animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Melamin-Skandal: Tierfutterhersteller streichen China von der Lieferantenliste

McLean, VA (aho/lme) – Menu Foods, Nordamerikas größter Hersteller von Feuchtfuttern für Hunde und Katzen wird in Zukunft keine Zutaten und Zusatzstoffe mehr aus China verwenden. Das berichtet USA TODAY unter Berufung auf eine Anwaltskanzlei, die für Menu Foods tätig ist. Damit folgt die Firma dem Beispiel von US – Lebensmittelherstellern wie Mission Foods Corp. und Tyson Foods Inc.

Nachdem in Weizengluten und Reisproteinkonzentrat aus China die Industriechemikalien Melamin und Cyanursäure gefunden worden war, sah sich Menu Foods gezwungen, in einer umfangreichen und kostspieligen Rückrufaktion 60 Millionen Dosen Tiernahrung für Hunde und Katzen vom Markt zu nehmen.

Wie USA TODAY weiter berichtet, wollen auch die Tiernahrungshersteller Royal Canin USA und C.J. Foods keine Eiweiße mehr aus „exotischen“ Herkünften kaufen.

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung