animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Schafpraxis: Neuer Wirkstoff gegen resistente Würmer

Ganze Meldung lesen ...

Tierschutz: Schafe müssen geschoren werden

Ganze Meldung lesen ...

TSE/BSE: EU-Kommission legt zweiten Fahrplan mit künftigen Maßnahmen vor

Brüssel (EU) – Nach den erfolgreichen Bemühungen der Europäischen Union zur Bekämpfung der transmissiblen spongiformen Enzephalopathien (TSE), wie BSE bei Rindern und Scrapie bei Schafen und Ziegen, kann die EU nun erwägen, einige ihrer Vorschriften zu ändern. Die Europäsiche Kommission nahm heute eine Mitteilung an das Europäische Parlament und den Rat an, in der sie darlegt, wie die TSE-Vorschriften in Zukunft geändert werden könnten. Das Papier – „Zweiter Fahrplan für die TSE-Bekämpfung – Ein Strategiepapier zum Thema transmissible spongiforme Enzephalopathien (2010-2015)“ – unterstreicht, dass bei jeglicher Änderung das hohe Niveau des Gesundheitsschutzes für Mensch und Tier sowie der Lebensmittelsicherheit erhalten bleiben muss und dass die Änderungen auf fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen müssen. Der Fahrplan ist ein Reflexionspapier, das die Diskussion zu diesem Thema anstoßen soll.

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Guter Impfschutz gegen Blauzungenkrankheit erreicht

Ganze Meldung lesen ...

Witterungsschutz auch im Sommer; Wasser für Weidetiere; Schafe scheren

Ganze Meldung lesen ...

Verwahrloste Tiere in Bad Wurzach geborgen: Landwirt erhält Tierhaltungsverbot

Ravensburg (aho) – Rund 70 verwahrloste und abgemagerte Schafe, Ziegen, Kühe, Schweine und Kaninchen sind von Polizisten und Tierärzten von einem Bauernhof in Bad Wurzach (Kreis Ravensburg) gerettet worden. Drei Tiere ließ die Behörde noch am Dienstag einschläfern, zwei weitere am Mittwoch. Das Veterinäramt hatte zunächst versucht, die Missstände durch Anordnungen nach dem Verwaltungsrecht zu […]

Ganze Meldung lesen ...

Seuchenrisiko „Bushmeat“: 63 Tonnen Fleisch und Fisch pro Woche illegal via Airport Paris

[Foto: Geräucherter Affe]
London, Phnom Penh, Toulouse (aho/lme) – Der illegale Import von Fleisch, Fisch und sogenanntem „Bushmeat“ aus Afrika ist nicht nur ein lukratives Geschäft für die Reisenden, sondern auch ein erhebliches Seuchenrisiko für die Länder Europas. Bushmeat (dt. Buschfleisch) ist eine spezifisch afrikanische Bezeichnung für Wildfleisch von Tieren, die im Urwald oder in den Savannen gejagt werden.

Ganze Meldung lesen ...

Elanco erweitert Produktpalette an Tierarzneimitteln

Ganze Meldung lesen ...

Tagung: Ethik in der Nutztierhaltung +++ Welche Verantwortung tragen Tierärzte?

[Tagungsort Klinikum am Bünteweg]
Hannover (TiHo) – Das Zentrum für Tiergesundheit und Lebensmittelsicherheit der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) veranstaltet gemeinsam mit der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e.V. (TVT) am

Ganze Meldung lesen ...

EU: Lockerung des Fütterungsverbots von Schlachtabfällen an Tiere

(lid) – Die Europäische Kommission wird voraussichtlich noch vor der Sommerpause das totale Verbot der Verfütterung verarbeiteter tierischer Produkte an Nutztiere lockern.
Die Aufhebung des Verbots betrifft jedoch nur Schweine, Geflügel und Fische, unter Beachtung des Kannibalismusverbots.

Ganze Meldung lesen ...

Gestank, Würge- und Brechreiz, desolate Haltung: 25 Schafe, 15 Ziegen, zwei Kälber, 16 Hunde gerettet +++ Fristen für Großvieh laufen

Augsburg / Altenstadt (aho) – Mitarbeiter des Veterinäramt im Neu-Ulmer Landratsamt haben am gestrigen Mittwoch auf einem Bauernhof 25 Schafe, 15 Ziegen, zwei Kälber, 16 Hunde darunter Welpen, aus äußerst desolaten Verhältnissen befreit. Die Aktion war nötig geworden, nachdem Auflagen des Veterinäramtes weitestgehend nicht umgesetzt wurden. Die Tiere waren deutlich abgemagert. Die Felle der Tiere […]

Ganze Meldung lesen ...

Blutspur: Polizei beendet Schwarzschlachtung gestohlener Schafe in einer Wohnung

Bad Lippspringe / Paderborn (aho) – Die Polizei konnte am frühen Freitagmorgen in Bad Lippspringe drei Männer in Gewahrsam nehmen, die zuvor Schafe von einer Weide gestohlen hatten. Die Tiere waren noch am Tatort getötet und dann von den Verdächtigen in eine nahe gelegene Wohnung gebracht worden. Ein Zeuge hatte gegen 04.24 Uhr die Polizei […]

Ganze Meldung lesen ...

610 Mio. Broiler pro Jahr …

Ganze Meldung lesen ...

Ressourcenschonung durch mehr Leistung

(BfT) – Ernährungssicherung, Klimaschutz und Tiergesundheit sind die Zielkonflikte des 21. Jahrhunderts.

Ganze Meldung lesen ...

MKS in Japan noch nicht im Griff +++ Australische Farmer beunruhigt

Tokio / Sydney (aho) – Der Ausbruch der Maul- und Klauenseuchen im Süden Japans breitet sich kaum gebremst weiter aus. Durchschnittlich werden jeden Tag drei neue Betriebe entdeckt, deren Tiere mit dem hochinfektiösem Virus infiziert sind. Nach der Statistik des japanischen Agrarministerium sind mit Datum 30. Mai 2010 insgesamt 238 Betriebe betroffen.

Ganze Meldung lesen ...

Japan: MKS breitet sich weiter aus +++ Wertvolle Zuchttiere werden evakuiert

[MKS-Viren]
Tokio (aho) – Bisher ist es in Japan nicht gelungen, den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in der Präfektur Miyazaki einzugrenzen. Mit Datum 25. Mai 2010 meldet das Agrarministerium 201 betroffene Betriebe mit insgesamt 147.894 Tieren (19.720 Rinder, 128.159 Schweine, sieben Ziegen und acht Schafe). Weitere Verdachtsfälle werden untersucht. Das japanische Agrarministerium hat mittlerweile eingestanden, auf den Ausbruch der Maul-und Klauenseuche zunächst nur unzureichend reagiert zu haben.

Ganze Meldung lesen ...

Schafe von S-Bahn erfasst +++ Halter drohen Strafverfahren und hohe Schadensersatzforderungen

Ganze Meldung lesen ...

Japan: 171 Betriebe von MKS betroffen; Tierärztemangel bedroht Bekämpfungserfolg

[Foto: LKW-Desinfektion] Tokio (aho) – Der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der im Süden Japans gelegenen Präfektur Miyazaki hat jetzt 171 Betriebe erfasst. Mehr als 133.000 Tiere (Rinder, Schweine) wurden getötet oder sind zur Tötung vorgesehen. Betroffen sind die Orte Kawaminami, Takanabe, Shintomi, Saito und Kijo (Kijou). Um eine weitere Ausbreitung des Virus […]

Ganze Meldung lesen ...

Weder Futter noch Wasser: Verwahrloste Herde beschlagnahmt

Leipzig (aho) – Im Altmarkkreis Salzwedel haben die Behörden eine Herde verwahrloster Rinder und Schafe von ihrem Leid erlöst. Wie der MDR unter Berufung auf die Kreisverwaltung am Freitag meldete, wurden einem Landwirt in Hemstedt bei Gardelegen fast 60 Rinder weggenommen und der Schlachtung zugeführt. Vier Rinder sowie mehrere Schafe mussten an Ort und Stelle […]

Ganze Meldung lesen ...

Auch Süd-Korea kämpft gegen Maul- und Klauenseuche

Maul- und Klauenseuche kann die Exsistenz von Landwirten zerstören.

Ganze Meldung lesen ...