animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Weitere 14 Rinder wegen Tuberkulose gekeult +++ Käse kann wieder verkauft werden

Sonthofen (aho) – Nachdem der Verkauf des Hartkäses der von dem Rindertuberkulose-Fall betroffenen Sennerei im Landkreis Oberallgäu kurzfristig unterbrochen war, können Bergkäse und Emmentaler ab 120 Tagen Reifezeit nun wieder verkauft werden. Das ist das einhellige Ergebnis einer von Landrat Gebhard Kaiser kurzfristig anberaumten Besprechung mit Fachleuten des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit sowie […]

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Tierhaltungen mit Nutztieren – auch Hobbyhaltungen – werden zentral registriert

Bern (aho) – Im Interesse einer verbesserten Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit hat der Bundesrat heute beschlossen, dass künftig sämtliche Tierhaltungen mit Nutztieren gemeldet werden müssen. Wie das Bundesamt für Veterinärwesen der Schweiz (BVET) mitteilt, werden ab dem 1. Januar 2010 alle Betriebe, welche Pferde, Geflügel, Speisefische oder Bienen halten, zentral registriert. Dies gilt auch für Hobbyhaltungen. […]

Ganze Meldung lesen ...

Frankreich: Milzbrand bei Ziegen und Rindern im Departement Aveyron

Maisons-Alfort (aho) – Die Französische Agentur für Lebensmittelsicherheit „Agence française de sécurité sanitaire des aliments“ (Afssa) hat einen Ausbruch von Milzbrand im Departement Aveyron bestätigt. Betroffen sind demnach Rinder und Ziegen auf einem Betrieb im Ort Bertholene. Es sollen mehrere Tiere verendet sein.

Ganze Meldung lesen ...

Milzbrand in Bayern: Tierärzte informieren detailliert

milzbrandsporen_gross[Foto: Milzbrandsporen unter dem Elektronenmikroskop, Janice Haney Carr] München (aho) – Vor dem Hintergrund des Ausbruchs von Milzbrand bei Kalbinen auf zwei landwirtschaftlichen Betriebe in Südbayern informiert die Bayerische Landestierärztekammer über das Krankheitsbild:

Ganze Meldung lesen ...

Milzbrand in Bayern

Paris / Rosenheim (aho) – In zwei Rinderhaltungen im bayrischen Bad Feilnbach (Kreis Rosenheim) ist Milzbrand ausgebrochen. Das teilt das Internationale Tierseuchenamt in Paris unter Berufung auf das deutsche Landwirtschaftsministerium mit. Insgesamt sind vier Rinder verendet. Ein weiteres Tier wurde getötet. Wie sind die Tiere infizieren konnten ist unklar. Informationen zum Krankheitsbild finden Sie hier.

Ganze Meldung lesen ...

Gericht: Impfpflicht gegen Blauzungenkrankheit ist rechtmäßig

Trier (aho) – Die vom Land Rheinland-Pfalz in Form einer Allgemeinverfügung ergangene Anordnung der jährlich zweimaligen Impfpflicht (im Zeitraum Mai bis August) für Rinder, Schafe und Ziegen gegen die Blauzungenkrankheit ist rechtmäßig. Dies hat die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Trier durch zwei Urteile vom 28. Juli 2009 entschieden. Wie das Gericht jetzt mitteilte, lagen den […]

Ganze Meldung lesen ...

Minister Backhaus erinnert an termingerechte Blauzungenimpfung

Schwerin (aho) – „Ich fordere alle Tierhalter, die ihrer Pflicht zur Impfung der in ihren Beständen gehaltenen Rinder, Schafe oder Ziegen noch nicht nachgekommen sind, auf, dieses unverzüglich zu veranlassen und einen praktizierenden Tierarzt mit der Impfung gegen die Blauzungenkrankheit zu beauftragen“, sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz von Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus. […]

Ganze Meldung lesen ...

Zeitung: Österreich stoppt Blauzungenimpfungen wegen Geldmangel

Linz/Wien (aho) – Das Österreichische Ministerium für Gesundheit wird keine weitere Impfpflicht in der Landwirtschaft gegen die Blauzungenkrankheit verordnen. Das berichtet die in Linz erscheinende „Rundschau am Sonntag“. Grund: Dem Ministerium fehlt das Geld, die Kosten dafür zu übernehmen, wird der oberste Veterinär im Ministerium Mag. Ulrich Herzog von der Zeitung zitiert. Laut Herzog wurden […]

Ganze Meldung lesen ...

Uelzen: Veterinäramt will Blauzungenimpfung jetzt mit Bußgeldern durchsetzen

Uelzen (aho) -Die Halter von Rindern, Schafen und Ziegen, die es bisher versäumt haben, ihre Tiere gegen die blauzungenkrankheit impfen zu lassen, müssen sich auf eine härtere Gangart des Landkreises Uelzen einstellen. „Wir sind verpflichtet, die Impfung flächendeckend durchzusetzen und können bei Verstößen auch Bußgelder erheben, da es sich um eine Ordnungswidrigkeit handelt“, so Dr. […]

Ganze Meldung lesen ...

Saarland: Flächendeckende Blauzungenimpfung bald abgeschlossen

Saarbrücken (aho) – „Das Saarland ist auch in diesem Jahr bei der Blauzungenimpfung gut aufgestellt. Die Impfkampagne, bei der Rinder, Schafe und Ziegen gegen den Serotyp 8 des Blauzungenvirus geimpft werden läuft seit Februar erfolgreich und wird bis voraussichtlich Ende Oktober, auch bedingt durch die Weidehaltung, erfolgreich abgeschlossen sein“, so der saarländische Verbraucherschutzminister Prof. Dr. […]

Ganze Meldung lesen ...

Blauzungenimpfung: Impfverweigerer erhalten Bußgeldbescheide; beschreiten Rechtsweg

Aichach (aho) – Gegen drei Landwirte im Landkreis Aichach-Friedberg, die ihre Rinder und Kühe nicht gegen die Blauzungenkrankheit impfen lassen wollen, hat das Landratsamt Bußgeldbescheide erlassen. Gegen diese Bußgeldbescheide in Höhe von jeweils 250 Euro plus zehn Euro je Tier können die Landwirte jetzt innerhalb von zwei Wochen Widerspruch einlegen. Die betroffenen Landwirte haben dem […]

Ganze Meldung lesen ...

INTERREG Projekt „SafeGuard“: Erstmals grenzüberschreitende Bekämpfung von Tierseuchen

Düsseldorf (MUNLV) – In der deutsch-niederländischen Grenzregion sollen jetzt Tierseuchen und Zoonosen, das heißt von Tier zu Mensch und von Mensch zu Tier übertragbare Infektionskrankheiten, grenzüberschreitend systematisch bekämpft werden. In den nächsten viereinhalb Jahren werden die Projektpartner GIQS (Grenzüberschreitende Integrierte Qualitätssicherung e.V.) und 35 Organisationen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Behörden in dem Projekt „SafeGuard“ Maßnahmen […]

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: IBR breitet sich aus

Bern (aho) – Im Schweizer Kanton Neuenburg wurde bei einem Kalb am 8. Juli IBR bestätigt. Das teilt das Bundesamt für Veterinärwesen auf seiner Webseite mit. Demnach wurde das Virus in der jüngeren Vergangenheit auf drei Betrieben festgestellt. Betrieb 1: Kanton Jura. Erster bestätigter Fall am 26. Juni. 226 Rinder der Herde von 248 Tieren […]

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Müritz: Brucellose in einer Sauenfreilandhaltung +++ 700 Tiere gekeult

Neubrandenburg/Karbow (aho) – In einem Sauenfreilandhaltung in Karbow (Müritzkreis) wurde bereits Anfang Juni die Brucellose festgestellt. Nach Recherchen des Nordkuriers wurden Schweine, die nicht erkrankt sind, geschlachtet, und ihr Fleisch ist verkauft. Die Tiere, die den Erreger der Tierseuche in sich trugen oder in deren Blut Antikörper auf eine überstandene Infektion hinwiesen, wurden getötet. Nach […]

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: IBR-Fall im Kanton Jura

Bern (aho) – Im Kanton Jura wurde bei einem Rind ein Fall von Infektiöser Boviner Rhinotracheitis oder IBR festgestellt. Das teilt das Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) der Schweiz mit. Von den 248 Rindern des Betriebes reagierten in einem ersten Test 225 weitere positiv – diese Resultate müssen aber erst noch vom Referenzlabor bestätigt werden. Das […]

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Mehr Kooperation für mehr Tiergesundheit

(lid) – Die Uni Bern gründet auf den 1. Juli 2009 ein Institut in Veterinary Public Health VPH. Es soll wesentlich zur öffentlichen Gesundheit der Schweiz beitragen. Diese Kooperation von universitärer Forschung und öffentlichem Veterinärdienst ist europaweit einmalig. Ziel ist es, durch eine praxisnahe Erarbeitung von Lösungen zu den Themen Tiergesundheit, Tierwohl, Lebensmittelsicherheit und menschlicher […]

Ganze Meldung lesen ...

Verwaltungsgericht Stuttgart: Impfpflicht gegen Blauzungenkrankheit rechtens

Stuttgart (aho) – Die Verpflichtung für Tierhalter, ihre Tiere gegen die Blauzungenkrankheit impfen zu lassen, ist rechtens. Wie am Dienstag bekannt wurde, wies das Verwaltungsgericht Stuttgart die Eilanträge von vier Landwirten zurück. Diese hatten gegen die Anordnung des Landwirtschaftsministeriums Baden-Württemberg vom Februar geklagt, nach der alle Schafe und Ziegen sowie weibliche und männliche Zuchtrinder im […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Ludwigslust: Erneut Schlachtabfälle illegal im Wald entsorgt

Ludwigslust (aho) – Am 22. Juni 2009 erhielt das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Ludwigslust den telefonischen Hinweis, dass jetzt bereits zum vierten Mal in dem Revier eines Jagdpächters illegal Schlachtabfälle, vermutlich von Schafen, abgekippt wurden. In unmittelbarer Nähe eines Waldweges zwischen Grabow und Neu Karstädt hatten Unbekannte Schlachtabfälle von mindestens vier Schafen einfach entsorgt. Es wird […]

Ganze Meldung lesen ...

Erstmals BSE bei Kuh in Hamburg

Hamburg (aho) – In Hamburg ist in dieser Woche der erste BSE- Fall bei einem Rind bestätigt worden. Das teilte die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz mit. Die über zehn Jahre alte Milchkuh war in der vergangenen Woche ohne Anzeichen einer BSE-Erkrankung verendet und anschließend überprüft worden. Die zuständigen Behörden haben entsprechend reagiert, […]

Ganze Meldung lesen ...

Wildschweinepest in Kierspe

Kierspe/Lüdenscheid (aho) – Bei einem in Kierspe erlegten Wildschwein wurde durch das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit das Virus der Schweinepest festgestellt. Das teilt der Fachdienst Verbraucherschutz und Veterinärwesen des Märkischen Kreises mit. In weiteren molekulargenetischen Untersuchungen soll abgeklärt werden, ob es sich um ein Impfvirus handeln kann. Die bisherigen Untersuchungen lassen jedoch befürchten, dass das Tier […]

Ganze Meldung lesen ...


Seiten: zurück 1 2 3 ... 37 38 39 40 41 42 43 44 45 vor


Suche



TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist „viel“? Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: „... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los“ Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechts- geruch: „Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht“


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.