Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Dioxin-Kontrollen jetzt auch bei Hühnerfleisch

Stuttgart (aho/lme) – Nach dem Fund von erhöhten Dioxinwerten in Freilandeiern wird in Baden-Württemberg nun auch Hühnerfleisch auf den hochgiftigen Stoff untersucht. Laut Informationen des Südwestrundfunks ordnete das Chemische- und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) in Freiburg gezielte Kontrollen an. Der Sender bezieht sich bei der Meldung auf Recherchen des „Reutlinger General-Anzeigers“. Dioxine können sich ähnlich wie in Eiern auch im Hühnerfleischfett von im Freiland gehaltenen Tieren anreichen. Derartige Untersuchungen könnten sich auf Legehennen, Masthähnchen und Puten aus der Freilandhaltung erstrecken.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.