animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Italien: Kriminelle verkauften Welpen aus illegalen Tierfarmen

(Video: Polizia Di Stato)

Rimini (aho) – Die italienische Polizei hat in Rimini sieben Mitglieder einer Welpenhändler-Bande festgenommen, die Welpen zu Billigstpreisen von illegalen Zuchtfarmen in der Slowakei und Wochenmärkten kauften und sie dann in Italien für Beträge zwischen 1.000 und 1.800 Euro verkauften. Im Mittelpunkt standen ein Italiener, seine slowakische Frau und der gemeinsame Sohn.

Um den Geschäft eine seriöse Fassade zu geben, wurden EU-Heimtierausweise (Impfpässe) und Stammbäume gefälscht, nicht durchgeführte Impfungen eingetragen.

Im Verlauf der Operation „Luxury Dog“ entdeckten die Ermittler zudem zwei illegale Zuchten in der Slowakei und in Italien. 33 Welpen lebten hier unter katastrophalen hygienischen Bedingungen. Die Polizei beschlagnahmte zudem Urkunden, EU-Heimtierausweise, Transponder und Impfstoffe, wie ein Video der Polizei (Polizia Di Stato) zeigt.

Die Polizei schätzt den Verdienst der Bande auf mehr als eine Million Euro.

Reply to “Italien: Kriminelle verkauften Welpen aus illegalen Tierfarmen”

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung