animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Bluthochdruck, hämolytische Anämie: Knoblauch hochgiftig für Hunde

Seoul (aho) – Ergänzungsfuttermittel mit Knoblauch für Hunde werden mit allerlei positiven gesundheitsförderlichen Eigenschaften beworben: „Beugt Alterserscheinungen vor und erhöht die Leistungsbereitschaft“ – „blutreinigend“ – „Knoblauch kann das Risiko eines Zeckenbisses verhindern“ – „das Allicin im Knoblauch wirkt antibakteriell“. Ein Vergiftungsfall eines sechs Jahre alten Schnauzer-Rüden, den koreanische Veterinärmediziner im „Journal of Veterinary Medical Science“ publizieren, dokumentiert zum ersten mal, dass bei einer Knoblauchvergiftung auch mit einem dramatischen Blutdruckanstieg gerechnet werden muss (1).

Der Hund wurde den Veterinärmedizinern der Konkuk Universität in Seoul vorgestellt, nach dem er zwei Tage zuvor unbeabsichtigt rund 60 g gebackenem Knoblauch aufgenommen hatte. Der Hund erbrach, war anämisch und hatte einen dunklen Urin. Im Blutbild fielen deformierte, zerstörte rote Blutzellen und sogenannte Heinz-Körper an den roten Blutzellen auf. Diese Erscheinungen eine hämolytischen Anämie durch Knoblauch und andere Zwiebelgewächse sind in der Literatur mehrfach beschrieben (2,3). Hinzu kamen eine metabolische Azidose und Abweichungen bei den Elektrolytwerten. Im beschriebenen Fall diagnostizierten die Wissenschaftler zusätzlich noch einen massiven Bluthochdruck mit einem systolischen Wert im Mittel von 182 mmHg. Der Hund konnte durch eine intensive Therapie gerettet werden. Der Blutdruck normalisierte sich unter Medikation innerhalb von vier Monaten.

(1) Kang MH, Park HM.
Hypertension after ingestion of baked garlic (Allium sativum) in a dog.
J Vet Med Sci. 2010 Apr;72(4):515-8.

(2) Zimmering, T. u. I. Stephan
DER KLINISCHE FALL: Hämolytische Anämie durch Zwiebelintoxikation bei einem Hund
Tierärztliche Praxis Kleintiere 2007: Heft 5: 344-344

(3) Yamoato, O., Kasai, E., Katsura, T., Takahashi, S., Shiota, T., Tajima, M., Yamasaki, M. and Maede, Y..
Heinz body hemolytic anemia with eccentrocytosis from ingestion of Chinese chive (Allium tuberosum) and garlic (Allium sativum) in a dog.
J. Am. Anim. Hosp. Assoc. 2005, 41: 68–73.

4 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Katja Bimmler

    Komisch, ich dachte immer Knoblauch senkt den Blutdruck. Ist das beim Hund anders?

Reply to “Bluthochdruck, hämolytische Anämie: Knoblauch hochgiftig für Hunde”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung