animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Hauptsache billig: Schwunghafter Handel mit Welpen aus Ungarn +++ Hartz IV aufgebessert

Geislingen (aho) – Gegen einen Mann, der offiziell von Hartz IV lebt, wird im Raum Geislingen wegen illegalem Welpenhandels ermittelt. Wie die Geislinger Zeitung berichtet, hatte der Mann Welpen ohne Stammbaum und ohne veterinärrechtliche Dokumente aus Ungarn eingeführt und sie im Internet und in einschlägigen Fachzeitschriften zur Hälfte des üblichen Preises angeboten. Der Kundschaft war […]

Ganze Meldung lesen ...

Amtlich: Kampfhunde beißen häufiger zu +++ oft illegale Haltung

Flensburg / Kiel (aho) – Die Gefährlichkeit der Kampfhund-Rassen American Staffordshire-Terrier, Staffordshire-Bullterrier und Bullterrier ist jetzt amtlich belegt. Nach einer gestern veröffentlichten Statistik des schleswig-holsteinischen Innenministeriums sind Bissvorfälle bei diesen Rassen bis zu 28 Mal so häufig wie bei anderen. Das berichtet die Landeszeitung Schleswig-Holstein, der die Antwo …

Ganze Meldung lesen ...

Stadt Wolfburg fahndet nach illegal gehaltenen Hunden

Wolfsburg (aho) – Die Stadt Wolfsburg wird ab Mitte April 2007 eine Hundesteuerbestandsaufnahme durchzuführen. In Kooperation mit der Deutschen Bundespost werden ab dem 14. April 2007 alle Haushalte – knapp 66.000 – in Wolfsburg über die Aktion informiert, um vor allem die Hundebesitzer anzusprechen, die bislang nicht von der Hundesteuer erfasst sind. In den darauf folgenden Monaten sind stichprob …

Ganze Meldung lesen ...

Polizei stoppte illegalen Hundehandel an der A7 +++ Käufer ermittelt

Kassel (aho) – Die Polizei Kassel hat am frühen Dienstagabend zusammen mit Tierärzten vom Veterinäramt rumänische Hundehändler auf dem Parkplatz des Rasthofs Kassel an der A7 gestellt. Wie die „Hessische/Niedersächsische Allgemeine“ (HNA) berichtet, hatte ein Zeuge beobachtet, wie ein Pärchen Welpen aus dem Kofferraum eines Kleinwagens verkaufte. Wie die Beamten feststellten, stammten die Welpen …

Ganze Meldung lesen ...

Verdacht auf illegale Kampfhundezucht +++ Wohnung durchsucht, Hunde beschlagnahmt

Hamburg (aho) – Beamte des Fachdienstes für Umweltdelikte der Polizei Hamburg (WSP 21) haben am Mittwoch einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung einer 35-jährigen Frau in Hamburg-Eidelstedt vollstreckt. Sie steht im Verdacht, gefährliche Hunde gezüchtet zu haben. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung, dass die 35-Jährige einen gefährlichen Hund mit mehreren Welpen in ihrer Wohnung hält, übe …

Ganze Meldung lesen ...

Österreich: Tierärzte bestätigen illegalen Hundehandel

Wien (aho) – Nach der Exklusiv-Reportage des ORF über illegalen Handel mit Hunden aus Osteuropa bestätigen Österreichische Tierärzte, dass dieser Handel zu einem immer größeren Problem wird. Wie der Sender berichtet, gibt es nur Schätzungen wie viele Hunde aus der Slowakei nach Niederösterreich und manchmal weiter nach ganz Europa geschmuggelt werden. Die Welpen werden in Kleintransportern in Käf …

Ganze Meldung lesen ...

Vorwurf: Vorstand des Frankfurter Tierheims in illegale Hundeimporte verwickelt

Frankfurt (aho) – Mit schweren Vorwürfen gegen den Vorstand des Frankfurter Tierschutzvereins ist gestern die frühere Leiterin des Frankfurter Tierheims an die Öffentlichkeit getreten. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, führt die ehemalige Leiterin in einem Schreiben an den Dachverband Deutscher Tierschutzbund aus, es lägen Beweise vor, dass einzelne Vorstandsmitglieder des Frankf …

Ganze Meldung lesen ...

Importhunde: kranke Tiere, illegaler Handel, gefälschte Unterlagen, Hunde umdeklariert

Darmstadt (aho) – Der vom Veterinäramt des Kreises Darmstadt-Dieburg im Mai geäußerte Verdacht, dass es im Tierheim Münster (Hessen) bei der Vermittlung von Hunden zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei, hat sich bestätigt. Nach dem vorläufigen Ergebnis der umfangreichen Ermittlungen wirft die Behörde dem Tierheim Verstöße gegen Auflagen des Veterinäramts und gegen die Binnenmarkt- Tierseuchenschutzve …

Ganze Meldung lesen ...

Illegaler Handel mit Kampfhunden aus Polen +++ Polizei greift zu

Hamburg (aho) – Beamte des Fachdienstes für Umweltdelikte der Wasserschutzpolizei (WSP 21) haben am Dienstagmorgen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Hamburg Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen von zwei Tatverdächtigen im Alter von 33 und 40 Jahren vollstreckt. Ihnen wird vorgeworfen, American Staffordshire-Terrier aus Polen in die Bundesrepublik Deutschland gebracht und anschließe …

Ganze Meldung lesen ...

Illegaler Tierhandel: 13 Hundeelpen in Küche und Bad +++ Täter schon mehrfach aufgefallen

Heidenheim (aho) – Gegen einen 40 Jahre alten Mann aus Königsbronn ermitteln nach einem Bericht der Heidenheimer Zeitung Polizei und Staatsanwaltschaft: Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden 13 Hundewelpen in Küche und Bad gefunden. Die Tiere waren laut Zeitungsbericht illegal eingeführt worden. Polizeibeamte und Amtstierärztin des Landratsamtes Heidenheim waren bei der Durchsuchung dabei, die mi …

Ganze Meldung lesen ...

Seucheneinschleppung möglich +++ Illegale Hundeimporte reine Geschäftemacherei!

Soest (aho) – Es erging den sieben Katzen- und zwei Hundewelpen am Flughafen Paderborn-Lippstadt in der vergangene Woche nicht anders, als es jedem anderen Einreisenden in diesem Falle ergangen wäre. Ihre Papiere waren nicht in Ordnung, und so wurden sie festgehalten. Die Welpen wurden nach einer Information des Veterinärdienstes vom Landkreis Soest im Tierheim Lippstadt unter Quarantäne gestell …

Ganze Meldung lesen ...

Gerettete Welpen leiden an Parvovirose +++ Zwei Welpen schon tot

Viersen / Nettetal (aho) – Die am Montag von den Veterinären des Kreises Viersen von einem Hof in Grefrath geretteten Hunde sind schlimmer erkrankt, als bisher befürchtet.“ Bei sieben, der insgesamt 44 ins Matthias-Neelen-Tierheim gebrachten Welpen ist jetzt die Parvovirose (Katzenseuche), festgestellt worden“, erklärt Dr. Helmut Theißen, Leiter des Veterinäramtes des Kreises Viersen. „Diese Krank …

Ganze Meldung lesen ...

CDU/CSU will illegalen Handel mit osteuropäischen Streunerhunden stoppen

Berlin (aho) – Anlässlich der illegalen Geschäfte mit von Osteuropa nach Deutschland eingeschmuggelten Straßenhunden erklärt der Tierschutzbeauftragte der Bundestagsfraktion, Peter Bleser MdB: Seit Jahren betreiben angebliche Tierschutzvereine in Deutschland ein blühendes Geschäft mit Straßenhunden, die in Rumänien, Polen, Ungarn und sonst wo gefangen, nach Deutschland gebracht und dann als hier …

Ganze Meldung lesen ...

Frankreich: Tollwut bei einem illegal aus Marokko importierten Hund

Paris (aho) – Im französischen Departement Gironde (Region Aquitaine) ist nach einer Mitteilung des Internationalen Tierseuchenamtes in Paris ein Fall von Tollwut bei einem Hund aufgetreten. Der etwa sechs Monate alte Mischlingswelpe war nicht gegen Tollwut geimpft und stammt aus Marokko. Dem Besitzer wurde der Welpe in einem marokkanischen Dorf in der Nähe der spanischen Enklave Ceuta geschenkt. …

Ganze Meldung lesen ...

Haustier-Haltung: Schon bei der Anschaffung auf tierschutzgerechte Aufzucht achten

Umweltministerin Heinen-Esser: Tiere sind nicht irgendeine Ware – Gemeinsam Tierschutz im Haustier-Handel stärken

(MULNV) – Um dem illegalen Welpenhandel einen Riegel vorzuschieben und so Tierleid zu verhindern, ruft Umweltministerin Heinen-Esser dazu auf, bereits bei der Anschaffung auf Warnzeichen für einen illegalen Welpenhandel zu achten. Zudem müssten für den Online-Handel schnell bundesweite Regelungen zur Einhaltung des Tierwohls geschaffen werden. Im vergangenen Juni hatte der Bundesrat hierzu aufgrund einer nordrhein-westfälischen Initiative eine Entschließung gefasst.
„Wer bei der Anschaffung von Tieren auf eine tierschutzgerechte Aufzucht achtet, unterstützt die Eindämmung von Tierleid und illegalem Handel. Gleichzeitig setzen wir uns für einheitliche und verbindliche Tierschutz-Regeln für den Online-Handel ein, denn Tiere sind nicht irgendeine Ware“, so Ministerin Heinen-Esser.

Ganze Meldung lesen ...

Hundekauf: kühler Kopf vor heißem Herz

(BfT) – Fast zwei Jahre dauern nun schon die Beschränkungen durch die Corona-Pandemie an. Viele Menschen haben während dieser Zeit entschieden, sich ein Heimtier anzuschaffen. Vor allem Hunde sind in der Gunst der Tierliebhaber gestiegen. So mancher hat an die alltäglichen Herausforderungen, die durch das Zusammenleben mit einem Tier erwachsen, nicht gedacht. Leidtragende sind vor […]

Ganze Meldung lesen ...

Tierwunsch in Corona-Zeiten: Tierheime berichten von Bedrohungen und Bestechungsversuchen

Gestiegene Nachfrage in der Pandemie – Tierschutzbund mahnt: Heime sind kein Supermarkt

Osnabrück (ots) – Die Tierheime in Deutschland verzeichnen in der Corona-Krise nicht nur eine deutlich gestiegene Nachfrage von Interessenten. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sehen sich auch immer wieder Anfeindungen, Bedrohungen und auch Bestechungsversuchen ausgesetzt. Das teilte Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) unter Berufung auf eine verbandsinterne Umfrage mit. Offenbar verbänden viele Menschen mit dem Tierheim-Besuch die Erwartung, sofort ein Tier mit nach Hause nehmen zu können. Schröder betonte: „Ein Tierheim ist kein Supermarkt, in dem man Hund, Katze und Co. einfach so mitnehmen kann.“ Die Helfer in den Einrichtungen würden sorgfältig abwägen, wem sie die Tiere anvertrauten.

Ganze Meldung lesen ...

Onlinehandel mit Tieren: Portale brauchen einheitliche Standards

Bundesministerin Klöckner lädt Internetplattformen, Tierschutz- und Tierärzteverbände sowie Heimtierbranche zum Runden Tisch – Rückverfolgbarkeit muss verbessert werden, auch Aufklärung der Käufer

Berlin (bmel) – Um den illegalen Tier- und Welpenhandel im Internet effektiver zu bekämpfen, hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, zu einem Runden Tisch eingeladen. Teilnehmer waren Internetplattformen, Tierschutz- und Tierärzteverbände sowie die Heimtierbranche. Denn das Angebot von Tieren auf Internetplattformen und über Social-Media-Kanäle nimmt zu. Dabei begünstigt das Internet die Möglichkeit von Rechtsverstößen, die den Tierschutz, die Tiergesundheit und den Verbraucherschutz beeinträchtigen können.

Ganze Meldung lesen ...

EU fordert stärkeres Vorgehen gegen Tierhandelmafia

(PM) – Der illegale Handel mit Haustieren ist in Europa traurige Realität. Das Europäische Parlament hat nun Maßnahmen gefordert, um die Gesundheit von Mensch und Tier zu schützen und die Strafen zu verschärfen. Dazu zählen schärfere Sanktionen sowie ein EU-weit verpflichtende Registrierung von Katzen und Hunden. Darauf machte der Europaabgeordnete Dr. Peter Liese aufmerksam:

Ganze Meldung lesen ...

5 Monate alte Staffordshire-Terrier-Hündin abzugeben

(pm) – Der Landkreis Peine hat einen American-Staffordshire-Terrier-Welpen abzugeben. Die etwa 5 Monate alte Hündin „Bertha“ wurde illegal nach Deutschland gebracht, durch den Landkreis sichergestellt und musste einige Wochen in Quarantäne verbringen. Diese hat sie erfolgreich abgeschlossen, wurde dabei liebevoll zu einem tollen Junghund sozialisiert und kann nun geimpft und gechipt in ein neues Zuhause umziehen.

Ganze Meldung lesen ...