Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Beim Eierkauf zu Ostern auf Frische achten

München (aho) – Eier sind ein wichtiges und wertvolles Lebensmittel. Die Verbraucher sollten jedoch anhand der Kennzeichnung gerade jetzt auf Frische achten. Wegen der Geflügelpest in Holland muss nicht auf Eier verzichtet werden. Darauf wies Verbraucherschutzstaatssekretärin Erika Görlitz heute in München hin. Görlitz: „Gerade weil zu Ostern eine hohe Nachfrage besteht, sollte jetzt besonders auf die Frische von Eiern geachtet werden. Die Geflügelpest in Holland ist zwar für die Legehühner sehr gefährlich, weshalb bereits umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Einschleppung nach Deutschland ergriffen wurden. Auf den Menschen ist die Krankheit aber nicht übertragbar.“

Um möglichst frische Eier zu bekommen, sollte der Verbraucher beim Kauf auf jeden Fall die Kennzeichnung, vor allem das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) beachten. Dieses muss immer angegeben sein, auch bei Direktvermarktung. Es darf 28 Tage nicht überschreiten. Aus dem MHD lässt sich auch der wahrscheinlich Legetag errechnen (MHD – 28 Tage). Eier im Handel dürfen nicht älter als 21 Tage sein und müssen ab einem Alter von 18 Tagen gekühlt werden. Die Frische von Eiern kann man anhand folgender Tipps grob einschätzen:

* Schwimmtest: Ein frisches Ei liegt in einem Glas mit Wasser am Boden, ein ca. 2. Wochen altes Ei hebt das dicke Ende, ein ca. 5 Wochen altes Ei schwimmt.

* Bei gekochten Eiern ist die Frische an der Größe der Luftkammer zu erkennen: je größer die Luftkammer, umso älter das Ei.

* Bei roh aufgeschlagenen Eiern zeigt das Eiklar die Frische an. Je höher gewölbt das Eiklar ist, umso frischer ist das Ei.

Sollten seitens des Verbrauchers Zweifel an der Frische bestehen, kann im Geschäft reklamiert werden. Gegebenenfalls kann auch die Lebensmittelüberwachung der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde benachrichtigt werden.

Eier enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe. In einem Ei der Gewichtsklasse L sind ca. 8 g Protein, 6,6 g Fett, 0,4 g Kohlenhydrate enthalten. Die biologische Wertigkeit des Proteins von Eiern ist sehr hoch (aus 100 g Eiprotein kann 94 g Körperprotein aufgebaut werden). Eier sind reich an Vitamin A und Biotin. Ob der hohe Cholesteringehalt negative Einflüsse auf die Gesundheit haben kann, wird in der Fachwelt kontrovers diskutiert.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung