animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Botulismusgefahr: Enten füttern schadet Tieren und Umwelt

(aho) – Das Füttern von Enten und anderen Wasservögeln ist für Senioren und Kinder ein beliebter Zeitvertreib. Die Tierfreunde glauben, den Tieren damit das Leben zu erleichtern. Tatsächlich erweisen die Tierfreunde mit dem Füttern von teilweise verschimmeltem Brot, Kuchen oder gar Speiseabfälle den Tieren leider keinen Gefallen. Vielmehr gefährden die wohlmeinend Fütternde aus Unwissenheit die Um …

Ganze Meldung lesen ...

Münster: Entenbrot ist Ententod +++ Anlagenordnung verbietet das Füttern

Münster (aho/SMS) – „Komm, wir gehen die Enten füttern“, verspricht die Oma dem Enkelkind und weiß gar nicht, was sie den Enten damit antut. So schön es auch sein mag, wenn die Tiere beim Füttern mit trockenen Brotresten ganz nah rankommen – die Enten verenden oft qualvoll, und dem Ökosystem der Teiche setzt die „Überfütterung“ […]

Ganze Meldung lesen ...

Enten füttern ist schädlich für Tiere und Gewässer, lockt Ratten an

Iserlohn. (aho) – Das Füttern von Enten und anderen Wasservögeln ist für manche Spaziergänger – auch an Iserlohner Gewässern – ein beliebter Zeitvertreib. Zudem wecken die Tiere oft das Mitleid der wohlmeinenden Fütternden. Allerdings erweist das Füttern mit Brot-, Brötchen- oder gar Essensresten aller Art den Tieren leider keinen Gefallen. Zivilisationskrankheiten wie Verfettung und viel […]

Ganze Meldung lesen ...

Unwissenheit und Brot lassen Enten qualvoll sterben +++ Seltene Vögel werden verdrängt

Münster (aho) – Das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt der Stadt Münster bittet Tierliebhaber dringend, Enten und Schwäne auf dem Aasee, in Parkanlagen und in der Natur nicht zu füttern. „Auch in Münster sterben regelmäßig Enten zum Teil qualvoll, weil sie aus falsch verstandener Tierliebe mit Brotresten tatsächlich zu Tode gefüttert werden“, so Amtsleiter Dr. Roland Otto. Ohnehin ist das …

Ganze Meldung lesen ...

Mahnung: Enten füttern schadet Tieren und Gewässern

Iserlohn (aho) – Das Füttern von Enten und anderen Wasservögeln ist für manche Spaziergänger und Tierfreunde ein beliebter Zeitvertreib. Insbesondere in der kalten Jahreszeit erwecken zudem die Tiere oft das Mitleid der wohlmeinenden Fütternden. Allerdings erweist das Füttern mit Brot-, Brötchen- oder gar Essensresten aller Art den Tieren leider keinen Gefallen. Zivilisationskrankheiten wie Verfe …

Ganze Meldung lesen ...




Suche



Datenschutzerklärung