animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Krankenhausreif: Durch Hundebisse schwer verletzt; nicht ansprechbar

Berlin (aho) – Durch Hundebisse wurde am gesterigen Sonntagabend ein Mann in einer Wohnung in Berlin-Neukölln schwer verletzt. Ein Zeuge alarmierte die Feuerwehr, da in seiner Wohnung sein Bekannter von dem Hund eines ihm Unbekannten angefallen und gebissen worden war. Das 32-jährige Opfer war zuvor mit dem unbekannten Hundehalter im Wohnzimmer in Streit geraten. Als der 41-jährige Zeuge und Wohnungsmieter, der während des Streites in der Küche war, Schreie aus dem Nebenzimmer hörte und ins Wohnzimmer zurückkehrte, sah er den Verletzten, um den er sich sofort kümmerte. Während dessen verließ der Unbekannte mit seinem Hund die Wohnung. Da der Verletzte nicht ansprechbar war, konnte der nähere Sachverhalt, wie es zu dem Streit und zu den Hundebissen kam, nicht geklärt werden.
Das Opfer wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Er ist bereits das zweite Opfer eines Hundeangriffs in Berlin innerhalb kurzer Zeit. Erst am Montag vergangener Woche hatte ein Kampfhund einen achtjährigen Jungen in Wedding attackiert.

3 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Mein Gott, geht es nicht in eure Redaktionsköpfe hinein, solche Bilder nicht zu benutzen? Ich dachte immer, ihr hebt euch von anderen Zeitungen ab?

  2. NM

    Gehts hier um die Info über Vorkommnisse, wie z.B. Hundeangriffe auf Menschen oder um die Bewertung irgen eines nichtssagenden Fotos?

    Ich glaube so manch Einer „tickt“ hier nicht richtig im Oberstübchen, anders kann ich mir die ständige Nörgelei über die eingestellten Bilder nicht erklären.

    Konzentriert Euch lieber auf den Inhalt der Meldung und deren sachliche und fachliche Bewertung sowie ggf. die persönlich Meinung zur Meldung!

Reply to “Krankenhausreif: Durch Hundebisse schwer verletzt; nicht ansprechbar”

Suche







aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung