Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Preise steigen: Auswirkungen der Geflügelpest in den Niederlanden

(ZMP) – Die Folgen der Transportbeschränkungen und Transportverbote wegen der Geflügelpest in den Niederlanden werden inzwischen am deutschen Markt spürbar. Die Beeinträchtigung des deutsch-niederländischen Außenhandels mit Bruteiern und Eintagsküken hat dazu geführt, dass das Angebot am hiesigen Geflügelmarkt in Teilbereichen bereits etwas knapper ausfällt, die Preise ziehen an. Diese Tendenz dürfte sich in den nächsten Wochen noch verschärfen, wenn saisonbedingt mit vermehrter Nachfrage nach Geflügelfleisch zu rechnen ist.

Die Auswirkungen zeigen sich derzeit vor allem bei frischem Hähnchenfleisch, während Frostware ausreichend vorhanden ist. Festere Tendenzen setzen sich auch am Putenmarkt durch. Das dürfte sich spätestens im Mai auch bei den Ladenpreisen bemerkbar machen, wenn Angebotsverknappung und steigendes Interesse an Geflügel durch den Beginn der Grillsaison zusammentreffen. In der ersten Aprilhälfte änderten sich die Ladenpreise für Frischgeflügel zunächst wenig. Auch blieben sie weiterhin deutlich unter den Forderungen des Vorjahres. Im Bundesdurchschnitt kostete ein Kilogramm frisches Brathähnchen in den Geschäften in den ersten beiden Aprilwochen 3,35 Euro gegenüber 3,72 Euro im Vorjahreszeitraum. Frische Hähnchenschnitzel gab es für 7,73 Euro je Kilogramm, vor Jahresfrist waren dafür rund neun Euro zu zahlen. Der Kilopreis für frische Putenschnitzel belief sich in der ersten Aprilhälfte 2003 auf 7,66 Euro gegenüber 8,23 Euro im Vorjahr.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung