animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Seit 15 Jahren verboten: Amtstierärzte finden immer noch festgebundene Kälber

angebunen-kaelber[Foto: LK Lörrach] Lörrach (aho) – Obwohl Rinder, die jünger als sechs Monate alt sind, seit 15 Jahren nicht mehr angebunden gehalten werden dürfen, haben Amtsveterinäre des Landkreises Lörrach in den letzten drei Wochen bei Kontrollen in mehreren landwirtschaftlichen Betrieben angebundene Kälber vorgefunden.

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin im Futtermittel – Schadenersatzanspruch eines Landwirts

futterpellets_01.jpgOldenburg (OLG) – Der 2. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat eine Futtermittelherstellerin aus dem Oldenburger Münsterland zur Zahlung von Schadenersatz für die Lieferung dioxinbelasteten Futters verurteilt. Er bestätigte die Entscheidung des Landgerichts Oldenburg und zuvor des 12. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Oldenburg mit der die Futtermittelherstellerin nicht einverstanden war.

Ganze Meldung lesen ...

Agrarausschuss lehnt Antibiotika-Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen ab

spritze_3Berlin (aho) – Ein Antrag (18/3152) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Reduzierung des Einsatzes von Antibiotika in der Tierhaltung wurde im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft mit den Stimmen von CDU/CSU und SPD nicht zur Annahme empfohlen.

Ganze Meldung lesen ...

Thüringen: LKA-Beamte durchsuchten mehrere Schweinehaltungen

ferkelinnarkoseJena (aho) – Beamte des Landeskriminalamtes Thüringen und der Kriminalpolizeiinspektion Jena haben gestern ein Schweinehaltung, eine Tierarztpraxis sowie Privathäuser im Saale-Holzland-Kreis durchsucht. Es besteht der Verdacht, dass gegen das Tierschutzgesetz sowie gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen wird. Die vorliegenden Anzeigen richten sich gegen die Verantwortlichen des Betriebes sowie gegen den verantwortlichen Tierarzt.

Ganze Meldung lesen ...

Schweinezüchter Straathof kann Betriebe fortführen

schwein_maulSchwerin (aho) – Trotz einer Vielzahl von Rechtsverstößen in den drei Schweinezuchtbetrieben der Straathof Holding in Mecklenburg-Vorpommern (MV) sieht das Landwirtschaftsministerium keinen Anlass, dem Eigentümer die Betriebsgenehmigung zu entziehen. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf kleine Anfragen der Grünen und der Linken im Landtag hervor.

Straathof betreibt in MV drei Großstallanlagen: In Medow, Alt Tellin (beide Vorpommern Greifswald) sowie in Fahrbinde (Ludwigslust-Parchim).

Ganze Meldung lesen ...

Bundesrat gibt grünes Licht für Ende der BSE-Tests

Rind_laufendBerlin (aho) – Gesunde Rinder, die in Deutschland geschlachtet werden, müssen in Zukunft nicht mehr auf BSE getestet werden. Der Bundesrat stimmte am Freitag einer entsprechenden Verordnung zu. Es sollen die systematischen Untersuchungen von mehr als acht Jahre alten Rindern eingestellt werden.

Ganze Meldung lesen ...

Niederlande: NVWA beschlagnahmt Tierarzneimittel

spritze_3Utrecht (aho) – In der niederländischen Provinz Gelderland hat die niederländische Lebensmittelsicherheitsbehörde (Nederlandse Voedsel- en Waren Autoriteit: NVWA) große Mengen an Tierarzneimitteln beschlagnahmt.

Ganze Meldung lesen ...

Verheerende Missstände; 20 Tiere tot: Mutterkuhbetrieb wird komplett aufgelöst

kalb_02.jpgEhingen (aho) – In einem Mutterkuhbetrieb in Rottenacker im Alb-Donau-Kreis (Altkreis Ehingen) wurden am vergangenen Freitag 20 Kühe und Kälber tot aufgefunden und sehr schwere Verstöße gegen den Tierschutz festgestellt. Der Bestand wird nach Angaben des Landratsamts komplett aufgelöst.

Ganze Meldung lesen ...

Katastrophale Verhältnisse: Veterinäramt muss 60 Rinder sicherstellen; Landwirt erwartet Tierhaltungsverbot

Rinder Hohenzell 4Gelnhausen/Hohenzell (aho) – Veterinärbeamte des Main-Kinzig-Kreises haben in einem Stall im Schlüchterner Ortsteil Hohenzell bei einer Kontrolle insgesamt 60 Rinder unter katastrophalen Verhältnissen vorgefunden.

Ganze Meldung lesen ...

Experten berichten zur Wasserversorgung von Schafen

drei_schafe_frei(aho) – In der Praxis der tierschutzrechtlichen Bewertung von extensiven Haltungen kleiner Wiederkäuer, insbesondere der Hüte- und Wanderschäferei, stellt die Wasserversorgung häufig einen strittigen Punkt zwischen der Öffentlichkeit, Kontrollinstanzen, Tierhaltern und Tierärzten dar. Ziel einer Veröffentlichung in der Fachzeitschrift „Tierärztliche Praxis“ ist es daher, die gesetzlichen Vorgaben sowie den Stand des Wissens zu Wasserbedarf, Wassermetabolismus …

Ganze Meldung lesen ...

Tötung männlicher Eintagsküken: NRW unterliegt vor Verwaltungsgericht Minden

zwei_kueken_02Minden (aho) – Das Verwaltungsgericht (VG) Minden hat dem Land Nordrhein-Westfalen untersagt, per Erlass das Töten männlicher Eintagsküken zu verbieten. Das ergibt sich aus Urteilen vom 30. Januar 2015. Wie das VG Minden am Freitag mitteilte, hat das Gericht unter Vorsitz des Präsidenten Klaus Peter Frenzen entschieden, dass die Untersagung der in der Geflügelzucht vorzufindenden Praxis, wonach …

Ganze Meldung lesen ...

Risikoberuf Tierarzt: Werden Sie Ihr eigener Arbeitsschutzprofi!

tierarzt_kalbGöttingen (aho) – Das Arbeiten mit Tieren ist gefährlich! In einer Untersuchung der Berufsgenossenschaft (BGW) im Zeitraum 2008-2012 über Arbeitsunfälle rangiert die Gruppe, die mit Tieren arbeitet mit weitem Abstand …

Ganze Meldung lesen ...

Zu Zeiten von Vogelgrippe nicht desinfiziert: Polizei stoppt Hühnertransport-LKW

Polizei_OesterreichBremen (aho) – Beamte der Verkehrspolizei haben am Mittwoch auf der A 1 zwischen dem Bremer Kreuz und Brinkum einen niederländischen LKW kontrolliert, da der Fahrer verschiedene Verkehrsregeln missachtete. Als die Beamten das Fahrzeug begutachteten, stellten sie fest, dass es sich hier um einen Lastzug für den Lebendhühnertransport handelte.

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Vechta verlängert Stallpflicht

huener_04Vechta (aho) – Im Landkreis Vechta wird die Ende November für Geflügel angeordnete Stallpflicht unbefristet verlängert.

In der tierseuchenbehördlichen Allgemeinverfügung begründet der Landkreis die Entscheidung:

Ganze Meldung lesen ...

Menschenverachtend: Tierschützer bejubeln Tod eines Landwirtes +++ Die Kreisbauernschaft Oberbergischer Kreis erstattete Strafanzeige

ekel_200_01(RLV) – „Tierschutz hat seine Grenzen – nämlich bei der Würde des Menschen“, betont Helmut Dresbach, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Oberbergischer Kreis. Im Internet hatte die Tierschutzorganisation Animal Peace einen Bullen, der einen Nümbrechter Landwirt getötet hat, bejubelt. Die Kreisbauernschaft ist entsetzt und erstattete heute eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Köln.

Ganze Meldung lesen ...

Erneut Pestizid-Futter auf Bio-Legehennenbetrieben

eier_drei_dotterHannover (aho) – Zwei weitere Bio-Legehennenbetriebe im Weser-Ems-Gebiet dürfen in den nächsten sechs Wochen weder Eier noch Schlachterzeugnisse als Öko-Produkte vermarkten, teilte das Landwirtschaftsministerium in Hannover am Montag mit.

Ganze Meldung lesen ...

Öko-Hühnerfutter mit Pestiziden belastet: Erneut zwei Biobetriebe in Niedersachsen gesperrt

eier_teller_aufgeschlagenHannover/Oldenburg (aho) – Erneut ist mit Pestiziden belastetes Hühnerfutter nach Niedersachsen geliefert worden. Wie das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) mitteilte, sind zwei Bio-Legehennenbetriebe im Weser-Ems-Gebiet betroffen.

Ganze Meldung lesen ...

Grenzwertüberschreitung bei Futter: Erneut Bio-Betriebe gesperrt

skalenSchwerin (aho) – In Bio-Betrieben Mecklenburg-Vorpommerns ist es erneut zu Grenzwertüberschreitungen bei Futtermitteln gekommen. Aufgrund des Nachweises mussten 22 Betriebe für den Vertrieb für Waren des ökologischen Landbaus gesperrt werden. „Der ökologische Landbau erleidet damit einen erneuten Rückschlag im Kampf um das Vertrauen der Verbraucher. Wir müssen jetzt alles daran setzen, damit wir hier eine Trendwende erreichen“, bewertete Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, die aktuellen Entwicklungen.

Ganze Meldung lesen ...

Das aktuelle aho-Interview: Von Schwänzen, Prämien und Politik

4cProfBlaha (5)Hannover (aho) – Ein Bericht des NDR über eine bisher unveröffentlichte Studie der Tierärztlichen Hochschule zum Nichtkupiren der Ferkelschwänze hat heftige Reaktionen provoziert. Die Studie dokumentiert, dass auf den untersuchten Praxisbetrieben, trotz der Bereitschaft der Landwirte und der wissenschaftlichen Begleitung, bei den Tiergruppen mit nicht kupierten Schwänzen signifikant mehr Schwanzkannibalismus auftrat als bei kupierten Tieren.

Ganze Meldung lesen ...

Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt erlässt Eil-Verordnung zum Schutz vor Geflügelpest

paragraphBerlin (bmel) – Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat am Montag eine Eil-Verordnung unterzeichnet, mit der alle Enten- und Gänsehalter verpflichtet werden, Ihre Tierbestände vor dem Transport auf das Vorliegen von Geflügelpest zu untersuchen. Nur bei einem negativen Testergebnis dürfen die Tiere transportiert und geschlachtet werden.

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 25 26 27 vor


Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.