animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Hundedrama auf dem Hof von Moderatorin Sonja Zietlow: Das Veterinäramt nimmt Stellung

Daun (aho) – Nachdem in den letzten Tagen ausgiebig über die Vorgänge um kranke und verwahrloste Hunde im Haus der TV-Moderatorin Sonja Zietlow in Nollenbach in den Medien berichtet wurde, nimmt jetzt auch die Kreisverwaltung Vulkaneifel Stellung:

In den letzten Tagen wurde in den Medien über den Tierschutzfall im Haus der TV-Moderatorin Sonja Zietlow in Nollenbach im Landkreis Vulkaneifel berichtet. In diesem Zusammenhang wurde mehrfach angefragt, inwieweit das Veterinäramt der Kreisverwaltung Vulkaneifel in den Fall involviert gewesen ist.

Das Veterinäramt der Kreisverwaltung Vulkaneifel hat Mitte September 2010 den Hinweis erhalten, dass es auf dem Anwesen in Nollenbach zu Missständen in der Tierhaltung komme. Daraufhin hat das Veterinäramt mehrfach unangekündigt Kontrollen vor Ort durchgeführt. Die Hundehalterin konnte jedoch nicht angetroffen werden. Die auf dem Anwesen im Aussenbereich sichtbaren Hunde erschienen in gutem Zustand. Am Dienstag, den 21.09.2010 wurde die Besitzerin bei einer weiteren Kontrolle angetroffen. Auf dem über 10.000 m² großen Grundstück konnte ein Hundebestand von 34 Hunden festgestellt werden, die ausreichend ernährt und in einem gesundheitlich guten Zustand waren. Seitens des Veterinäramtes wurde die mündliche Verfügung erteilt, den Hundebestand bis spätestens Mitte Oktober 2010 auf 20 Hunde zu reduzieren. Bei einer weiteren unangekündigten Kontrolle am Freitag, den 24.09.2010 konnte seitens des Veterinäramtes zum ersten Mal eine Einsichtnahme in die Wohnung vorgenommen werden, bei der auf Grund des völlig verwahrlosten Zustandes der Wohnung eine nicht tiergerechte Unterbringung festgestellt werden konnte. Am Montag, den 27.09.2010 sollten daraufhin im Rahmen eines Vollzuges tierschutzrechtlicher Maßnahmen nach § 80 Abs. 2 Nr. 4 VWGO der Besitzerin die Hunde entzogen und in eine andere Haltung zugeführt werden. Bei Ankunft von Veterinäramt und Polizei war das Anwesen verlassen. Da sich die Besitzerin sowie die Hunde nicht mehr im Landkreis Vulkaneifel aufhalten, wurde der Fall an die nun zuständige Veterinärbehörde/ Polizei abgegeben.

Der Fall liegt derzeit bei der Staatsanwaltschaft. Es handelt sich somit um ein laufendes Verfahren, zu dem wir über die o.a. Angaben keine weiteren Informationen geben können.

Ende der Stellungnahme.

Reply to “Hundedrama auf dem Hof von Moderatorin Sonja Zietlow: Das Veterinäramt nimmt Stellung”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung