animal-health-online®
Redaktion Grosstiere

Zwischenablage01 powered by ...
T O P N E W S ►

Kanadische Tierärzte bewerten Paratuberkulosebekämpfung positiv

Guelph (aho) – Kanadische Tierärzte stehen den in den verschiedenen Provizen laufenden Paratuberkulosebekämpfungsprogramm positiv gegenüber und erwarten, dass hierdurch auch andere Krankheiten in den Rinderbeständen zurückgedrängt werden. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Wissenschaftler der Universität von Guelph. Den kanadischen Tierärzten ist ebenso die Diskussion um Paratuberkulose durch den Erreger Mycobacterium avium paratuberculosis (MAP) und Morbus crohn beim Menschen bewusst (1).

Ganze Meldung lesen ...

Seuchenrisiko „Bushmeat“: 63 Tonnen Fleisch und Fisch pro Woche illegal via Airport Paris

[Foto: Geräucherter Affe]
London, Phnom Penh, Toulouse (aho/lme) – Der illegale Import von Fleisch, Fisch und sogenanntem „Bushmeat“ aus Afrika ist nicht nur ein lukratives Geschäft für die Reisenden, sondern auch ein erhebliches Seuchenrisiko für die Länder Europas. Bushmeat (dt. Buschfleisch) ist eine spezifisch afrikanische Bezeichnung für Wildfleisch von Tieren, die im Urwald oder in den Savannen gejagt werden.

Ganze Meldung lesen ...

BVD-Bekämpfung: Neugeborene Kälber sofort mit Ohrmarken versehen

Ganze Meldung lesen ...

Süd-Korea: MKS noch nicht überwunden

Seoul (aho) – Im Westen von Südkorea ist in der Provinz. Chungcheongnam-do (Süd-Chungcheong) die Maul- und Klauenseuche (MKS) aufgetreten. Nach Angaben aus dem Agrarministerium in Seoul wurden die 54 Kühe der Farm umgehend getötet. Die Farm liegt im Umfeld einer veterinärmedizinischen Forschungseinrichtung, deren Rinder im vergangenen Monat Opfer der Seuche wurden. In den vergangenen Wochen […]

Ganze Meldung lesen ...

MKS in Japan noch nicht im Griff +++ Australische Farmer beunruhigt

Tokio / Sydney (aho) – Der Ausbruch der Maul- und Klauenseuchen im Süden Japans breitet sich kaum gebremst weiter aus. Durchschnittlich werden jeden Tag drei neue Betriebe entdeckt, deren Tiere mit dem hochinfektiösem Virus infiziert sind. Nach der Statistik des japanischen Agrarministerium sind mit Datum 30. Mai 2010 insgesamt 238 Betriebe betroffen.

Ganze Meldung lesen ...

Japan: MKS breitet sich weiter aus +++ Wertvolle Zuchttiere werden evakuiert

[MKS-Viren]
Tokio (aho) – Bisher ist es in Japan nicht gelungen, den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche in der Präfektur Miyazaki einzugrenzen. Mit Datum 25. Mai 2010 meldet das Agrarministerium 201 betroffene Betriebe mit insgesamt 147.894 Tieren (19.720 Rinder, 128.159 Schweine, sieben Ziegen und acht Schafe). Weitere Verdachtsfälle werden untersucht. Das japanische Agrarministerium hat mittlerweile eingestanden, auf den Ausbruch der Maul-und Klauenseuche zunächst nur unzureichend reagiert zu haben.

Ganze Meldung lesen ...

Russland: Afrikanische Schweinepest und kein Ende

Ganze Meldung lesen ...

Japan: 171 Betriebe von MKS betroffen; Tierärztemangel bedroht Bekämpfungserfolg

[Foto: LKW-Desinfektion] Tokio (aho) – Der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der im Süden Japans gelegenen Präfektur Miyazaki hat jetzt 171 Betriebe erfasst. Mehr als 133.000 Tiere (Rinder, Schweine) wurden getötet oder sind zur Tötung vorgesehen. Betroffen sind die Orte Kawaminami, Takanabe, Shintomi, Saito und Kijo (Kijou). Um eine weitere Ausbreitung des Virus […]

Ganze Meldung lesen ...

LK Cloppenburg: Geflügelhalter müssen Aufzeichnungen für die Schlachttieruntersuchung vorlegen

Ganze Meldung lesen ...

Zu spät erkannt: Japan kämpft verzweifelt gegen MKS

[Foto: geplatze Aphthe am Maul eines Rindes]
Tokio (aho) – Der MKS-Ausbruch in der japanischen Präfektur Miyazaki wird immer mehr zu einem Desaster. Nach Mitteilung des Landwirtschaftsministeriums in Tokio mit Datum 16.05.2010 sind 111 Farmen betroffen. Die Zeitung „Yomiuri Shimbun“ berichtete am 19.05.2010 von 126 Betrieben, die von der Seuche heimgesucht wurden. Der Gouverneur von Miyazaki Hideo Higashikokubaru rief anlässlich einer Pressekonferenz den Notstand aus. Er rief alle Behörden, Institutionen und Einzelpersonen auf, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um eine weitere Verbreitung des Virus zu unterbinden. Insbesondere sollen alle Veranstaltungen abgesagt werden, um Menschenansammlungen zu vermeiden.

Ganze Meldung lesen ...

Hongkong meldet MKS

Paris/Hongkong (aho) – In Hongkong ist bei Schweinen die Maul- und Klauenseuche (MKS) ausgebrochen. Das meldet das Internationale Tierseuchenamt im Paris. Betroffen ist ein Bestand mit mehr als 2.000 Schweinen. Es wurde der Serotyp O nachgewiesen.

Ganze Meldung lesen ...

Rinderpraxis: Infizierte Zuchtbullen scheiden MAP dauerhaft mit dem Sperma aus

Wien / Brno (aho) – Erstmals ist es technischen und österreichischen Wissenschaftlern gelungen, den Erreger der Paratuberkulose “Mycobacterium avium paratuberculosis“ (MAP) im Ejakulat eines Zuchtbullen nachzuweisen. Wie sie im „Journal of Veterinary Medical Science“ berichten, wurden einem infizierten Zuchtbullen in einem Zeitraum von 380 Tagen insgesamt neun Samenproben entnommen. In allen konnte MAP mit einer PCR nachgewiesen werden. Abschließend wurde MAP im Rahmen einer Sektion auch aus Dick- und Dünndarm, Leber, Lymphknoten, den Nebenhoden und den Samenblasendrüsen isoliert (1).

Ganze Meldung lesen ...

H5N1 in Israel

[Foto: Emu]
Paris (aho) – In Israel ist Kibbuz „Ein Gedi“ am Westufer des Toten Meeres ist in einem „Minizoo“ bei zwei Emus das H5N1-Vogelgrippevirus aufgetreten. Das teilte das Internationale Tierseuchenamt in Paris mit. Die Vögel des Minizoos – darunter Nymphensittiche, Pfauen, Wachteln, Finken und Hühner – wurden getötet und vergraben.

Ganze Meldung lesen ...

Japan: MKS ungebremst

[MKS-Virus]
Miyazaki (aho) – In der im Süden Japans gelegenen Präfektur Miyazaki hat die Maul- und Klauenseuche (MKS) eit dem Erstausbruch am 23. April 2010 auf insgesamt 56 Betriebe übergegriffen. Wie die Präfekturverwaltung mitteilt, konzentriert sich das Geschehen auf die Städte Tsuno, Kawaminami und Ebino. Bis Datum 9. Mai sind fast 6.000 Rinder und 60.000 Schweine von dem Seuchengeschehen betroffen. Laut Internationalem Tierseuchenamt in Paris wurde der Serotyp O festgestellt.

Ganze Meldung lesen ...

Newcastle Disease bei Tauben in Bochum

Paris / Bochum (aho) – In einem Taubenbestand in Bochum (NRW) ist die Newcastle Krankheit ausgebrochen. Wie das Internationale Tierseuchenamt in Paris mitteilt, waren fünf von 20 Tauben im Stadtteil Goldhamme verendet.

Ganze Meldung lesen ...

Schutz vor MKS: Landwirte sollen Betriebshygiene beachten

Olpe (aho) – Christoph Ochel, der Amtstierarzt des Kreises Olpe, weist Landwirte im Kreisgebiet eindringlich auf die Einhaltung der Betriebshygiene hin. Insbesondere sollte darauf geachtet werden, dass Speiseabfälle keinesfalls an landwirtschaftliche Nutztiere verfüttert werden dürfen. Es ist niemals auszuschließen, dass Nahrungsmittelabfälle mit nichteinheimischen Tierseuchenerregern belastet sind. Zudem sollte das Betreten der Bestände durch betriebsfremde Personen […]

Ganze Meldung lesen ...

Maul- und Klauenseuche in Asien: Kreis Soest dringt auf Wachsamkeit und Einhaltung der Betriebshygiene

Soest (kso) – Der Veterinärdienst des Kreises Soest ruft alle Klauentierhalter zu verschärfter Wachsamkeit und unbedingter Einhaltung der Betriebshygiene auf. Insbesondere wird vor der verbotenen und gefährlichen Verfütterung von tierischen Speiseabfällen an Schweine gewarnt. Denn in mehreren asiatischen Ländern Asien gibt es aktuelle und andauernde Ausbrüche der Maul- und Klauenseuche (MKS). Nach Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums […]

Ganze Meldung lesen ...

Japan und Süd-Korea melden weitere MKS-Fälle

Ganze Meldung lesen ...

Auch Sri Lanka meldet MKS

[Karte: MKS = rote Markierung; H5N1 = blau] Colombo (aho) – In dem im Zentrum von Sri Lanka gelegenen Distrikt Kandy ist die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen. Wie lokale Medien unter Berufung auf die Distriktverwaltung berichten, wurden in zwei Gebieten mehr als 5.000 Rinder geimpft, um der Seuche Einhalt zu gebieten. Zur Zeit werden aus […]

Ganze Meldung lesen ...

Schweinepest: Einschränkungen für Tierhalter und Jäger aufgehoben

Ganze Meldung lesen ...

Pages: 1 2 ... 49 50 51 52 53 ... 57 58

Pages: 1 2 ... 49 50 51 52 53 ... 57 58


Suche



Datenschutzerklärung

TOPIC®-Klauen-Emulsion und Gel: Bei Mortellaro Präparate ohne Wartezeit einsetzen! DSC_0014

Die Folgen der kastrationslosen Ebermast: Ungenießbares Eberfleisch stört das Vertrauen der Verbraucher

Fragen und Antworten zur 16. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Antibiotikaverbräuche in Human- und Veterinärmedizin: Was ist viel & Und wer verbraucht "viel"?



Topic-Logo

tierbestand12-13

Penisbeißen in der Ebermast: ... sofort rausnehmen, sonst ist da die Hölle los! Penis_Zeller_Beringer_02

Das arttypische Verhalten der Eber sorgt für Unruhe in der Ebermast.



Bis zu 1 % ungenießbare Stinker: 24.000.000 kg Schweinefleisch in die Tonne?

Antibiotikaverbräuche in der Tierhaltung: Genau hinschauen lohnt sich

Tunnelblick: Stinkefleisch ist nicht das einzige Problem der Ebermast

Eberfleisch mit Geschlechtsgeruch: "Ich befürchte, dass der Fleischkonsum schleichend zurückgeht"


gesundheit


Isofluran-Gasnarkose
Ferkelkastration, Ebermast, Eberimpfung
Verbraucherschutz: Paratuberkulose & Morbus crohn
Toxoplasmose bei Schweinen, Geflügel und Menschen
Botulismus
Morbus Crohn durch Mykobakterien: Ein Verdacht wird zur Gewissheit
Topic®-Emulsionspray und Gel decken ab, lösen Verkrustungen, trocknen aus und sind gegen Bakterien und Pilze konserviert. Die Topic®-Produkte neutralisieren den tierspezifischen Eigengeruch und Gerüche von Entzündungssekreten z.B. beim Zwischenschenkelekzem, Sommerekzem, Kannibalismus, Mauke, Huf- oder Klauenveränderungen. Der versorgte Bereich wird so für Insekten (Fliegen) wenig attraktiv. Die Emulsion und das Gel können auch unter Verbänden und im Zwischenschenkelbereich von Kühen eingesetzt werden.

Zoonosen



Beliebte Beiträge



Morbus Crohn & ParaTb



Prof. Borody im Interview bei YouTube.