animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Fahndungserfolg: Spanische Polizei hebt illegalen Welpenhändler aus

Cáceres (aho) – Der Spanischen Polizei „Guardia Civil“ ist ein Schlag gegen den europäischen Welpenhandel gelungen. In Cáceres (Extremadura) entdeckten die Beamten die Lagerhalle eines Welpenhändlers. Die Beamte beschlagnahmten neben Dokumenten und Arzneimitteln in 58 Zwinger insgesamt 75 Welpen unterschiedlichster Rassen, wie Yorkshire Terrier, Französiche Bulldogge, Malteser, Shi Tzu, Schauzer und Pudel. Es fanden sich auch zwei Kühltruhe mit rund 100 Welpenkadavern. Die Tiere waren nach ersten Ermittlungen an Missbildungen oder Erkrankungen gestorben. Die gefundenen Impfpässe wiesen Unregelmäßigkeiten auf. So wurden manche Welpen laut Impfpass bereits vor ihrer Geburt geimpft. Den Käufern wurde mit gefälschten Dokumenten der Verkauf eines „Rassewelpen“ vorgegaukelt, was den Preis um 200 Euro erhöhte. Ein Händler aus Slowenien soll die Welpen per LKW zugeliefert haben.
Geprellte Welpenkäufer, denen ihre Tiere kurz nach dem Kauf schwer erkrankten und häufig auch verendeten, hatten die Polizei auf die Spur des Welpenhändlers gebracht.

Reply to “Fahndungserfolg: Spanische Polizei hebt illegalen Welpenhändler aus”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung