Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernhrung
  

powered by ...

Eier gut für Diabetiker: Zwei Eier täglich verbessern zahlreiche Blutwerte

(ugo) – Tierisches Eiweiß, Fett und Cholesterin – für viele zählen Eier noch immer zu den Lebensmitteln, die nur selten auf dem Speiseplan stehen sollten. Dass die Frucht vor dem Ei nicht nur für Gesunde, sondern auch für Typ-2-Diabetiker unbegründet ist, zeigt eine neue Studie aus Australien (Pearce, KL et , Brit J Nutr 2010, online am 7.12.10). Dafür aßen 65 übergewichtige Typ-2-Diabetiker eine mäßig kalorienreduzierte, eiweißreiche Kost, die entweder zwei Eier (590 mg Cholesterin) täglich oder stattdessen 100 g mageres Fleisch (213 mg Cholesterin) enthielt.

Nach drei Monaten hatten beide Gruppen gleich viel abgenommen (6 kg). Das „böse“ LDL-Cholesterin war unverändert, obwohl die Hälfte der Teilnehmer fast dreimal soviel Cholesterin gegessen hatte. Dies zeigt, wie gut die körpereigene Regulation des Cholesterinspiegels funktioniert. Viele weitere Risikoparamter (Blutdruck, Triglyzeride, apo-B, HbA1c und Nüchternzucker) besserten sich ebenfalls in beiden Gruppen. Doch es gab auch Unterschiede: Das „gute“ HDL-Cholesterin war nur bei den Eieressern gestiegen. Bei jenen, die keine Eier gegessen hatten, war es gesunken – ein unerwünschter Effekt. Auch die Versorgung mit dem B-Vitamin Folsäure und dem Karotinoid Lutein (günstig für die Augengesundheit) war bei den Eieressern besser.

Die Oekotrophologin Ulrike Gonder meint dazu:

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt bis heute ohne erkennbare Evidenz, dass wir alle maximal 3 Eier essen – nicht täglich, sondern pro Woche! Darin eingeschlossen sind nicht nur Frühstückseier, sondern auch die Eier im Kuchen, in den Nudeln und im Eierlikör. Für Gesunde war diese Empfehlung noch nie nachvollziehbar. Die neue Studie zeigt nun, dass auch Diabetiker zwei Eier täglich essen und dennoch ihre Blutwerte verbessern können.

Aus anderen Studien ist bekannt, dass ein Eierfrühstück trotz gleichen Kaloriengehalts länger sättigt als ein Bagel-Frühstück und dass Eier zum Frühstück den Zuckerstoffwechsel günstig beeinflussen und die Kalroienzufuhr bremsen. Es spricht also einiges dafür, regelmäßig Eier zu essen, sofern man sie mag.

Viele praktische Tipps zur Ernährung bei Typ-2-Diabetes finden sich in meinem Buch „Stopp Diabetes“. Und wer sich näher für die Fette in unserem Essen und ihre gesundheitlich positiven (!) Wirkungen interessiert, findet mit meinem neusten Buch „Mehr Fett!“ eine schöne Weihnachtslektüre.

One Comment, Comment or Ping

  1. Rafael

    Eier

Reply to “Eier gut für Diabetiker: Zwei Eier täglich verbessern zahlreiche Blutwerte”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.






Vegetarier: weiblich, jung, überdurchschnittlich gebildet, lebt in Großstadt.



aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernährung