Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Internationale Fachtagung >>Risikoanalyse<<

Hannover (lme) – „Risiko“, „Risikoabschätzung“, „Risikoanalyse“, Risikomanagement“ sind Begriffe, die nicht erst seit der sogenannten BSE-Krise im öffentlichen Interesse stehen. Hierbei fällt auf, dass nicht nur viele Begriffsdefinitionen existieren, sondern auch eine Vielfalt an zum Teil sehr widersprüchlichen Ergebnissen und Bewertungen kommuniziert wird. So manche öffentliche Kontroverse über Risiken rührt daher, dass entweder inadäquate Methoden bei der Betrachtung von Risiken verwendet oder die Aussagen der Risikoanalysen falsch interpretiert werden. Nicht selten finden so verursachte Fehldeutungen den Weg in die Medien und sorgen dort für Desinformation und Orientierungslosigkeit beim Konsumenten. Ein Ziel dieser Arbeitstagung vom 3.- 5. September 2003 im Leibnizhaus, Hannover ist es daher, zur Verbreitung der zum Verständnis von Risikoanalysen unbedingt notwendigen methodischen Kenntnisse beizutragen. Daher sollen Methoden und Ergebnisse von Risikoanalysen und ihrer Bedeutung für die Veterinärmedizin, den modernen Verbraucherschutz und Veterinary Public Health vorgestellt und diskutiert werden. Die Fachgruppe Epidemiologie und Dokumentation in der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft hat gemeinsam mit dem WHO-Collaborating Centre for Research and Training in Veterinary Public Health an der Tierärztlichen Hochschule Hannover hierzu ein interessantes Programm zusammengestellt. Dieses beinhaltet die Grundlagen der Risikoanalyse, nationale und internationale Richtlinien zu Risikoanalysen für die Lebensmittelsicherheit, Risikoanalysen für die Seuchenbekämpfung, Modellbildung in der Risikoanalyse, aber auch die administrative Umsetzung der Risikoanalyse.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung