1.000 Euro Bußgeld an die Staatskasse zahlen. Das Gericht befand den Verurteilten in zwei Fällen für schuldig, im Jahr 2010 die notwendige Kontrolle seiner Rinder vernachlässigt zu haben. Die Rinder hatten die Umzäunung durchbrochen, waren auf Bahngleise gelaufen und hatten den Bahnverkehr blockiert.

Ganze Meldung lesen ...

1.800 Euro Geldstrafe: Rinder völlig unzureichend versorgt; miserable Haltungsbedingungen

Schlüchtern (aho) – Weil seine Rinder Anfang des Jahres kniehoch im Mist standen, ausreichend Einstreu fehlte und die Tiere teilweise garnicht an das Tränkewasser herankamen, wurde jetzt ein Landwirt aus dem Altkreis Schlüchtern vom Amtsgericht Schlüchtern wegen Tierquälerei zu einer Geldstrafe von 1.800 Euro verurteilt. Während der Verhandlung kamen weitere Verfehlungen zur Sprache. So holte […]

Ganze Meldung lesen ...

Gravierende Hygienemängel: Verwaltungsgericht bestätigt Teilschließung eines Schlachthofes

Osnabrück (aho) – Wegen „gravierender hygienischer und baulicher Mängel“ droht einem Schlachtbetrieb in Dissen (Landkreis Osnabrück) die behördliche Teil-Schließung. Das Verwaltungsgericht Osnabrück hat mit Beschluss vom 24.11.2011 den Entzug der Schlachterlaubnis für Rinder durch das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES), das auch die Herstellung von weißem Pansen als Lebensmittel untersagte. Der Beschluss ist […]

Ganze Meldung lesen ...

Saarländische Behörden wollen Rinderhaltungen verschärft kontrollieren

Saarbrücken/Losheim (aho) – Als Reaktion auf den Fund von fünf Rinderkadavern und -skeletten auf einem Hof in Losheim haben die Behörden des Saarlandes Schwerpunktkontrollen bei Rinderhaltern angekündigt. In den nächsten Monaten sollen deshalb 100 der 800 saarländischen Rinderhalter unter die Lupe genommen werden.

Ganze Meldung lesen ...

Tierhaltung und Tierschutz im Brennpunkt gesellschaftlicher Diskussion: Ein Seminar zu Tierschutz, Tierschutznutztierhaltungsverordnung und Kommunikation mit dem Verbraucher

[Schwanzkannibalismus: Sind es die Haltungsbedingungen?] Horstmar-Leer (aho) – „Massentierhaltung“, „Tierqual“, „Tiertransporte“ und „Skandal“. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht mit diesen Reizworten über die landwirtschaftliche Tierhaltung in den Medien berichtet wird. Immer häufige definieren Gesellschaftsgruppen außerhalb der Landwirt- und Tierärzteschaft, was tiergerecht und tierschutzkonform ist. Die heutigen Anforderungen an die Schweineproduktion verlangen deshalb auch nach Wissen um Haltungs-, Fütterungs- und Managementfragen.

Ganze Meldung lesen ...

Tierschützer finden illegale Kadaverdeponie

Losheim am See (aho) – Auf enem Gelände in der ähe eines Bauernhofs in Losheim am See / Wahlen (Merzig-Wadern) im Norden des Saarlands haben Tierschützer die Kadaver mehrerer Kühe und Kälber entdeckt. Die Kadaver sind zum Teil skelettiert, so dass auf es sich um wiederholte Ablagerungen handeln muss. Ohrmarken konnten bisher an den Kadavern nicht gefunden werden, so ein Tierschützer im Interview.

Ganze Meldung lesen ...

Zu viele Hühner im Käfig: Gericht schöpft 100.000 Euro Mehrgewinn ab

Heilbronn/Gemmingen (aho) – Weil er zu viele Hühner auf seinem Hof gehalten hat, muss der Besitzer des Gemminger Geflügelhofs Rainer S. jetzt 100.000 Euro an den Landkreis zahlen. Rainer S. akzeptierte in einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Heilbronn diesen Betrag, mit dem der Landkreis die Mehreinnahmen abschöpft, die der Hof mit den zu viel gehaltenen […]

Ganze Meldung lesen ...

Gericht: Unterschiedslose Verwendung von „genussuntauglichen“ Geflügelschlachtresten für Tierfutter unzulässig

Lüneburg (aho) – Als genussuntauglich aussortiertes Geflügel darf nicht mit anderen Schlachtresten vermischt und zu Tierfutter verarbeitet werden. Damit hat Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg ein entsprechendes Verbot des Landkreises Vechta bestätigt.

Ganze Meldung lesen ...

26 Schafe illegal geschächtet

Düren/Kreuzau (aho) – Auch im Kreis Düren wurde eine illegale Schafschächtung zum islamischen Opferfest aufgedeckt. Am vergangen Sonntag machte ein Anrufer die Behörden auf eine Schwarzschlachtung von Schafen in der Scheune eines landwirtschaftlichen Betriebes im Raum Kreuzau aufmerksam, die offensichtlich ohne die vorgeschriebene Betäubung und ohne eine Anmeldung zur Fleischbeschau ablief. Beim Eintreffen der Beamten […]

Ganze Meldung lesen ...

Maßnahmenpaket des BMELV zu Antibiotika in der Tierhaltung – Einsatz von Antibiotika transparenter machen, konsequent minimieren und Resistenzen bekämpfen

Berlin (bmelv) – Durch ein Paket gezielter Maßnahmen wird das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung besser erfassen und die Datennutzung neu regeln. Ziel ist es, im Rahmen der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART) bundesweit eine Minimierung der verabreichten Antibiotika-Mengen zu erreichen und die Überwachung durch die zuständigen Länderbehörden zu […]

Ganze Meldung lesen ...

NDR Info: Ministerin Aigner will Antibiotika-Einsatz in der Tierhaltung neu regeln

Hamburg (aho) – Das Bundeslandwirtschaftsministerium will den Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung genauer erfassen und die Datenerhebung neu regeln. Das meldet NDR-Info unter Berufung auf ein bisher unveröffentlichtes Maßnahmenpaket des Ministeriums, das dem Radioprogramm NDR Info vorliegt. „Mein Ziel ist es, bundesweit eine Minimierung der Antibiotika-Mengen zu erreichen und die Überwachung durch die zuständigen Länderbehörden zu verbessern“, wird Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner von NDR Info zitiert.

Ganze Meldung lesen ...

Eschweiler: Illegal geschlachtete Schafe

Eschweiler (aho) – Bei der Kontrolle eines PKWs in Eschweiler haben Polizeibeamte Fleisch und Felle zweier Schafe entdeckt. Ein Anwohner hatte der Polizei einen Hinweis gegeben. Nach bisherigen Ermittlungen waren die Schafe auf einer Wiese geschlachtet worden. Dort fanden die Beamten die vergrabenen Schlachtabfälle. Das Veterinäramt und die Staatsanwaltschaft Aachen wurden eingeschaltet.

Ganze Meldung lesen ...

Zehn Schafe illegal geschächtet; 120 Tiere beschlagnahmt

Düsseldorf/Schermbeck (aho) – Polizei und Veterinäramt haben auf einem Bauernhof in Schmerbeck Ortsteil Dämmerwald (Kreis Wesel) das Schächten von Schafen zum islamischen Opferfest beendet. Zehn bereits getötete Schafe und 120 lebende Tiere wurden sichergestellt. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie am Sonntag 40 Autos mit auswärtigen Kennzeichen und jeder Menge Tier-Anhänger anreisten und daraufhin die Behörden alarmiert.

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 ... 26 27 28 29 30 31 32 33

Pages: 1 2 ... 26 27 28 29 30 31 32 33


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.