animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Fahndung nach Tätern: Vier Schäferhunde durch Erhängen getötet

Dortmund (aho) – Eine unfassbare grausame Tat von Tiertötung ereignete sich in den vergangenen Nachtstunden in Dortmund-Dorstfeld. Dort töteten Unbekannte vier belgische Schäferhunde (Malinois) mittels Erhängen.

Die ausgewachsenen Tiere waren in verschiedenen Zwinger im Bereich eines Hundeübungsplatzes am Hahnenmühlenweg untergebracht. Nach Angaben des Besitzers hatte er seine Hunde gegen 21.00 Uhr am Sonntagabend auf dem Übungsplatz zuletzt laufen lassen. Als er heute Morgen gegen 09.30 Uhr zum Übungsgelände zurückkehrte, machte er den grausigen Fund.

Eigentümer und die Polizei gehen derzeit davon aus, dass die Hunde die Täter gekannt haben müssen. Kräftige Exemplare bringen es auf gut 30 kg Gewicht. Möglich ist auch, dass die Täter während ihrer Tat gebissen worden sind.

Wer Hinweise zur Klärung geben kann wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion 2, Wache Huckarde, unter der Rufnummer 132- 2121 in Verbindung zu setzen.

8 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. jenny

    Ich hoffe, diese Drecksmenschen werden gefasst. Als ich das las, musste ich weinen. Diese Bestien! Aber Ihr werdet in der Hölle schmoren, verlasst Euch nur darauf!!!

  2. tina

    ich hoffe die finden das dreckschwein………………mir dürfte er nicht über den weg aufen………………..er würde sich wünschen nie geboren worden
    zu sein…………………..bin echt fassungslos!!!!!!!!!!

  3. Lele

    hoffentlich kriegen sie den/oder die täter. was ist nur mit der menschheit los.

  4. Hundebesitzerin

    Vor lauter Empörung wird hier eins völlig überlesen:

    Die Hunde waren von mindestens 21 – 9.30 in einem Zwinger untergebracht !!! Das seh ich als ebenso tierschutzrelevant an da Zwingerhaltung absolute Tierquälerei ist.

  5. Malteser

    Es ist und bleibt eine grausame Tat. Nur kann ich mir nicht vorstellen meine Hunde in einer Zwingeranlage ausser Sichtweite zu halten.
    Ich habe früher auch große Hunde gehabt, die waren auch im Zwinger nie ohne Aufsicht.

  6. 5000,-€ Belohnung
    In der Nacht von Sonntag auf Montag den 14.02 2011
    Wurden 4 Hunde ,darunter zwei Junghunde im alter von 5 Monaten auf Bestialische weise getötet.
    Die Tat wurde auf unserer Platzanlage MV.Dortmund Hahnenmühlenweg begangen.Für Hinweise die zur Ergreifung der Täter führen ist eine Belohnung von insgesamt 5000,-€ ausgesetzt.
    Alle Hinweise werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

    Hinweise Tel. 015773181106 oder eMail otto-s@arcor.de

  7. Greyhound

    Menschen erdreisten sich Tieren ein BÖSES Wesen anzudichten …. wer so etwas macht – aus welchen Gründen auch immer – der hat in meinen Augen weder „Eier“ in der Hose um sich Gehör zu verschaffen noch ein, im Ansatz, vorhandenes Gehirn!
    Hier geht es um banalen sinnlosen MORD an Tieren. Was soll sowas? Ein Hundehasser der sich anders nicht befriedigen kann?! Aber wieso regt man sich über sowas überhaupt noch auf???

    Wenn MENSCHEN (oder solche die sich zu diesen zählen) solche Taten begehen, wenn MENSCHEN Kinder mißbrauchen, wenn MENSCHEN sich immer noch meinen über alles andere Leben stellen zu können….. dann hoffe ich inständig, dass ich nicht zu dieser Rasse gehöre und sich diese Einzeller bald vom Planeten Erde verflüchtigen – mit einem GROßEN Knall.

    Abschließend noch @ Hundebesitzerin:
    Ein Zwinger für die Nacht ist vieleicht nicht meine Vorstellung von Tierliebe und Hundehaltung, aber man sollte hier doch wohl die Sache ansich im Auge halten!!! Es wurde DREI HUNDE ERHÄNGT.
    Da ist es doch wohl ehrlich gesagt scheiß egal, WO die zuvor noch lebendig rumliefen…….

Reply to “Fahndung nach Tätern: Vier Schäferhunde durch Erhängen getötet”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung