animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Hund sorgte fĂŒr Chaos – Frauchen mit 4,6 Promille

Bamberg (aho) – Ein mittelmĂ€ĂŸiges Chaos verursachte am Montagabend ein Rottweiler-Husky-Mischling, als er in der FußgĂ€ngerzone von Bamberg einem Dackel nachstellen wollte. Die Freundin der 27-jĂ€hrigen Halterin des Mischlings konnte diesen zwar gerade noch festhalten, gleichwohl stĂŒrzte das 37-jĂ€hrige Dackelfrauchen und verletzte sich am Fuß. Damit nahm das Chaos seinen Lauf: Die betrunkene 27-JĂ€hr …

Ganze Meldung lesen ...

Bayern: FristverÀnderung bei Kampfhundeverordnung

MĂŒnchen (aho) – Die Frist zur Vorlage eines Gutachtens, mit dem die UngefĂ€hrlichkeit von Rottweilern gegenĂŒber der Wohnsitzgemeinde nachgewiesen werden kann, hat das Innenministerium Bayerns wegen der zahlreichen Anmeldungen bei Gutachtern die Frist jetzt bis zum 31.12.2003 verlĂ€ngert (bisher: 30.06.2003). Nach der am 1. November 2002 in Kraft getretenen Änderung der Kampfhundeverordnung werden a …

Ganze Meldung lesen ...

Neues Landeshundegesetz ist in Kraft

MĂŒnster (SMS) Das neue Landeshundegesetz NRW ersetzt seit Anfang des Jahres die Landeshundeverordnung. Neu ist, dass das Gesetz nicht nur fĂŒr bestimmte – große oder potenziell gefĂ€hrliche – Rassen gilt, sondern fĂŒr alle Hunde. Jetzt gibt es eine generelle Leinenpflicht: Hundehalter mĂŒssen neuerdings auch kleinere Vierbeiner an der Leine fĂŒhren. Die Auflage gilt fast ĂŒberall, mit wenigen Ausnahmen …

Ganze Meldung lesen ...

Kampfhundeverordnung

MĂŒnchen (aho) – Der Rottweiler und fĂŒnf weitere Hunderassen, bei denen von einer gesteigerten GefĂ€hrlichkeit auszugehen ist, werden ab 1. November als Kampfhunde der Kategorie II eingestuft. Mit dieser Änderung der Kampfhundeverordnung trĂ€gt das Innenministerium laut Innenminister Dr. GĂŒnther Beckstein einem Urteil des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs von 1994 Rechnung, das den Gesetzgeber verp …

Ganze Meldung lesen ...

Trotz Maulkorb: Kind von Hund gebissen

Wuppertal (aho) – Am Dienstag, dem 01.10.2002, wurde nach einer Meldung der Polizei in Wuppertal vor einem Supermarkt ein 7- jĂ€hriger Junge von einem Rottweiler-Dobermann-Mischling gebissen. Der Mischling war an einer Laterne vor dem Supermarkt angebunden. Als der Junge vorbeiging, sprang der Hund hoch und fĂŒgte dem 7- jĂ€hrigen zwei ca. 5 cm lange Bisswunden zu. Der Junge lief zunĂ€chst nach Hause …

Ganze Meldung lesen ...

Bayern: Weitere Hunderassen als gefÀhrlich eingestuft

MĂŒnchen (aho) – „Der Rottweiler und fĂŒnf weitere Hunderassen, bei denen von einer gesteigerten GefĂ€hrlichkeit auszugehen ist, werden ab November 2002 als Kampfhunde der Kategorie II eingestuft,“ gab Innenminister Dr. GĂŒnther Beckstein heute in MĂŒnchen bekannt. „Damit tragen wir einem Urteil des Bayerischen Verfassungsgerichtshof von 1994 Rechnung, das den Gesetzgeber verpflichtet, geeignete Maßnah …

Ganze Meldung lesen ...

Ministerium: Gefahrtier-VO ist insgesamt nicht nichtig

Hannover (aho) – Der durch eine leicht misszuverstehende Presseinfor- mation des Bundesverwaltungsgerichtes (BVG) entstandene Eindruck, dass die NiedersĂ€chsische Gefahrtier-VO in vollem Umfange außer Kraft gesetzt worden sei, entspricht nicht den Tatsachen. Das teilte das niedersĂ€chsische Landwirtschaftsministerium heute in Hannover mit. Richtig ist, dass das BVG das Urteil des Oberverwaltungs …

Ganze Meldung lesen ...

BVG: NiedersĂ€chsische Gefahrtierverordnung fĂŒr nichtig erklĂ€rt

Berlin – In der niedersĂ€chsischen Verordnung ĂŒber das Halten gefĂ€hrlicher Tiere werden zwei Kategorien von Hunden unterschieden. Das Halten, die Zucht und die Vermehrung der ersten Kategorie von Hunden, zu denen Bullterrier, American Staffordshire Terrier und Pit Bull Terrier sowie Kreuzungen dieser Hunde gehören, ist verboten. FĂŒr vorhandene Hunde wird eine Ausnahme- genehmigung erteilt, wenn …

Ganze Meldung lesen ...

Kreis Aachen: Erste Bilanz der Hundeverordnung

Kreis Aachen. (pka) – Bis Mitte MĂ€rz 2002 wurden im Kreis Aachen 628 Hundehalter auf ihre Sachkunde geprĂŒft. Lediglich 34 davon (5,4 %) haben die PrĂŒfung nicht bestanden. Laut dem VeterinĂ€ramt des Kreises Aachen sind damit die Vorgaben der Landeshundeverordnung NRW vom 30.06.2000 umgesetzt. In den ZustĂ€ndigkeitsbereich des Amtes fallen die DurchfĂŒhrung der SachkundeprĂŒfung fĂŒr Halter von Hund …

Ganze Meldung lesen ...

Passant von Hund gebissen

Hagen (ots) – Am Freitag, 12.04.2002 wurde ein 52-jĂ€hriger Mann auf der Straße SchlackenmĂŒhle in Hagen-Haspe von einem Rottweiler in die Hand gebissen und trug blutende Verletzungen davon. Die Ermittlungen ergaben, dass der Hund, der sich zuvor auf einem umzĂ€unten FirmengelĂ€nde befunden hatte, auf die Straße gelaufen war, nachdem jemand das Firmentor geöffnet hatte. Auf der Straße lief der Hu …

Ganze Meldung lesen ...

Hessen: Besitzer von seinen eigenen Hunden tot gebissen

Dorheim (aho) – Ein Mann aus dem hessischen Dorheim in Hessen ist von seinen eigenen Hunden tot gebissen worden. Wie die Polizei mitteilte, verletzten der Rottweiler-RĂŒde und die NeufundlĂ€nder- Bernhardiner – MischlingshĂŒndin den 54 – jĂ€hrigen am Kopf. Die bisher unauffĂ€lligen Tiere wurden nach Angaben der Polizei eingeschlĂ€fert. …

Ganze Meldung lesen ...

Emotionen ersetzen kein Fachwissen

Kreis Soest. (rn). „Welchen Rang nimmt Ihr Hund bei Ihnen Zuhause ein?“ Wer diese Frage damit beantwortet, dass er ein gleichberechtigtes Familienmitglied sei, kann beim in der Landeshundesverordnung geforderten Sachkundenachweis nicht punkten. Denn genetisch programmiert ist Bello auf eine strenge Hierarchie. „Auch jahrzehntelange Erfahrung mit Hunden garantiert nicht, dass unsere Fragen ric …

Ganze Meldung lesen ...

Verwaltungsgericht Trier: „Haltung eines RotweilerrĂŒden untersagt“

Trier – Hat sich ein Hund als bissig erwiesen und gilt dieser von daher als „gefĂ€hrlicher Hund“ im Sinne der entsprechenden Gefahrenabwehrverordnung, kann dessen Halter unter bestimmten Voraussetzungen letztlich die Haltung des Tieres untersagt werden. Das ist einer Entscheidung des Verwaltungs- gerichts Trier zu entnehmen. Der Entscheidung, die im vorlĂ€ufigen Rechtsschutzverfahren ergangen is …

Ganze Meldung lesen ...

Das aktuelle Interview: Gelenkserkrankungen sind hÀufig vermeidbar

(BfT) – Gelenkserkrankungen bei Hunden treten hĂ€ufig und aus den unter- schiedlichsten GrĂŒnden auf. Auf dem Gebiet der Diagnose und Therapie konnten in den vergangenen Jahren jedoch große Fortschritte erzielt werden, so dass eine dauerhafte Heilung der Tiere möglich ist. Über den veterinĂ€rmedizinisch- praktischen und wissenschaftlichen Stand sprach der Blickpunkt mit Professor Dr. Ingo Nolte, D …

Ganze Meldung lesen ...

Gefahrtier-VO/Urteil des OVG LĂŒneburg: Bartels hat Revision eingelegt

Hannover (aho) – 13 Normenkontrollverfahren hĂ€tten dem Oberwaltungsgericht LĂŒneburg vorgelegen. Vier, alle Verfahren abdeckende Grundsatzurteile habe das Gericht gefĂ€llt und am 30. Mai mĂŒndlich verkĂŒndet. Zwei schriftliche Urteile seien dem Landwirtschaftsministerium inzwischen zugestellt worden, gegen beide habe er Revision eingelegt, teilte am 29.08.01 Minister Uwe Bartels mit. GrundsĂ€tzli …

Ganze Meldung lesen ...

Kampfhund-Attacke: Junge wurde das Gesicht zerbissen

Sömmerda (aho) – Ein Rottweiler-Mastino – Mischling hat am Donnerstag ohne erkennbaren Grund einen fĂŒnfjĂ€hrigen Jungen in Sömmerda bei Erfurt (ThĂŒringen) angefallen und das Gesicht zerbissen. Der Junge liegt zur Zeit im Krankenhaus. Ein 13-JĂ€hriger, der das 45 Kilo schwere Tier an der Leine gefĂŒhrt hatte, konnte den Hund bei dem Angriff nicht zurĂŒckhalten. Der Halter des Hundes aus „sozial-l …

Ganze Meldung lesen ...

OVG LĂŒneburg: NiedersĂ€chsische Gefahrtier-VO teilweise nichtig

Der Rechtsanwalt D. BĂŒge aus Duisburg teilt zum Urteil des OVG LĂŒneburg und er Pressemitteilung des NiedersĂ€chsischen Ministeriums fĂŒr Landwirtschaft, ErnĂ€hrung und Forsten vom 30.05.2001 mit: Durch die gestrige (30.05.2001) PresseerklĂ€rung des NiedersĂ€chsischen Ministeriums fĂŒr Landwirtschaft, ErnĂ€hrung und Forsten, welches im von hier betreuten Klageverfahren (11 K 4333/00) in vollem Umfan …

Ganze Meldung lesen ...

„Gefahrtier-VO in den wichtigen Punkten bestĂ€tigt“

Hannover (aho) – „Der Schutz des Menschen hat PrioritĂ€t. Die das Ă€ndern wollten, haben verloren“, so reagierte Niedersachsens Landwirtschafts- minister Uwe Bartels spontan auf das heute verkĂŒndete Urteil der LĂŒne- burger Oberverwaltungsrichter. Daran Ă€ndere auch das Urteil „teilweise nichtig“ nichts, weil die Richter damit nicht die Gefahrtier-VO insgesamt meinen, sondern neben der Forderung „k …

Ganze Meldung lesen ...

NRW: VerhaltensprĂŒfungen fĂŒr 15 Rassen behördlich anerkannt

(aho) Die VerhaltensprĂŒfungen von zehn Hundezuchtvereinen, die insgesamt 15 der in der Anlage 2 der Landeshundeverordnung Nordrhein-Westfalens genannten Hunderassen betreuen, sind jetzt vom Umweltministerium NRW behördlich anerkannt worden. Dies bedeutet in der Praxis, dass die Vorlage der Bescheinigung ĂŒber die erfolgreich bestandene PrĂŒfung bei diesen Zuchtvereinen fĂŒr die StĂ€dte und Komm …

Ganze Meldung lesen ...

STS fordert Importverbot fĂŒr kupierte Hunde

(STS) Das Kupieren der Hundeohren und -ruten ist in der Schweiz seit mehreren Jahren verboten, nicht aber der Import kupierter Hunde von ĂŒber 5 Monaten. Seit dem Teilverbot floriert das GeschĂ€ft mit den verstĂŒmmelten Tieren. MittelsmĂ€nner importieren kupierte Hunde aus den Oststaaten, hauptsĂ€chlich aus Polen, Tschechien, Ungarn und der Ukraine. Das geltende Einfuhrverbot fĂŒr kupierte Hunde …

Ganze Meldung lesen ...


Pages: Prev 1 2 3 ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Next


Suche



DatenschutzerklÀrung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung