animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Unterernährt, dehydriert, zu jung, gefälschte Impfpässe: Illegaler Handel mit Hunde-Welpen aufgeflogen

polizei_kelleKaiserslautern (aho) – Mit unschöner Regelmäßigkeit werden auf deutschen Straßen und Autobahnen illegale Welpenhändler von der Polizei dingfest gemacht. So jetzt am Samstag Nachmittag auf dem Rastplatz der BAB 6 „Am Glan“, Gemarkung Bruchmühlbach-Miesau. Die Beamten fanden bei der Überprüfung von zwei ausländischen PKW 14 Chihuahua-Welpen, die dort offensichtlich von einem PKW in den anderen umgeladen wurden. Die Welpen sollten nach Frankreich gebracht werden.
Die Tiere stammten laut der mitgeführten Impfpapiere und Registrierungen aus Ungarn. Die Impfpapiere zeigten gefälschte Eintragungen, weshalb die Zollbehörde und das Veterinäramt der Kreisverwaltung Kaiserslautern eingeschaltet wurden. Nach der Rücksprache mit einer Veterinärin wurden die Welpen beschlagnahmt und durch die Tierrettung in deren Einrichtung verbracht. Eine Begutachtung der Tiere erfolgt in deren Quarantäne-Station Anfang der kommenden Woche. Nach der ersten Einschätzung waren die Welpen noch keine drei Wochen alt, aber dennoch bereits von der Mutter getrennt. Sie waren unterernährt und zeigten Hinweise auf eine Dehydrierung. Gegen die Tierhändler wurde ein Verfahren nach dem Tierschutzgesetz eröffnet.

Reply to “Unterernährt, dehydriert, zu jung, gefälschte Impfpässe: Illegaler Handel mit Hunde-Welpen aufgeflogen”

Suche







aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung