animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Antibiotikaresistenzen durch mangelnde Hygiene verbreitet

Florenz/La Paz (aho) – Antibiotikaresistente Bakterien können sich auch ohne den ausgiebigen Einsatz von Antibiotika verbreiten. Dies berichten Dr. Alessandro Bartoloni von der „Universita di Firenze“ in Florenz und seine bolivianischen Kollegen in der Fachzeitschrift „Journal of Infectious Diseases“. Die Wissenschaftler hatten Stuhlproben von Bewohnern eines abgelegenen Indiodorfes auf das Vorhandensein von antibiotikaresistenten Coli-Bakterien untersucht. Obwohl die 130 Bewohner kaum Kontakt zu moderner Medizin hatten und nur wenige von ihnen jemals mit Antibiotika behandelt wurden, waren Antibiotikaresistenzen weit verbreitet.

72 (67 Prozent) der Einwohner trugen Coli-Bakterien im Darm, die wenigstens gegen ein Antibiotikum resistent waren. Sehr häufig war eine Resistenz gegen Tetracycline (64 Prozent), gefolgt von Ampicillin (58 Prozent), Trimethoprim-sulfamethoxazole (50 Prozent) und Chloramphenicol (41 Prozent). Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die resistenten Bakterien durch unhygienische Lebensbedingungen in das Dorf eingetragen und verbreitet wurden.

Alessandro Bartoloni, Filippo Bartalesi, Antonia Mantella, Emanuela Dell’Amico, Mimmo Roselli, Marianne Strohmeyer, Herlan Gamboa Barahona, Virgilio Prieto Barrón, Franco Paradisi, and Gian Maria Rossolini High Prevalence of Acquired Antimicrobial Resistance Unrelated to Heavy Antimicrobial Consumption The Journal of Infectious Diseases 2004;189:1291-1294

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung