animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Pferde mit dem Maßband wiegen.

(aho) Nicht nur für die Zuteilung von Futter sondern auch bei der Dosierung von Arzneimitteln muss das Gewicht eines Pferdes bekannt sein. Da nicht in jedem Fall eine Viehwaage zur Verfügung stehen, wird häufig geschätzt. Solche Schätzungen gehen oft drastisch daneben – selbst erfahrene Praktiker vertun sich oft.

Mittels eines Rollbandmaßes (mind. 3 m, besser 10 Meter) und der Berechnungsformel der beiden Wissenschaftler Carrol und Huntington lässt sich die Körpermasse eines Pferdes mit einer Fehlergrenze von +/- 5% ermitteln.

So wird es gemacht:

1.) Brustumfang (B) messen: Das Maßband vom Widerrist hinter den Vorderbeinen unter der Brust hindurch anlegen. 2.) Körperlänge (K) messen: Am Buggelenk beginnen (oberhalb des Schultergelenkes) bis zur Schweifrübe. 3.) Berchnungs-Formel: Körpergewicht (kg) = B x B : 11.900

Also: Der Brustumfang B wird mit sich selbst multipliziert und das Ergebnis wird durch 11.900 dividiert. So erhält man das Körpergewicht in Kilogramm.

Ein Beispiel: Brustumfang B = 170 cm Körperlänge K = 200 cm Berechnung: 170 x 170 = 28.900 28.900 x 200 = 5.780.000 5.780.000 : 11.900 = 485,71…. kg Das Gewicht des Pferdes liegt also bei 486 Kilogramm.

Das Verfahren eignet sich sowohl zur Feststellung des momentanen Gewichtes, als auch zur fortlaufenden Kontrolle der Gewichtsentwicklung.

Fachpraxis Nr. 31 / S. 29

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung