animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Unbelehrbar: Hund verendet qualvoll in überhitztem PKW

Viersen-Dülken (aho) – Heute Mittag verständigten Passanten die Polizei in Viersen, weil ein schwarzer Labradormischling in einem geschlossenen hellen Kleinwagen auf einen Parkplatz der prallen Sonne ausgesetzt war. Dem Hund ging es offensichtlich sehr schlecht. Die Passanten wurden zunächst durch das Gebell des Hundes aufmerksam, der Zustand des Hundes verschlechterte sich zusehends. Die nur wenige Minuten später eintreffenden Beamten sahen, dass der Hund eingeklemmt zwischen Mittelkonsole und Beifahrersitz lag. Der Hund gab noch schwache Lebenszeichen von sich. Um das Leben des Hundes zu retten, schlugen die Polizisten mit einem Kuhfuß eine Scheibe des Fahrzeugs ein und öffneten die Türe. Leider konnten die Polizisten nur noch den Tod des Tieres feststellen. Eine hinzu gerufene Tierärztin versuchte noch den Hund zu reanimieren, leider ohne Erfolg.

Die Halterin des Fahrzeugs, ein 20-jährige Frau aus Mönchengladbach, konnte nicht erreicht werden, das Auto wurde sichergestellt. Bei der obligatorischen Durchsuchung des Pkw fanden die Polizisten dann auch noch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Demnach hatte die Dame bereits Anfang Juli in Düsseldorf ihren Hund länger als 30 Minuten im verschlossenen Pkw der Sonne ausgesetzt. Die Hundehalterin erwartet jetzt ein Strafverfahren nach dem Tierschutzgesetz.

Suche







aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung