animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Von Bulgarien nach England: 13 Hundewelpen zu eng transportiert

hundewelpen_TSKxxTheilheim (aho) – Am Dienstagvormittag haben Polizeibeamte auf der A 3 im Landkreis WĂĽrzburg bei der Kontrolle eines Vauxhall Kastenwagens mit bulgarischer Zulassung 13 Hundewelpen der Rasse „Englische Bulldogge“ entdeckt, die auf zu engem Raum befördert wurden. Der Fahrer wurde angezeigt.

Neben Gepäck und einem Motorrad mit Beiwagen waren die Welpen im Laderaum in einer oben offenen Holzkiste und einer Gitterbox untergebracht. Da der Verdacht bestand, dass die Transportvorschriften nicht eingehalten worden waren, wurde ein Diensthundeführer und das Veterinäramt hinzugezogen. Die Überprüfung ergab, dass die zwei Behältnisse zu klein für diese Anzahl von Hundebabys waren.

In Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein WĂĽrzburg konnten weitere Hundeboxen organisiert werden. Nachdem der 54-jährige Transporteur aus GroĂź Britannien genug Platz geschaffen – sein Motorrad musste raus – und eine Sicherheitsleistung hinterlegt hatte, durfte er die Reise von Bulgarien nach England fortsetzen.

hundewelpen_TSKxx

1 Kommentar, Kommentar oder Ping

  1. sarah

    die Welpen hätten beschlagnhmt werden müssen! as waren Welpen schieber! massen vermehrer!!!!

Reply to “Von Bulgarien nach England: 13 Hundewelpen zu eng transportiert”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung