animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

ESBL-Keime auf Schweinemett haben in der Regel „keine gesundheitliche Bedeutung“

ausrufzeichenBerlin/München (aho) – Die Warnungen der Grünen Bundesfraktion, Mettbrötchen seien mit antibiotikaresistenten ESBL- Keimen verseucht und deshalb „tickende Bomben“ hält das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) für übertrieben. Es sei bekannt, dass rohes Schweinehackfleisch ein empfindliches Lebensmittel sei, …

Ganze Meldung lesen ...

Vion NL: „Das Eber-Boot ist voll“

ungeimpfte Eber_520Doetinchem/Eindhoven (aho) – Vion will in den Niederlanden bei den Eberschlachtungen kurzfristig auf die Bremse treten. Das bestätigte Vion-Pressesprecher Marc van der Lee gegenüber der niederländischen Zeitung Boerderij .

Längerfristig schließt demnach Vion auch nicht aus, Eber mit Geschlechtsgeruch anders abzurechnen. „Das Eber-Boot ist voll“, sagte Van der Lee der Zeitung

Ganze Meldung lesen ...

Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Henry_buero_01Ein Zwischenruf des Agraringenieurs Klaus Henry aus Brest

(kh) – Aktuell wird auf den Internetseiten der SUS (Schweinezucht und Schweinemast) über die Erfahrungen des Schlacht- und Zerlegebetriebs Ulmer Fleisch mit der Schlachtung intakter Eber berichtet. Drei bis fünf Prozent der Schlachtkörper waren geruchsauffällig, wobei der Anteil jahreszeitlich etwas schwankte und Duroc-Herkünfte etwas häufiger Geruchsabweichungen zeigten.

Ganze Meldung lesen ...

Probleme beim Bolzenschuss: Schlachthof Eschweiler darf keine Rinder mehr schlachten

rind_kopfAachen/Eschweiler (aho) – Wegen Problemen bei der Betäubung durch Bolzenschuss darf ein Schlachthof in Eschweiler vorerst keine Rinder mehr schlachten. Da die Tiere nicht ausreichend fixiert wurden, habe der Bolzenschuss nicht immer exakt gesetzt werden können, teilte die Städteregion Aachen am Donnerstag mit.

Ganze Meldung lesen ...

Grüne erklären Mettbrötchen zur „tickenden Bombe“ +++ ESBL-Keime auch auf Bio-Ware

sterntvBerlin/Osnabrück (aho) – Schweinemett, gelegentlich auch einmal scherzhaft als „Bauarbeitermarmelade“ bezeichnet, darf auf vielen Partys und Buffets in Form von Mettbrötchen nicht fehlen. Jetzt hat die Grünenfraktion des Deutschen Bundestages Mett auf sogenannte ESBL-Keime untersuchen lassen.

Ganze Meldung lesen ...

„Speklapjes die stinken“: Stinkefleisch längst beim Konsumenten

schweinebauch_A_01(aho/lme) – Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch soll durch den Einsatz von geschulten Schnüfflern am Schlachtband vom Konsumenten fern gehalten werden. Das zumindest behaupten Schlachtunternehmen, die in immer größeren Stückzahlen unkastrierte Eber schlachten, verarbeiten und dem Lebensmitteleinzelhandel andienen. Fachleute bezweifeln längst die Zuverlässigkeit und Reproduzierbarkeit dieser „Schnüffelergebnisse“.

Ganze Meldung lesen ...

Weitere Fälle von Rinder-Tuberkulose im Allgäu

ausrufzeichenSonthofen (aho) – Im Landkreis Oberallgäu sind weitere Fälle von Rinder-Tuberkulose (TB) nachgewiesen worden. Bisher mussten nach Informationen aus dem Landratsamt Sonthofen 74 Rinder getötet werden. Die 21 betroffenen Betriebe bleiben 16 Wochen gesperrt.

Ganze Meldung lesen ...

Antibiotikaresistente ESBL-Keime: Hunde und Katzen als Infektionsquelle für Menschen (Video)

[Video: Wer infiziert hier wen?] Wien, Innsbruck, Berlin (aho) – Sogenannte ESBL-Bakterien sorgen immer wieder für spektakuläre Schlagzeilen. So starben in einer Bremer Klinik im November 2011 drei Neugeborene an einem antibiotikaresistenten ESBL-Keim. Zehn weitere Babys erkranken schwer. In der Laienpresse und von Politikern wurde umgehend ein Zusammenhang mit der „Massentierhaltung“ hergestellt.

Ganze Meldung lesen ...

Psychische Störungen unter Vegetariern häufiger

vegetarische-currywurst[Vegetarische Currywurst] Hildesheim (aho/lme) – Vegetarier leiden weitaus häufiger unter psychischen Störungen als Gemischtköstler. Das berichten Wissenschaftler der Abteilung für klinische Psychologie der Universität Hildesheim in der Fachzeitschrift „International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity“. Zu den Krankheitsbildern gehören Depressionen, Angststörungen und Somatoforme Störungen.

Ganze Meldung lesen ...

Ebermast: Pubertierende Eber sorgen für Unruhe

(aho) – Gegen Ende der Mast leben unkastrierte und ungeschützte Eber ihre natürliche und physiologische Sexualität aus. Durch das Aufreiten und die Penetrationsversuche entsteht eine erhebliche Unruhe im Maststall.

Lesen Sie auch: Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast.

und

Penisbeißen: Ein blutiges Phänomen in der Ebermast

Ganze Meldung lesen ...

H5N2-Vogelgrippe im Landkreis Waldeck-Frankenberg

ausrufzeichenGemünden (aho) – Bereits am 28. Dezember 2012 wurde in einem Geflügelbestand in Gemünden (Wohra; Landkreis Waldeck-Frankenberg) das Vogelgrippe-Virus H5N2 nachgewiesen. Der Geflügelbestand wurde daraufhin geräumt. Insgesamt wurden etwa 60 Tiere getötet.

Ganze Meldung lesen ...

Vegetarische Legenden und Vegetarismus kritisch hinterfragt

2012_4-6_EULE_mini(aho/lme) – Der wissenschaftlicher Informationsdienst des Europäischen Institutes für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften (EU.L.E.) e.V. „EU.L.E.N-SPIEGEL“ widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe auf 72 Seiten einigen Vegetarischen Legenden, die gern von Laien und Laienmedien unkritisch übernommen und von NGOs (Nichtregierungsorganisationen) gebetsmühlenartig propagiert werden.

Ganze Meldung lesen ...

Eberimpfung oder Geruchskontrolle freigestellt: Metzgerei-Kette Renmans verzichtet auf Fleisch von kastrierten Ferkeln

schweinefleischscheiben_02.jpgMons (aho) – Die belgische Metzgerei-Kette Renmans will bis Ende 2013 in allen ihren belgischen, französischen und luxemburgischen Filialen nur noch Fleisch von nicht kastrierten Schweinen verkaufen. Ein Unternehmenssprecher sagte, dass die Landwirte im Jahr 2013 die Möglichkeit hätten, ihre Produktion umzustellen.

Ganze Meldung lesen ...

Indonesien meldet H5N1-Seuchenzug

Indonesien_02Jakarta (aho) – Erneut sind in Indonesien Tausende von Hühnern und Enten an der H5N1-Vogelgrippe verendet. Laut dem Agrarministerium in Jakarta waren Bestände in der Großstadt Tangerang etwa 20 km westlich von Jakarta und in Bogor …

Ganze Meldung lesen ...

150.000 Hühner getötet: Bangladesh meldet H5N1-Vogelgrippe

ausrufzeichenDhaka (aho) – In einer großen Geflügelfarm (Bay Agro farm) in Gazipur 40 Kilometer nördlich von Dhaka wurde die H5N1-Vogelgrippe festgestellt. Wie die Veterinärverwaltung von Bangladesh mitteilte, wurden alle 150.000 Federtiere umgehend getötet. Der aktuelle Ausbruch ist der größte der vergangenen fünf Jahre.

Ganze Meldung lesen ...

Bioland-Hof: H5N3-Geflügelinfluenza im Kreis Stormarn

Gans_R.H._RHilleKiel (aho) – In einer Geflügelhaltung mit Gänsen und Legehennen im Kreis Stormarn sind Erreger einer gering ansteckenden Form der Geflügelinfluenza nachgewiesen worden. Es handelt sich um das sogenannte Aviäre Influenzavirus Typ A Subtyp H5N3, das für Tiere nur eine gering krankmachende Wirkung hat.

Ganze Meldung lesen ...

Rindertuberkulose im Allgäu

ausrufzeichenSonthofen (aho) – In sechs Rinderhaltungen im Allgäu wurde bei Reihenuntersuchungen die Rindertuberkulose festgestellt. 30 Rinder mussten bisher getötet werden. Die Reihenuntersuchungen waren vom Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen angeordnet worden, nachdem im Herbst ein Tuberkulosefall aufgetreten war.

Ganze Meldung lesen ...

Verbraucher zahlen offenbar nicht mehr für erhöhtes Tierwohl in den Niederlanden

Logo_Beter_LevenBonn (RLV) – Die Werbekampagnen niederländischer Tierschutzorganisationen für tierfreundlicher erzeugtes Fleisch haben nach Einschätzung der Wageninger Consulting The Food Agency die Zahlungsbereitschaft der Verbraucher per Saldo bislang kaum erhöht. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

Ganze Meldung lesen ...

Gang Bang mit Tierwohllabel: Arttypisches Eberverhalten wird zum Tierschutzproblem

(aho) – Die Ebermast wird als Königsweg für den Ausstieg aus der chirurgischen Ferkelkastration beschrieben. Einige Schlachtunternehmen vergeben auch für diese Eber in Zusammenarbeit mit Tierschützern ein „Tierwohllabel“, um dem Verbraucher den Eindruck von einer besonders tierfreundlicher Tierhaltung zu vermitteln. Das hier gezeigte Video dokumentiert in der rechten Bucht das arttypische Verhalten geschlechtsreifer unkastrierter Eber in der Endmast.

Ganze Meldung lesen ...

Christel Happach-Kasan zur Ferkelkastration: „Als Liberale setze ich auf die Eigenverantwortung der Tierhalter und nicht auf staatliche Eingriffe“

_MO_3801.jpgBerlin (aho) – Am Donnerstag wurde gegen die Stimmen der Opposition die Novelle des Tierschutzgesetzes verabschiedet. aho sprach jetzt mit der agrarpolitischen Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion Christel Happach-Kasan über Hintergründe und Konsequenzen.

aho: Durch die Novelle des Tierschutzgesetzes wurde der Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration auf Ende 2018 verschoben. Das hat der Regierungskoalition heftige Kritik eingetragen.

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 ... 69 70 71 72 73 74 75 76

Pages: 1 2 ... 69 70 71 72 73 74 75 76


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.