Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

ARD-DeutschlandTrend: 80 Prozent der Deutschen beurteilen die Qualität der Lebensmittel trotz Dioxin-Skandal positiv

Köln (ots) – Die Berichte über Dioxin in Eiern und Fleisch haben kaum Einfluss auf das Ess- und Kaufverhalten der Deutschen. Im aktuellen ARD-DeutschlandTrend geben nur 14 Prozent an, nun weniger Eier Essen zu wollen, lediglich vier Prozent wollen gar keine Eier mehr essen. 13 Prozent geben an, nun woanders einkaufen zu wollen. Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) sagen, dass der aktuelle Dioxin-Lebensmittelskandal keinen Einfluss auf ihre Ess- und Kaufgewohnheiten hat. Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap am Mittwoch 727 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.
Das Bild, das die Deutschen von ihren Lebensmitteln haben, ist trotz des Dioxin-Skandals positiv. 15 Prozent sind der Ansicht, die Qualität der Lebensmittel sei „sehr gut“, 65 Prozent finden, diese sei „gut“. Nur 14 Prozent beurteilen die Lebensmittelqualität als „weniger gut“. Lediglich fünf Prozent finden die Lebensmittelqualität in Deutschland „schlecht“. 63 Prozent finden, „Lebensmittel sind zum Teil so billig, dass man sich über Verunreinigungen nicht wundern sollte“. 80 Prozent sagen, „ich würde mehr für Eier und Fleisch zahlen, wenn ich sicher sein kann, dass sie einwandfrei sind“. 89 Prozent finden, „im Lebensmittelbereich müsste mehr und strenger kontrolliert werden“. 71 Prozent sind der Ansicht, „die betroffenen Landwirte sind selber Leidtragende und sollten für ihre Ausfälle entschädigt werden“.

Reply to “ARD-DeutschlandTrend: 80 Prozent der Deutschen beurteilen die Qualität der Lebensmittel trotz Dioxin-Skandal positiv”

Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.