animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Hundedrama im Zietlow-Anwesen: Angebliche „Hundeexpertin“ muss sich vor Gericht verantworten


Daun (aho) – Vor dem Amtsgericht Daun beginnt heute das Verfahren gegen eine „Tierschützerin“ und „Hundeexpertin“, die in einem Haus der Fernsehmoderatorin Sonja Zietlow in Üxheim-Nollenbachin (Eifel) eine Begegnungsstätte für Hunde und Menschen etablieren wollte. Das Projekt endete in einem Desaster. Die Tierschützerin kümmerte sich offensichtlich wenig um die 30 bis 50 Hunde, die das Haus verwüsteten und mit ihren Exkrementen unbewohnbar machten. Nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sollen zwischen September 2009 und September 2010 mindestens sieben Hunde gestorben sein. Sechzehn Tieren sollen „Schmerzen und langanhaltende Leiden“ zugefügt worden sein. Neben dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz muss sich die Tierschützerin auch wegen Sachbeschädigung verantworten.

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

Reply to “Hundedrama im Zietlow-Anwesen: Angebliche „Hundeexpertin“ muss sich vor Gericht verantworten”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung