animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

So kommen Kaninchen, Sittich & Co. gut durch den Sommer

Bundestierärztekammer gibt Tipps zur Kleintierhaltung an heißen Tagen
KaninchenBerlin (BTK) – Die letzten Tage des Wonnemonats Mai hatten es so richtig in sich: Mit hochsommerlichen Temperaturen von 30 Grad und mehr wurde in einigen Teilen Deutschlands der Hitzerekord f√ľr dieses Jahr bereits geknackt. Doch so sch√∂n der Sommer ist ‚Äď nicht nur Hunde und Katzen, auch Kleintiere wie Kaninchen, Meerscheinchen oder Stubenv√∂gel leiden unter der Hitze und k√∂nnen im Extremfall einen Hitzschlag bekommen.

Wie Tierhalter ihren kleinen Hausgenossen die hei√üen Tage ertr√§glich machen k√∂nnen, wei√ü Dr. Uwe Tiedemann, Pr√§sident der Bundestier√§rztekammer und Kleintierpraktiker: ‚ÄěNagetiere wie Meerschweinchen oder Chinchillas, Kaninchen und V√∂gel k√∂nnen nicht √ľber die Haut schwitzen. Sie haben auch nicht die M√∂glichkeit, sich in k√ľhle Erdl√∂cher zur√ľckzuziehen oder in den Schatten zu wechseln, wenn der K√§fig in der Sonne steht. Die Gefahr einer lebensgef√§hrlichen √úberhitzung ist also gro√ü und muss vermieden werden! Die drei wichtigsten Regeln sollten daher f√ľr jeden Tierhalter lauten: St√§ndig frisches Wasser anbieten, K√§fige und Freigehege in den Schatten stellen und dabei auch bedenken, dass die Sonne wandert, sowie stets f√ľr ausreichende Bel√ľftung sorgen, ohne das Tier Zugluft auszusetzen.

Weiterhin empfiehlt die Bundestierärztekammer:

¬į Sorgf√§ltiger als bisher auf die Hygiene achten: Futterreste immer gleich entfernen, denn sie verderben jetzt besonders schnell!

¬į K√§fige an hei√üen Tagen h√§ufiger als sonst reinigen und auch weniger Einstreu verwenden: Staub in Kombination mit angestauter Hitze erschwert das Atmen, au√üerdem k√∂nnen die Tiere die Streu leichter zur Seite schieben und es sich auf dem k√ľhleren K√§figboden bequem machen.

¬į K√§figd√§cher k√∂nnen zur K√ľhlung mit feuchten T√ľchern abgedeckt werden, aber immer so, dass noch ein Luftaustausch stattfinden kann. Ein Schlafplatzt aus Keramik oder Sand (aus dem K√ľhlschrank) sorgt f√ľr Abk√ľhlung und wird gerne angenommen.

¬į Eine Bodenfliese oder ein Ziegelstein bietet Nagern und Kaninchen eine k√ľhle Liegefl√§che. V√∂gel nehmen gerne eine bereitgestellte Badem√∂glichkeit (z. B. handels√ľbliches Badeh√§uschen) an oder genie√üen eine Dusche mit einem Pumpspr√ľher f√ľr Blumen.

¬į Tiere, die in Freigehegen leben, regelm√§√üig auf Madenbefall kontrollieren! Verschmutztes Fell gr√ľndlich reinigen und k√ľrzen, denn Fliegen legen in verunreinigtem und kotverklebten Fell im Afterbereich gern ihre Eier ab. Die geschl√ľpften Maden fressen sich tief in die Haut ‚Äď dieser Madenbefall (Myiasis) sch√§digt das Tier massiv und kann zum Tode f√ľhren!

¬į Vorsicht vor Zugluft auch durch Ventilatoren! Sittich, Hamster und Co. k√∂nnen sich leicht erk√§lten oder eine Augenentz√ľndung bekommen.

¬į Achtung Hitzschlag: Anzeichen f√ľr eine √úberhitzung sind Teilnahmslosigkeit, rasches und flaches Atmen, Zuckungen oder Kr√§mpfe, Taumeln oder sogar Bewusstlosigkeit. Das Tier sofort in den Schatten bringen, Wasser anbieten und vorsichtig mit etwas Wasser bespr√ľhen. Unverz√ľglich einen Tierarzt aufsuchen, der dann weitere Ma√ünahmen einleiten kann.

Enterocolitis nat√ľrlich vorbeugen!

Mehr Informationen hier!

Reply to “So kommen Kaninchen, Sittich & Co. gut durch den Sommer”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernšhrung