animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Unhygienische Haltungsbedingungen; illegale Hundeimporte: Veterinäramt schießt „Tierpension“

Eberbach (aho) – In der vergangenen Woche wurden in Eberbach (Baden-Württemberg) durch das Veterinäramt des Rhein-Neckar-Kreises 19 Hunde und drei Katzen einer „Tierpension“ beschlagnahmt, die in einer ehemalige Jugendherberge betrieben wurde. Auslöser waren Hinweise auf ungenügende hygienische Zustände in der Einrichtung.

Hinweise auf die schlechten hygienischen Bedingungen waren bereits seit August 2010 beim Veterinäramt des Rhein-Neckar-Kreises und dem Ordnungsamt Eberbach eingegangen. Einige der Hunde in der Tierpension seien unter Missachtung der Vorschriften aus Ägypten eingeführt worden, wusste ein Hinweisgeber zu berichten.
Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Betreiberin wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Das Veterinäramt prüft zudem ein Haltungs- und Betreuungsverbot für Hunde und Katzen.

2 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. elsa timmermann

    ich verstehe nicht warum in deutschland hunde aus vielen laendern (italien ,spanien, ostlaendern und jetzt auch aus aegibten) eingefuehrt werden. gibt es in den ueberfuellten deutscen tierheimen denn keine hunde ? oder sind die nicht esotich genug ?wenn man einen hund aufnehmen will braucht man nur in ein deutsche s tierheim zu gehen da findet man ganz bestimmt einen guten und treuen freund

Reply to “Unhygienische Haltungsbedingungen; illegale Hundeimporte: Veterinäramt schießt „Tierpension“”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung