animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Landkreis Fulda möchte Hunde aus verwahrloster Haltung vermitteln

Fulda (aho) – Mit einer ungewöhnlichen Aktion wendet sich der Landkreis Fulda an alle Tierfreunde in der Region. Vor zwei Monaten hatte das Schicksal von über fünfzig Hunden, die unter katastrophalen Bedingungen auf einem Hof in der Gemarkung Poppenhausen gehalten wurden, für Schlagzeilen gesorgt. Sie mussten in den Tierheimen der Umgebung vorläufig untergebracht werden, können dort aber nicht auf Dauer bleiben.

Bevor von der Veterinärabteilung der Kreisverwaltung über das weitere Vorgehen entschieden wird, soll versucht werden, die Hunde kostenlos an Interessenten abzugeben. Nach Aussage von Landrat Bernd Woide, der selbst Hundebesitzer ist, dürfe besonders bei den ganz jungen Tieren die Hoffnung nicht aufgegeben werden, dass sie trotz der traumatisierenden Erfahrungen, die sie gemacht hätten, sozialisiert werden könnten.

Im Tierheim Fulda (Geißhecke 6) sind 32 erwachsene Hunde und zehn Welpen untergebracht. Sie werden dort zu den Öffnungszeiten dienstags, donnerstags, freitags und samstags jeweils von 15 bis 17 Uhr abgegeben. In den Tierheimen Bad Hersfeld (Friedloser Straße) und Lauterbach (Vaitsberger Str. 25) sind drei Junghunde bzw. drei erwachsene Hunde untergebracht und können ebenfalls zu den Öffnungszeiten abgeholt werden.

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung