Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Moral: Dürfen Maoris Wale essen?

(aho) – Seit Jahrhunderten betrachten die neuseeländischen Maoris gestrandete Wale als Geschenke der Götter. Als kürzlich 129 Grindwale am Strand der Insel Stewart Island verendeten mussten nach einem Bericht der Journalisten Dirk Maxeiner und Michael Miersch die Ureinwohner tatenlos zusehen, wie das wertvolle Walfleisch in der Sonne verweste. Denn der New Zealand Marine Mammals Act, ein Walschutzgesetz, verbietet das Schlachten dieser Tiere. Unterdessen erklärten Wissenschaftler, es sei Tierquälerei, gestrandete Grindwale wieder ins Meer zu bugsieren. Seit die Meeressäuger im Westen als quasi heilige Wesen verehrt werden, ist es üblich geworden Strandungen nicht mehr zu akzeptieren. Stattdessen versuchen Tierfreunde sie zurück ins tiefe Wasser zu schleppen. Doch solche Versuche, so die Wissenschaftler, verlängern nur das Leiden der Tiere, die meistens wieder an den Strand zurück schwimmen. In Neuseeland diskutiert man nun, ob es nicht humaner wäre, die Qualen zu beenden, indem man die Tiere erschießt.

Quelle der Journalisten : Sustainable News, Januar 2002

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung