animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Geldstrafe für Katzenquäler

Bielefeld (aho) – Ein Mann aus Bielefeld muss wegen Tierquälerei eine Geldstrafe von 1.200 Euro zahlen. Das berichtet das Studio Bielefeld des WDR unter Berufung auf das Bielefelder Amtsgericht. Der 35-Jährige war im Juli dabei beobachtet worden, wie er einen Katzenwelpen in eine Tüte gesteckt und zu Tode getreten hatte.

2 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Tina

    Nur? Wirklich traurig, was ein Leben in Deutschland wert ist, egal, ob Tier oder Mensch…

  2. ich

    *ironie an* ach das ist doch super viel ! Mit Sicherheit war das eine große Strafe für diesen … und gelernt hat er daraus*ironie aus*

Reply to “Geldstrafe für Katzenquäler”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung