animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Außer Kontrolle Kampfhunde zerfleischen Yorkshire Terrier; Halter verdrückt sich

Wien (aho) – Ein Rottweiler und ein Pitbullterrier haben heute in Wien in einem Hundeauslaufgebiet einen Yorkshire Terrier zu Tode gebissen. Als die 73-jährige Besitzerin des Yorkshire Terriers ihr Tier retten wollte, kam dabei zu Sturz und erlitt Prellungen. Passanten gelang es, die Hunde abzudrängen. Der Besitzer der beiden Kampfhunde verließ den Tatort, ohne sich weiter um die Angelegenheit zu kümmern. Der Polizei gelang es rasch, die Identität des Besitzers festzustellen.
Der Mann besaß nur für den Pitbullterrier einen Hundeführschein. Der Rottweiler war auf seinen Sohn eingetragen. Der Mann wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung und nach dem Wiener Tierhaltegesetz angezeigt.

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

Reply to “Außer Kontrolle Kampfhunde zerfleischen Yorkshire Terrier; Halter verdrückt sich”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung