Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

USA: FDA informiert über mit Coli Bakterien infizierten Spinat

Rockville (lme) – Die Quelle des mit dem Coli – Bakterium O157:H7 infizierten Spinats ist eindeutig identifiziert. Wie die US – amerikanische „Food and Drug Administration“ (FDA) mitteilt, stammt der frische, in Beuteln verpackte Spinat von der Firma „Natural Selection Foods LLC“ in San Juan Bautista, Kalifornien.

Bis zum 30.09.2006 wurden in den USA im Zusammenhang mit dem Verzehr von Spinat des Herstellers aus Kalifornien 187 Erkrankungsfälle durch das Bakterium E. coli O157:H7 diagnostiziert. Hierzu gehörten 29 Patienten, die am hämolytisch-urämische Syndrom (HUS) erkrankten. 97 Patienten mussten stationär behandelt werden. Eine altere Patientin verstarb.

Insgesamt wurden in 26 Bundesstaaten der USA Erkrankungsfälle bekannt und dem infizierten Spinat zugeordnet: Arizona (7), Kalifornien (2), Colorado (1), Connecticut (3) Idaho (4), Illinois (1), Indiana (9), Kentucky (8), Maine (3), Maryland (3), Michigan (4), Minnesota (2), Nebraska (9), Nevada (1), New Mexico (5), New York (11), Ohio (25), Oregon (6), Pennsylvania (9), Tennessee (1), Utah (17), Virginia (2), Washington (3), West Virginia (1), Wisconsin (49) und Wyoming (1). Ein Fall wurde in Kanada diagnostiziert.

Die FDA mahnt in diesem Zusammenhang, verderbliches Obst, Gemüse, Salate, Kräuter und Pilze kühl zu lagern.

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung