animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel in Gebieten mit Wildvogelzug

ZugvoegelDüsseldorf (aho) – Nachdem bei einer Krickente im Bereich der Insel Rügen (Mecklenburg-Vorpommern) ein hoch ansteckendes H5N8-Vogelgrippe nachgewiesen wurde, erhärtet sich der Verdacht, das Wildvögel der Überträger des gefährlichen Geflügelpest-Virus in Hausgeflügelbestände sein könnten.

Ganze Meldung lesen ...

Japan: H5N8-Virus bei Wildenten

chibaParis (aho) – Aktuell meldet das Internationale Tierseuchenamt in Paris den Nachweis des H5N8-Vogelgrippevirus aus Kotproben von Wildenten in der Präfektur Chiba im Südosten der Insel Honshu. Kranke Tiere wurden nicht beobachtet,

Auch aus Mecklenburg-Vorpommern wurde bei einer im Rahmen eines Wildvogelmonitorings geschossenen Ente das H5N8-Virus nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

H5N8-Influenzavirus bei wildlebenden Pfeifschwänen in Japan festgestellt

Pfeifschwaene[Foto: Mdf] Kyōto/Paris (aho) – Wissenschaftler der Sangyō-Universität in Kyōto (Japan) haben in der Präfektur Shimane bei der Untersuchung von Kotproben von wildlebenden Pfeifschwänen (Cygnus columbianus) ein hochpathogenes H5N8-Influenzavirus nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

Vorsichtiger Optimismus: H5N8-Vogelgrippevirus bisher auf Ausbruchsbetrieb beschränkt

Pute_01Schwerin (aho) – Insgesamt wurden seit dem Ausbruch der H5N8-Vogelgrippe in einem Putenmastbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern rund 1.100 Proben genommen, die alle, bis auf die aus dem Seuchenbetrieb negativ ausfielen (Stand 10.11., 18 Uhr). Es wurden dabei nicht nur Bestandsbeprobungen durchgeführt, sondern auch Umgebungsproben analysiert. Dieses sind zum Beispiel Geflügelkotproben vom Galenbecker See. Überdies läuft die Probennahme nach wie vor weiter, informierte heute das Agrarministerium in Schwerin.

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanischer Schweinepest: Kieler Agrarministerium rät von Jagdreisen in betroffene Länder ab

wildschwein-9Kiel (aho) – Das Agrarministerium von Schleswig-Holstein rät zu Beginn der Jagdreisesaison aus Sorge vor einer möglichen Verschleppung der Afrikanischen Schweinepest dringend davon ab, Jagdreisen in die betroffenen östlichen Mitgliedsstaaten zu unternehmen.

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische und Klassische Schweinepest: Bedrohung im Doppelpack

kas-asp-lit[Gelber Marker = Klassische Schweinepest; Gelber Marker mit Punkt = Afrikanische Schweinepest]Paris (aho) – Die Bedrohung durch die Afrikanische Schweinepest und der Klassischen Schweinepest besteht weiter. Aktuell meldet das Internationale Tierseuchenamt in Paris Fälle bei Wildschweinen im Osten Lettlands.

Weitere Details entnehmen Sie bitte unserer interaktiven Tierseuchenkarte.

mortellaro-rot

Weitere Informationen hier!

Ganze Meldung lesen ...

Tierärzte in Sorge vor der Afrikanischen Schweinepest: Bundestierärztekammer verabschiedet Resolution zur gefährlichen Tierseuche

einschweinhochkBerlin (BTK) – Die verheerenden Auswirkungen, die ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland hätte, waren Thema auf der Herbst-Delegiertenversammlung der Bundestierärztekammer. Eine entsprechende Resolution zum Thema wurde von den Delegierten aus allen 17 Landes-/Tierärztekammern einstimmig angenommen.

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanischen Schweinepest: FLI informiert zur Probenentnahme

wildschweinepest_01Insel Riems (aho) – Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) stellt in seinem neuen Merkblatt eine einfache Methode zur Beprobung von tot aufgefundenen Wildschweinen im Rahmen der ASP-Überwachung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) freien Gebieten vor. Die dargestellte Tupfer-Beprobung lässt sich einfach und robust anwenden und weiterverarbeiten, so das FLI. Das kurz gefasste Informationsblatt wendet sich insbesondere an die veterinärmedizinischen Untersuchungseinrichtungen in den Bundesländern und die zuständigen Behörden.

Ganze Meldung lesen ...

Lettland meldet erneut Afrikanische Schweinepest bei Hausschweinen

African_swine_fever_ears[Schweineohr; Afrikanische Schweinepest] Riga (aho) – Die lettische Veterinärverwaltung hat bei Schweinen aus zwei Beständen in der Region Kraslava und bei einem Wildschwein aus der Region Kepova das Virus der Afrikanischen Schweinepest amtlich festgestellt.

Ganze Meldung lesen ...

Polen: Weitere Fälle von Afrikanischer Schweinepest

wildschwein-9Paris (aho) – Aus Polen werden weitere Fälle von Afrikanischer Schweinepest gemeldet. Wie das Internationale Tierseuchenamt in Paris mitteilte, wurden jetzt in der Woiwodschaft Podlachien im Grenzgebiet zu Weißrussland insgesamt 12 Kadaver von Wildschweinen gefunden, die mit dem Virus der Afrikanischen Schweinepest infiziert waren.

Ganze Meldung lesen ...

Kein Problem der Massentierhaltung: Dramatische „Mortellaro“-Erkrankungen bei Hirschen im US-Bundesstaat Washington

Hirschklaue-01[Deformierte Hirschklaue; Foto: Washington Department of Fish & Wildlife] Olympia (aho) – Im US-Bundesstaat Washington breitet sich eine Klauenerkrankung bei wild lebenden Hirschen in dramatischer Weise aus, die Fachleute mit der Mortellaro-Erkrankung bei Kühen und Rindern vergleichen. Die Klauen sind derartig geschädigt, dass Klauen im Verlauf des Entzündunggeschehens abfallen und es zu dramatischen Deformationen der Klauen kommt.

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische Schweinepest in Lettland

wildschwein-9Paris (aho) – Das Internationale Tierseuchenamt in Paris meldet einen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Lettland. Betroffen sind drei verendete Wildschweine. Die Ausbruchsort liegen im Südosten des Landes in Grenznähe zu Weißrussland.

Ganze Meldung lesen ...

Polen meldet Afrikanische Schweinepest bei einem verendeten Wildschwein

wildschwein-9Warschau (aho) – An der polnisch-weißrussischen Grenze wurde ein Wildschweinekadaver entdeckt, der mit dem Virus der Afrikanischen Schweinepest infiziert war.

Ganze Meldung lesen ...

Minister Backhaus: Jäger sollen wegen ASP mehr Wildschweine und Aasfresser jagen

elsterLinstow (aho) – Anlässlich der 25. Delegiertenversammlung des Landesjagdverbandes in Linstow, Landkreis Rostock, ging Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, auf die Rolle der Jäger bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) ein: „Den Jägerinnen und Jägern kommt hierbei eine große Verantwortung zu.

Ganze Meldung lesen ...

Baden-Württemberg: AK bei Wildschweinen

wildschweinepest_01Stuttgart (aho) – Im Januar 2014 wurden beim Chemischen und Veterinäruntersuchungsämter (CVUA) Stuttgart in zwei Serumproben von Wildschweinen Antikörper gegen das Feldvirus der Aujeszkyschen Krankheit (AK) nachgewiesen. Hierzu informiert jetzt das VCUA.

Ganze Meldung lesen ...

Afrikanische Schweinepest erreicht Polen

wildschwein-9Warschau (aho) – Wie der polnische Chef-Veterinär Dr. Janusz Zwiazek heute in Warschau offiziell bestätigte, wurde bei einem Wildschwein im Osten des Landes das Virus der Afrikanischen Schweinepest nachgewiesen. Das Tier wurde rund 900 Meter entfernt von der Grenze zu Weißrussland in der Nähe des Dorfes Grzybowszczyzna gefunden.
Erst kürzlich war das Virus bei Wildschweinen in Litauen entdeckt worden.

Ganze Meldung lesen ...

Russland: Afrikanische Schweinepest im Raum Wolgograd; Ist das Problem größer als offiziell gemeldet?

einschweinhochkParis (aho) – Die Afrikanische Schweinepest bedroht weiterhin die russische Schweineproduktion. Aktuell meldet das Internationale Tierseuchenamt (OIE) einen Seuchenfall in einem Kleinbestand mit vier Schweinen im Oblast Wolgograd.

Ganze Meldung lesen ...

Landkreis Schweinfurt: Aujeszkysche Krankheit jetzt auch bei Wildschweinen nachgewiesen

wildschwein-9Schweinfurt (aho) – Nachdem in den vergangenen Monaten bereits in zahlreichen unterfränkischen Landkreisen bei erlegten Wildschweinen Antikörper gegen das Virus der …

Ganze Meldung lesen ...

Schweiz: Kuh war mit Hirschtuberkulose-Erreger Mykobacterium caprae infiziert

Hirsch_02Herisau (aho) – Die Kuh aus einem Ausserrhoder Landwirtschaftsbetrieb, bei der der am 11. September 2013 Tuberkulose diagnostiziert wurde, war mit dem Hirschtuberkulose-Erreger Mykobacterium caprae infiziert. Das teilte jetzt der Kantonstierarzt beider Appenzell mit. Auch die ersten Ergebnisse der Hauttests der weiteren Tiere des Betriebs liegen vor: Einige Tiere müssen getötet werden, zum Teil auch vorsorglich.

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Streunerkatzen und Schadnager oft infiziert

ratte_totChuncheon/Samcheok (aho) – Schadnager und Streunerkatzen im Umfeld von Schweinehaltungen beherbergen oft Erreger von gefährlichen Schweinekrankheiten. Darauf weisen jetzt Veterinärmediziner der Kangwon National University (Korea) in einer Fachzeitschrift hin.

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 ... 5 6 7 8 9 10 11 12

Pages: 1 2 ... 5 6 7 8 9 10 11 12


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



logo-rathjens

Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit

Interaktive Tierseuchenkarte




Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.