animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Mediziner mahnen: Haustiere sollten Kinder nicht im Gesicht ablecken dürfen

Köln (aho) – Kinder sollten sich nicht von ihren Haustieren ablecken lassen, diese küssen oder sie mit in ihr Bett nehmen. Hierauf weist der BERUFSVERBAND DER KINDER- UND JUGENDÄRZTE e. V. (BVKJ) hin.
Schleckt ein Hund oder eine Katze ein Kind ab, so sollten Eltern die Stelle umgehend mit Seife und Wasser gründlich reinigen. „Das Küssen und Abgeschlecktwerden von Haustieren sind häufige Übertragungsarten – neben Kratzen und Beißen – von Pasteurella-Bakterien, aber auch anderen Zoonosen, d.h. vom Tier auf den Menschen übertragbare Krankheiten. Da sich Pasteurella-Erreger (u.a. Erreger der Pest) sowohl beim Tier als auch beim Menschen auf der Schleimhaut der Nasenmuscheln und des Rachenraums einnisten, können sie sich sehr gut verbreiten. Eine ganze Reihe von Tieren kann Pasteurella-Träger sein, ohne selbst Krankheitszeichen zu zeigen. Die Keime können beim Menschen eine Blutvergiftung (Sepsis), Knochenentzündung (Osteomyelitis), Lungenentzündung (Pneumonie) oder Hirnhautentzündung (Meningitis) auslösen, welche rasch antibiotisch behandelt werden muss“, warnt Dr. Ulrich Fegeler, Kinder- und Jugendarzt sowie Bundespressesprecher des BVKJ:
Ein weiteres Bakterium, das im Maul von Hunden und Katzen vorkommt, ohne dass diese erkranken müssen, ist das Capnocytophaga canimorsus. Beim Menschen kann es lebensbedrohliche Infektionen, wie Wundbrand, Blutvergiftung, Hirnhautentzündung oder Entzündung der Herzinnenhaut verursachen. „Biss- und größere Kratzwunden sollte deshalb immer der Kinder- und Jugendarzt behandeln. Beachtet man die obengenannten Vorsichtsmaßnahmen, lässt das Tier regelmäßig beim Tierarzt untersuchen, entwurmen, hält es frei von Flöhen und wäscht sich nach dem Kontakt die Hände, dann gibt es keine Einwände gegen den Umgang von Kindern mit Haustieren“, so Dr. Fegeler. Haustiere haben auf Kinder sogar einen positiven Einfluss: Ihre Gegenwart kann tröstend wirken und Kindern Angst nehmen. Durch den Umgang mit ihnen lernen Kinder auch Verantwortungsbewusstsein, Pflichtgefühl, Rücksichtnahme und soziales Handeln.

Quelle: Emerging Infectious Diseases (DOI: 10.3101/eid1702101070)

3 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Ellen

    Hallo,

    ich finde den Artikel sehr oberflächlich – keine Fakten und Zahlen.
    Ich hatte als Kind selbst eine Hirnhautentzündung, aber bevor wir Tiere besaßen.
    Seit meinem 6. Lebensjahr lebe ich mit Tieren, jeglicher Art, sehr eng zusammen und habe nie irgendwelche der genannten Krankheiten gehabt.
    Auch habe ich nie gehört oder gelesen, dass andere solche Krankheiten hatten. Ich denke, dass steriles Leben wesentlich schlimmer für den Körper ist.

    Mir erscheint der Artikel als reine Panikmache….

    Liebe Grüße
    Ellen

  2. Armando Sicks

    Chronic osteomyelitis may be due to the presence of intracellular bacteria (inside bone cells). Also, once intracellular, the bacteria are able to escape and invade other bone cells.`……

    Remember to look out for our homepage
    <http://www.picturesofherpes.co/index.php

Reply to “Mediziner mahnen: Haustiere sollten Kinder nicht im Gesicht ablecken dürfen”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung