animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Mangelhaft gepflegt, nicht tiergerecht gefüttert, unzureichend untergebracht, krank: Kreis Borken beschlagnahmt Pferde und Rinder

Rhede/Borken (aho) – Der Kreis Borken hat jetzt in Rhede 21 Ponys, eine Haflingerstute und zwei Rinder ihrer Halterin entzogen. Grund dafür waren nach Mitteilung des Kreises Borken tierschutzwidrige Zustände. „Die Tierhalterin war offenkundig nicht mehr in der Lage für eine tiergerechte Unterbringung, Haltung und Pflege der Tiere zu sorgen“, erklärte Amtsveterinär Dr. Manfred Ulrich. In der Vergangenheit war der Halterin bereits durch mehrere Ordnungsverfügungen aufgegeben worden, die Pferde und Rinder tiergerecht zu füttern, witterungsgeschützt unterzubringen und regelmäßig Huf- und Klauenpflegemaßnahmen sowie tierärztliche Behandlungen durchführen zu lassen. „Diesen Anordnungen ist die Halterin nicht oder nur sehr zögerlich nachgekommen“, so Ulrich. „Um eine Behandlung der erkrankten Stuten zu gewährleisten und weiteren Schaden von den anderen Tieren abzuwenden, erfolgte nun die Fortnahme.“

Die Tiere wurden auf drei Hofstellen in der näheren Umgebung untergebracht. Die Unterbringung zweier akut erkrankter Ponystuten erfolgte in einer privaten Pferdehaltung. Diese Tiere befinden sich in intensiver tierärztlicher Behandlung. Beabsichtigt ist ein Verkauf, um die Kosten für Unterbringung und Behandlung in Grenzen zu halten.

Reply to “Mangelhaft gepflegt, nicht tiergerecht gefüttert, unzureichend untergebracht, krank: Kreis Borken beschlagnahmt Pferde und Rinder”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung