animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Hunde germanisiert, Tiere eingeschläfert, Urkundenfälschung: Ex-Tierheim-Mitarbeiterin vor Gericht

Konstanz/Friedrichshafen (aho) – Am 14. Juli wird sich eine ehemalige Mitarbeiterin des Tierheims Friedrichshafens wegen Betrugs vor dem Amtsgericht Tettnang verantworten müssen. Die Angeklagte Katja T. hatte ausländische Hunden hauptsächlich aus Spanien, als deutsche Fundhunde deklariert und so an unwissende neue Besitzer vermittelt. Nach Recherchen des in Konstanz erscheinenden Südkurier kann die Staatsanwaltschaft 35 konkrete Fälle im Zeitraum von Februar bis Juli 2009 nachweisen, wo Katja T. die entsprechenden Fundtieranzeigen gefälscht hat. Die Zeitung geht aber noch von weit mehr Fälle aus, da die Frau mindestens ab 2006 ausländischen Hunden offenbar im Alleingang im Tierheim „Asyl“ gewährt und „germanisiert“ hatte.

Die Anklageschrift beziffert den Schaden zum Nachteil des Tierheims Friedrichshafen auf rund 5.000 Euro. Da Katja T., die damals noch stellvertretende Leiterin des Tierheims war, im Jahr 2008 bereits einen richterlichen Strafbefehl samt Geldstrafe erhalten hatte, muss sie bei einer Verurteilung sogar mit einer Freiheitsstrafe rechnen, erklärte Rechtsanwalt Peter Lork, der das Tierheim vertritt, gestern gegenüber dem Südkurier. Katja T. hatte mit der damaligen Leiterin des Tierheims gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen, weil sie ohne Beteiligung des Tierarztes Katzen und Kleintiere eingeschläfert hatten. Dazu kam der Vorwurf der Urkundenfälschung. Die Strafbefehle wurden von den Betroffenen damals akzeptiert und bezahlt, so das Blatt.

3 Kommentare, Kommentar oder Ping

  1. Maren

    Was ist denn das für ein Slang?
    „germanisiert“ ?
    Der hat aber ein ziemliches G’schmäckle….

  2. Tierfreund

    Es fehlt zu sagen, dass nun der Ehemann und zugleich Tierarzt (wie praktisch, gell?!) der damaligen Leiterin das Tierheim inzwischen leitet und seine Frau aus weiterhin dort beschäftigt ist.
    Kurz und gut: es ist alles beim alten…!
    Vor kurzem wurde versucht ein Boxer für 600,– EUR zu verkaufen.
    Hört sich eher nach Tierhandel als „Heim“ an….

Reply to “Hunde germanisiert, Tiere eingeschläfert, Urkundenfälschung: Ex-Tierheim-Mitarbeiterin vor Gericht”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung