animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Verwaltungsgericht Stuttgart: Impfpflicht gegen Blauzungenkrankheit rechtens

Stuttgart (aho) – Die Verpflichtung für Tierhalter, ihre Tiere gegen die Blauzungenkrankheit impfen zu lassen, ist rechtens. Wie am Dienstag bekannt wurde, wies das Verwaltungsgericht Stuttgart die Eilanträge von vier Landwirten zurück. Diese hatten gegen die Anordnung des Landwirtschaftsministeriums Baden-Württemberg vom Februar geklagt, nach der alle Schafe und Ziegen sowie weibliche und männliche Zuchtrinder im […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Ludwigslust: Erneut Schlachtabfälle illegal im Wald entsorgt

Ludwigslust (aho) – Am 22. Juni 2009 erhielt das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Ludwigslust den telefonischen Hinweis, dass jetzt bereits zum vierten Mal in dem Revier eines Jagdpächters illegal Schlachtabfälle, vermutlich von Schafen, abgekippt wurden. In unmittelbarer Nähe eines Waldweges zwischen Grabow und Neu Karstädt hatten Unbekannte Schlachtabfälle von mindestens vier Schafen einfach entsorgt. Es wird […]

Ganze Meldung lesen ...

Rückstandshöchstmengen in der EU neu geregelt

Berlin (BMVEL) – Am 16.Juni 2009 wurde die europäische Rückstandshöchstmengenverordnung 470/2009 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. „Das Prüf- und Einstufungsverfahren nach dieser Verordnung ist Grundvoraussetzung für die Zulassung von Tierarzneimitteln für Lebensmittel liefernde Tiere“, sagte Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Gert Lindemann, in Berlin. „Die aufgrund der Verordnung gelisteten Rückstandshöchstmengen sind […]

Ganze Meldung lesen ...

Tierbestand

Ganze Meldung lesen ...

Tiere jetzt gegen die Blauzungenkrankheit impfen lassen

Koblenz (aho) – Das Landesuntersuchungsamt (LUA) ruft alle rheinland-pfälzischen Tierhalter auf, ihrer Impfpflicht gegen die Blauzungenkrankheit nachzukommen. Die Seuche kann nur eingedämmt werden, wenn möglichst alle Tiere gegen das Virus geschützt sind. Den Impfstoff bezahlen Land und Tierseuchenkasse. In Rheinland-Pfalz besteht eine generelle Impfpflicht für Schafe, Rinder und Ziegen. Durch den ausreichend zur Verfügung stehenden […]

Ganze Meldung lesen ...

Weidehaltung in Überschwemmungsgebieten: Studie zur Dioxinbelastung und Risikobewertung

(aid) – Böden in Überschwemmungsgebieten können wegen der mit dem Wasser transportierten Schadstoffe mit Dioxinen und Polychlorierten Biphenylen (PCB) belastet sein. Die Beweidung flussnaher Grünlandflächen in diesen Gebieten sollte daher standortdifferenziert erfolgen. Zu diesem Schluss kommt eine Untersuchung über die Risiken für die Futtermittel- und Lebensmittelsicherheit, wenn Lebensmittel liefernde Tiere auf mit Dioxin und PCB […]

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenkrankheit: Für Impfung der Schafe und Ziegen nur noch wenige Wochen Zeit

Lauterbach (aho) – Für die Halter von Rindern, Schafen und Ziegen besteht in Hessen weiterhin die Verpflichtung, ihren Tierbestand gegen die Blauzungenkrankheit impfen zu lassen. Die Impfung der Schafe und Ziegen hat – unter Berücksichtigung der Ablammperiode – am 2. März begonnen und sollte bis spätestens 30. Juni 2009 abgeschlossen sein. Schafe erhalten im Rahmen […]

Ganze Meldung lesen ...

Saarland: Zahlreiche Tierbestände sind bereits gegen Blauzunge geimpft

Saarbrücken (aho) – Die Impfkampagne, bei der Rinder, Schafe und Ziegen gegen den Serotyp 8 des Blauzungenvirus geimpft werden, läuft seit einigen Wochen wieder erfolgreich. Von insgesamt 66.060 zu impfenden Tieren im Saarland sind bisher ca. 45.000 gegen das Virus der Blauzungenkrankheit geimpft worden. Im Einzelnen sind derzeit ca. 80 % der Rinder, 36 % […]

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenkrankheit: Landkreis Ebersberg droht Impfverweigerern mit Zwangsgeld

Ebersberg (aho) – Das Landratsamt Ebersberg will jetzt mit Zwangsgeldbescheiden gegen solche Tierhalter vorgehen, die ihre Rinder, Schafe und Ziegen nicht gegen die Blauzungenkrankheit impfen lassen wollen. Der Landkreis will nicht eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts München abwarten. Zwei Landwirte aus dem Landkreis hatten gegen die Allgemeinverfügung zur Impfpflicht gegen die Blauzungenkrankheit Klage erhoben. Die Impfaktion […]

Ganze Meldung lesen ...

Morbus Crohn: Das ist die Realität!

(aho/lme) – Die nachfolgenden Aufnahmen zum Krankheitsbild des Morbus Crohn werden mit freundlicher Genehmigung von Prof. John Hermon-Taylor,St. George´s Hospital Medical School, University of London, veröffentlicht.

Crohn-Patientin, massiver Gewichtsverlust durch die chronische Darmrntzündung. Bei Crohn-Patienten wird sehr häufig der Erreger Mycobacterium avium paratuberculosis nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

Lahn-Dill-Kreis: Zwei Menschen an Q-Fieber erkrankt

Wetzlar / Ehringshausen (aho) – Im mittelhessischen Ehringshausen (Lahn-Dill-Kreis) sind zwei Menschen an Q-Fieber erkrankt. Die Infektion sei bei Laboruntersuchungen diagnostiziert worden, sagte der Verwaltungsdirektor des Lahn-Dill-Kreises, Reinhard Strack-Schmalor, am Donnerstag in Wetzlar der Presse. In der 10.000 Einwohner-Gemeinde sind derzeit 12 weitere Menschen an Lungenentzündung erkrankt. Untersuchungen sollen nun abklären, ob diese durch Coxiella […]

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenkrankheit im Hochsauerlandkreis

Sundern (aho) – Bi einem Rind aus einem Rinderbestand in Sundern (Hochsauerlandkreis) wurde am Donnerstag (7. Dezember) wurde die Blauzungenkrankheit festgestellt. Das Virus wurde mittels im Rahmen einer Handelsuntersuchung eindeckt. Es handelt sich um den ersten bestätigten Fall von Blauzungenkran …

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenkrankheit: Kreis Euskirchen ist nun offiziell „Gefährdetes Gebiet“

Euskirchen (aho) – Das Landestierseuchenkontrollzentrum „LaTiKo“ in Düsseldorf hat in einer Verfügung von heute Morgen den Kreis Euskirchen und den Rhein-Erft-Kreis nunmehr offiziell zum „Gefährdeten Gebiet“ erklärt. Falls die Tiere nicht mit Insektiziden behandelt wurden, gilt für Rinder, Schafe u …

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19


Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.