Lebensmittel - Markt - Ernhrung®
Lebensmittel - Markt - Ernährung
  

powered by ...

Freilandeier: Dioxingehalte von der Dauer des Auslaufes abhängig

Lelystad (aho/lme) – In der EU wurde ein Dioxin-Grenzwert von 3 pg TEQ/ Gramm Fett für Eier festgelegt. Regelmäßig lassen Meldungen über erhöhte Dioxingehalte in Eiern aus Freilandhaltung aufhorchen. Niederländische Wissenschaftler der Wageningen Universität haben untersucht, welche Faktoren für die erhöhte Dioxingehalte verantwortlich sind. Für ihre Untersuchungen hatten sie Eier, Regenwürmer un …

Ganze Meldung lesen ...

Erhöhte Dioxingehalte bei Eiern aus Kleinstbetrieben mit Auslaufhaltung

Stuttgart / Freiburg (aho/lme) – Ein vorsorgliches Untersuchungsprogramm der baden-württembergischen Lebensmittelüberwachung hat gezeigt, dass Eier von Hühnern aus Kleinsthaltungen häufig mit erhöhten Gehalten an Dioxin und dioxinähnlichen Polychlorierten Biphenylen (PCBs) belastet sind. Eine akute Gesundheitsgefährdung bestehe aber beim gelegentlichen Verzehr dieser Eier nicht, teilte das baden-w …

Ganze Meldung lesen ...

Erhöhte Dioxingehalte bei Eiern aus Kleinstbetrieben mit Auslaufhaltung

Stuttgart / Freiburg (aho/lme) – Ein vorsorgliches Untersuchungsprogramm der baden-württembergischen Lebensmittelüberwachung hat gezeigt, dass Eier von Hühnern aus Kleinsthaltungen häufig mit erhöhten Gehalten an Dioxin und dioxinähnlichen Polychlorierten Biphenylen (PCBs) belastet sind. Eine akute Gesundheitsgefährdung bestehe aber beim gelegentlichen Verzehr dieser Eier nicht, teilte das baden-w …

Ganze Meldung lesen ...

Sachsen: Erhöhte Dioxingehalte in Freilandeiern

Zittau / Hirschfelde (aho/lme) – In den Eiern zweier direkt vermarktender Freilandlegehennenbetriebe aus dem Landkreis Löbau-Zittau (Sachsen) wurden erhöhte Dioxingehalte festgestellt. Das teilte das Landratsamt in Zittau in der vergangen Woche der Presse mit. Bei einem der Betriebe wurden auch erhöhte Dioxingehalte im Geflügelfleisch nachgewiesen. Beiden Betrieben wurde der weitere Verkauf ihrer …

Ganze Meldung lesen ...

Siebenfacher Dioxin-Wert bei Eiern aus Freilandhaltung

Greppin / Bitterfeld (aho/lme) – Bei Eiern aus Freilandhaltung wurden jetzt auch im Landkreis Bitterfeld massiv erhöhte Dioxingehalte festgestellt. Wie die „Bitterfelder Zeitung“ berichtet, wurde bei einer Stichprobenuntersuchung ein Gehalt an polychlorierten Dibenzo-p-Dioxinen von 21,2 Pikogramm je Gramm Eifett gemessen. Das ist das Siebenfache des zulässigen Grenzwertes. Entsprechend der EG-Vero …

Ganze Meldung lesen ...

Rheinland-Pfalz: Erneut zuviel Dioxin in Freilandeiern gefunden

Mainz (aho/lme) – Bei einer Untersuchung von Hühnereiern aus Rheinland-Pfalz ist erneut bei Freilandeiern eine Grenzwertüberschreitung bei Dioxin gefunden worden. Wie das Umweltministerium am Donnerstag in Mainz berichtete, wurde der Höchstwert von drei Pikogramm (Billionstel Gramm) Dioxin pro Gramm Fett jedoch nur bei einer von insgesamt 42 Proben überschritten. Die betroffenen Freilandeier, in d …

Ganze Meldung lesen ...

Hamburg: Weitere Freilandeier mit erhöhten Dioxingehalten festgestellt

Hamburg (aho/lme) – Nachdem bei zwei Proben aus Hamburger Betrieben mit Eiern aus Freilandhaltung eine Überschreitung des Grenzwertes von 3 Picogramm Dioxin pro Gramm Fett festgestellt worden war, ist jetzt die aufwendige Spurenanalyse der Verfolgsprobe abgeschlossen. Die Ergebnisse bestätigen die am 24. Februar 2005 von der Behörde für Wissenschaft und Gesundheit (BWG) bekannt gegebenen Werte de …

Ganze Meldung lesen ...

Bayern: Wieder Dioxin-Grenzwertüberschreitung bei Freilandeiern

München (aho/lme) – In Bayern ist bei einer bayernweiten Sonder-Überprüfungsaktion von Legehennenfreilandbetrieben ein Betrieb mit einem Dioxin-Gehalt über dem Eu-Grenzwert von 3 Pikogramm (pg) je Gramm Fett aufgefallen. Konkret lag der Wert bei 3,8 Pikogramm. Dem Betrieb mit der Grenzwert-Überschreitung wurde vom zuständigen Landratsamt bereits ein Vermarktungsverbot auferlegt. Er darf so lange k …

Ganze Meldung lesen ...

Auch in Hamburg Freilandeier mit erhöhten Dioxingehalten festgestellt

Hamburg (aho/lme) – Auch bei Kontrollen durch das Hamburger Institut für Hygiene und Umwelt wurden Freilandeier mit erhöhten Dioxingehalten festgestellt. Die untersuchten Freilandeier stammten aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen. Die Proben wurden im Hamburger Handel und bei Hamburger Hühnerhöfen gezogen. Bei elf Proben lagen die Dioxingehalte zwi …

Ganze Meldung lesen ...

Erneut Dioxin-Freilandeier in Baden-Württemberg

Stuttgart (aho/lme) – Bei einer aus aktuellem Anlass im Januar 2005 vorgenommenen Untersuchung der 20 größten Freilandeierbetrieben im Land wurde mit 4,0 pg Dioxin je Gramm Eifett bei einer von 20 Proben eine Überschreitung der EU-Rückstandshöchstmenge von 3 pg WHO-PCDD/F-TEQ/g Eifett festgestellt. Unter den 20 Betrieben waren acht aus ökologischem Anbau, teilte das baden-württembergische Minister …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxinbelastete Freilandeier: Aktuelle Reaktionen auf altbekannte Probleme

Berlin (aho/lme) – Nach Berichten der Zeitung „Bild am Sonntag“ (BamS) über unerlaubt hohe Dioxinwerte in Freilandeiern verstärken mehrere Bundesländer die Kontrollen. Baden-Württemberg will nach Informationen der BamS ein landesweites Testprogramm auf den Weg bringen. Auch Niedersachsen will dem Blatt zufolge die Untersuchungen verstärken. Bayern kündigte an, die Kontrollen im Frühjahr erneut zu …

Ganze Meldung lesen ...

BDE: Renate Künast informiert Verbraucher falsch über Dioxin in Freilandeiern

Berlin (aho/lme) – Am Rande der Grünen Woche und vor dem Hintergrund erhöhter Dioxingehalte in Freilandeier wirft der Bundesverband Deutsches Ei e.V. (BDE) der Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft Renate Künast Verbrauchertäuschung vor. Die Ministerin hatte behauptet, dass nicht nur Freilandeier übermäßig mit Dioxin belastet seien. Vielmehr lägen bei 66 Analyseergeb …

Ganze Meldung lesen ...

AGES: Eier in Österreich unter Dioxin-Grenzwert

Wien (lme) – Zum Thema Dioxinbelastung bei Freilandeiern informiert die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit: Bei allen vorliegenden Untersuchungen wurden in Österreich nur Dioxinwerte unter dem EU-Grenzwert von 3 Pikogramm pro Gramm Fett gefunden. Der Grenzwert bedeutet, dass nicht mehr als drei Billionstel Gramm Dioxin in einem Gramm Fett aus Eiern enthalten sein dürfe …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: In Baden-Württemberg nichts Neues

Stuttgart (aho/lme) – Das Freilandeier haltungsbedingt erhöhte Dioxinmengen enthalten können, war dem Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg schon seit Jahren bekannt. Wie der Leiter des Freiburger Amtes Roland Renner in der Presse zitiert wird, habe man bei Untersuchungen in den Jahren 2000 bis 2003 festgestellt, dass bei Bio- und Freilandeiern sieben Prozent von 228 Proben zu viel Dio …

Ganze Meldung lesen ...

Hessen: Bisher keine Dioxinbelastung in Freilandeiern in 2004 festgestellt

Wiesbaden (aho/lme) – Das Hessische Verbraucherschutzministerium hat im Jahr 2004 bei Kontrollen keine Überschreitung des Dioxingrenzwertes von 3 Piccogramm (3 Billionstelgramm) / g Fett bei hessischen Freilandeiern festgestellt. Der Hessische Verbraucherschutzminister Wilhelm Dietzel betonte heute: „Hessen wird die Kontrollen zum Schutz der Verbraucher weiterführen und in den nächsten Tagen verst …

Ganze Meldung lesen ...

FDP beantragt aktuelle Stunde zu Dioxinen in Freilandeiern

Berlin (aho/lme) – Anlässlich der Grenzwertüberschreitungen von Dioxinen in Freilandeiern hat die FDP-Bundestagsfraktion eine aktuelle Stunde zu diesem Thema im Deutschen Bundestag beantragt. Dazu erklärt der ernährungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Hans-Michael GOLDMANN: Die FDP-Bundestagsfraktion hat eine aktuelle Stunde zum Thema Dioxine in Freilandeiern beantragt. Die Bundesr …

Ganze Meldung lesen ...

Taschenspielertricks: Kein Dioxin in NRW-Eiern?

Düsseldorf (aho/lme) – In NRW sind keine mit zu hohen Dioxin-Werten belastete Freilandeier entdeckt worden. „Die in Nordrhein-Westfalen untersuchten Proben lagen alle unter dem Grenzwert der Europäischen Union“, sagte Verbraucherschutzministerin Bärbel Höhn (Grüne) am Sonntag (16.01.05) dem WDR. Mit Blick auf den EU-Grenzwert von 3 Pikogramm Dioxin pro Gramm Fett, der zum 1. Januar 2005 in Kraft …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: Versagen der Verbraucherpolitik von Bundesministerin Künast

Berlin (aho/lme) – „Die Aussagen von Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast zur aktuellen Diskussion erhöhter Dioxin-Werte in Freilandeiern sind genau das Gegenteil ehrlicher Verbraucheraufklärung“, so Dr. Bernd Diekmann, Vorsitzender vom Bundesverband Deutsches Ei (BDE). Über Jahre hinweg habe die Ministerin wissentlich die Verbraucher im Unklaren darüber gelassen, dass Freilandeier syst …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: Untätigkeit wider besseres Wissen

Berlin (aho/lme) – Die Bundestagsabgeordnete Julia Klöckner, zuständige Berichterstatterin der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, ist über die Haltung der Bundesverbraucherschutzministerin empört. „Frau Künast war die mögliche Belastung von Freilandeiern mit Dioxin seit Monaten bekannt. Trotzdem reagiert sie erst, nachdem das Thema durch die Medien i …

Ganze Meldung lesen ...

Dioxin-Freilandeier: „eine unheilige Allianz des Wegschauens und Vertuschens“

Hamburg (aho/lme) – In mehreren Bundesländern sind nach Informationen von „Bild am Sonntag“ (BamS) Freilandeier verkauft worden, die mit überhöhten Mengen des als krebserregend geltenden Giftes Dioxin belastet waren. Der niedersächsische Landwirtschaftsminister Ehlen (CDU) sagte der Zeitung: „Wir befürchten Rückruf- und Vernichtungsaktionen von belasteten Eiern.“ Verbraucherschutzministerin Renat …

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 3 4 5

Pages: 1 2 3 4 5


Suche



Datenschutzerklärung

Betrug und Täuschung in der Bio-Land- u. Lebensmittelwirtschaft
EHEC: Ein Erreger macht Karriere
Nitrat: Vom Schadstoff zum wichtigen Nährstoff
Mycobacterium avium paratuberculosis in Lebensmitteln
Qualität und Gesundheitswert von Bio-Produkten
Acrylamid: Nullrisiko deutlich gesenkt



Wissenschaftlerin: Nur reiche Länder können sich 'Bio' leisten - auf Kosten der Armen


Lebensmittelsicherheit


mycobakterien


Handlungsbedarf: Wissenschaftler weisen MAP in Rindfleisch nach

Derio (aho/lme) Wissenschaftlern von Baskischen Institut für Landwirtschaftliche Forschung und Entwicklung 'Neiker-Tecnalia' im spanischen Derio ist es gelungen, den Erreger der Paratuberkulose 'Mycobacterium avium paratuberculosis' (MAP) in der Muskulatur von Rindern und Kühen zum Zeitpunkt der Schlachtung nachzuweisen.
Weitere Informationen hier.