animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Schweinepraxis: Jetzt null Tage Wartezeit bei Futtermedikation mit Elanco-Tylosin

Bad Homburg (aho) – Ab sofort muss bei den zwei granulierten ELANCO-Originalprodukten, die die Wirkstoffe Tylosinphosphat und Tylosintartrat enthalten, beim Schwein keine Wartezeit mehr eingehalten werden. Wie die „ELANCO Animal Health“ heute auf Anfrage mitteilte, beträgt die offizielle Wartezeit s …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Reduzierte Fruchtbarkeit durch Infektion mit Lawsonia intracellularis

Dübendorf (aho) – Eine Infektion mit dem Erreger „Lawsonia intracellularis“ hat erheblichen Einfluss auf die Fruchtbarkeitsleistung von Jungsauen. Das berichten schweizer Wissenschaftler jetzt in der Fachzeitschrift „The Veterinary Journal“. Sie hatten nach einen akuten Ausbruch der Ileitis in einer …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Erste Erfahrungen mit Ileitis-Schluckimpfung positiv

(aho) – Bei Ileitis oder PIA, war bisher nur die antibiotische Behandlung betroffener Tiere möglich. Mit dem Impfstoff „Enterisol® Ileitis“ – einer „Schluckimpfung“ – kann der Erkrankung jetzt vorgebeugt werden. In der aktuellen Ausgabe berichtet das Agrarmagazin „dlz“ über die Ileitis und erste E …

Ganze Meldung lesen ...

Ohne Leistungsförderer: Wappnen Sie sich gegen Ileitis!

Osnabrück / Bad Homburg (aho) – Am 25.Mai 2005 (Beginn 10.00 Uhr) findet in Osnabrück-Voxtrup, Haus Rahenkamp, Meller Landstraße106, eine große öffentliche Informationsveranstaltung der Firma ELANCO ANIMAL HEALTH (Bad Homburg) zum Thema Ileitis statt. Aktueller Anlass ist der Wegfall der Leistungsfö …

Ganze Meldung lesen ...

Ileitis – ein unterschätztes Problem?

(aho) – In vielen Schweinehaltungen wird die Ileitis nicht erkannt, obwohl sie ganz bedeutende ökonomische Verluste hervorrufen kann. Die Ileitis des Schweins, wissenschaftlich als Porzine Proliferative Enteropathie (PPE) bezeichnet, ist eine weit verbreitete infektiöse Darmerkrankung bei Schweinen. …

Ganze Meldung lesen ...

Tiamutin® Granulat 45% jetzt mit umfassender Zulassung

Eschborn (aho) – Ab sofort kann Tiamutin® Granulat 45 auch zur Therapie und Metaphylaxe gegen die beim Schwein bedeutende Darmerkrankung Ileitis (Lawsonia intracellularis) eingesetzt werden. Darüber hinaus wurde auch die Zulassung gegen Colitis (Brachyspira pilosicoli) erteilt. Das teilte das Unter …

Ganze Meldung lesen ...

Verbesserung der Aufzuchtergebnisse im Ferkelbereich durch den Einsatz des Mykoplasmen-Impfstoffes M+Pac®

Dr. G. Huggenberger, Steinsfeld Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis Atemwegserkrankungen gehören zu den größten gesundheitlichen Risiken Schweine haltender Betriebe. Neben dem Bemühen um optimale stallhygienische Bedingungen spielen Impfmaßnahmen eine wichtige Rolle, da im Krankheitsfall oft der gesamte Bestand betroffen ist, was große wirtschaftliche Ausfälle zur Folge hat. Darüber hinaus gibt es Krankheitserreger, die selbst keine […]

Ganze Meldung lesen ...

Lawsonia intracellularis: Auch bei niederländischen Schweine weit verbreitet

North Grafton / Wilrijk / Deventer (aho) – Auch in niederländischen Schweinebetrieben dürfte der Erreger der Ileitis „Lawsonia intracellularis“ flächendeckend verbreitet sein. Dieses Fazit ziehen amerikanische, belgische und niederländische Veterinärmediziner im Fachjournal „Research in Veterinary S …

Ganze Meldung lesen ...

Ileitis: Auch in Polen von überragender Bedeutung bei Durchfallerkrankungen

Warschau (aho) – Auch in polnischen Schweineherden hat der Erreger der Ileitis „Lawsonia intracellularis“ ein weitaus größere Bedeutung als der Erreger der Dysenterie „Brachyspira hyodysenteriae. Dies berichten polnische Veterinärmediziner der Universität von Warschau in einer Fachzeitschrift. Sie h …

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepraxis: Neues Onlinemagazin zur Ileitis

(aho) – Die Ileitis hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten Darmerkrankung bei Schweinen entwickelt. Die durch den Erreger Lawsonia intracellularis hervorgerufene Infektion kommt in den meisten Regionen der Welt 5 -10 mal häufiger vor als Schweinedysenterie. Aktuelle Untersuchungen belegen, …

Ganze Meldung lesen ...

Durchfallerkrankungen durch Lawsonia intracellularis auf dem Vormarsch

Hamburg (aho) – Immer mehr schweinehaltende Betriebe in Deutschland sind mit dem Erreger der Ileitis „Lawsonia intracellularis“ infiziert. Dies ist aus Untersuchungen zu schließen, die Professor Wendt von der Tierärztlichen Hochschule Hannover jetzt anlässlich des IPVS-Kongress in Hamburg vorstellte …

Ganze Meldung lesen ...

IPVS: Ileitis des Schweines im Focus

Hamburg (aho) – Eines der herausragenden Themen während des 18. Weltkongress der Schweinetierärzte (IPVS) war ohne die Frage die Ileitis des Schweines. Die durch den Erreger Lawsonia intracellularis hervorgerufene Darmentzündung führt weltweit in Zucht – und Mastbeständen zu erheblichen Verlusten un …

Ganze Meldung lesen ...

18. Weltkongress der Schweinetierärzte wird in Hamburg eröffnet

Hamburg (aho) – 2.200 Schweinetierärzte tagen ab Montag für vier Tage im Congress Centrum in Hamburg. Der 18. Weltkongress der Schweinetierärzte wird um 8.30 Uhr eröffnet. Neben den Vertretern der Bundes- und Hamburger Landesregierung sprechen im Laufe des Vormittags Vertreter der Europäischen Kommi …

Ganze Meldung lesen ...

Risikofaktoren für Salmonellenkontamination von Schweinefleisch

Ploufragan (aho) – Latent mit Salmonellen infizierte Mastschweine gelten als Hauteintragsquelle von Salmonellen, die auf Schweinefleisch in die Lebensmittelkette eingetragen werden. Französische Wissenschaftler der Agentur für Lebensmittelsicherheit (AFSSA) haben auf 105 Schweinzuchtbetrieben mit an …

Ganze Meldung lesen ...

Schweine-Ileitis: Impfstoff reduziert Darmschäden und Erregerausscheidung

Bunge / Ames (aho) – Mit einem Lawsonia-Lebendimpfstoff lassen sich bei Ferkeln sowohl die Ausscheidung des Erregers Lawsonia intracellularis als auch die typischen Darmveränderungen der sogenannten Ileitis (PIA) deutlich reduzieren. Zugleich ist die Impfung der Tiere über das Trinkwasser eine Mögl …

Ganze Meldung lesen ...

Econor® jetzt auch gegen Ileitis und Spirochätencolitis zugelassen

Eschborn (aho) – Die Arzneimittelvormischung Econor® hat jetzt zusätzlich zur Indikation Schweinedysenterie auch eine europaweite Zulassung für die Indikationen Ileitis (PPE: Porcine proliferative Enteropathie) und Porcine Spirochätencolitis (PCS). Das teilte jetzt die Firma Novartis Tiergesundheit …

Ganze Meldung lesen ...

DOXYCYCLIN: Rascher und sicherer zum Therapieerfolg

(aho) – Es ist unbestritten, daß durch bessere Haltungsbedingungen in modernen, luftigen Ställen, Impfprogramme und eine verbesserte Diagnostik die Gesundheit von Ferkeln und Mastschweinen deutlich besser geworden ist. Trotzdem sind Erkrankungen der Atemwege immer noch eines der Hauptprobleme bei der Gesunderhaltung unserer Tiere. Wirtschaftliche Schäden entstehen nicht nur durch Totalausfälle. Hierzu addieren sich noch erhebliche […]

Ganze Meldung lesen ...

Saugferkelkokzidiose: Dem gelben Durchfall die rote Karte zeigen

[Abbildung: Typischer gelber, pastenartiger Durchfall]

Durchfallerkrankungen bei Saugferkeln gehören immer noch zu den gefürchteten Verlustbringern im Abferkelstall. Hier spielen Kokzidien offensichtlich eine zentrale Rolle, da diese Darmparasiten lang anhaltende Schäden an der Darmschleimhaut verursachen und es so zu Kümmern bei Ferkeln kommt. Zudem werden andere bakterielle Darminfektionserreger wie Coli-Bakterien und Clostridien befördert und deren Schadwirkung potenziert.

Ganze Meldung lesen ...

Lincospectin® Pulver: Doppelt genäht hält besser!

(aho) – Das Tierarzneimittel Lincospectin® Pulver ist jetzt auch für die Metaphylaxe und Therapie der Darmerkrankung „Ileitis“ bei Schweinen zugelassen. Das Präparat war bisher beim Schwein zur Therapie der Dysenterie registriert. Die durch den Erreger „Lawsonia intracellularis“ verursachte „Ileiti …

Ganze Meldung lesen ...

Technisches Versagen: Akute Nitritvergiftung bei Mastschweinen

Bakum/Hannover (aho) – Tierärzte von der Außenstelle für Epidemiologie in Bakum, vom Institut für Tierernährung und der Klinik für kleine Klauentiere der Tierärztlichen Hochschule Hannover berichten im Fachjournal „Tierärzt- liche Praxis“ über einen ungewöhnlichen Vergiftungsfall bei Mastschweinen …

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 ... 71 72 73 74 75 ... 84 85

Pages: 1 2 ... 71 72 73 74 75 ... 84 85


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit


Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.