Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Dioxin-Mais auch an Bio-Masthühner verfüttert +++ Fleisch längst verzehrt

Flensburg (lme) – Der Skandal um dioxinverseuchtes Futter für Bio-Geflügelhöfe hat Schleswig-Holstein erreicht. Drei Geflügelmastbetriebe und eine Bio-Hühnerfarm im Norden sind betroffen.
„Es handelt sich um drei, namentlich dem Landwirtschaftsministerium bekannte Betriebe, die betroffen sind“, sagte gestern Rainer Thumann, stellvertretender Regierungssprecher von Schleswig-Holstein, gegenüber „Schleswig-Holstein am Sonntag“. Bei den Betrieben, so Thumann weiter, handele es sich ausschließlich um Geflügel-Mastbetriebe. Das Futter sei im vergangenen Dezember und Januar ausgeliefert worden. Wer der Lieferant sei, sagte Thumann nicht. Das betroffene Fleisch dürfte bereits längst verzehrt worden sein.

Der mit Dioxin verseuchte Mais stammt aus der Ukraine. 2500 Tonnen wurden per Schiff zwischen Dezember 2009 und Februar 2010 an einen niederländischen Futterhersteller geliefert, der das Futter europaweit als „Bio“ verkaufte.

Der Vorgang erinnert an den „Nitrofenskandal“, der im Jahr 2002 die Bio-Landwirtschaft erschütterte. Eine Chronologie finden Sie hier (PDF).

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung