animal-health-online®
Redaktion Kleintiere & Pferde
  

powered by ...

Veterinäramt holt Tiere von verwahrloster Hobby-Haltung

Waltrop (aho) – Ein Pony, ein gutes Dutzend Mini-Schweine sowie etwa 20 Gänse und Hühner holten Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes am Mittwoch vom einem Gelände in Waltop (Kreis Recklinghausen). Wie die Waltroper Zeitung berichtete, hatten Anwohner mehrfach und zuletzt am Dienstag darauf hingewiesen, dass der Halter der Tiere – ein etwa 50 Jahre alter Mann aus Castrop-Rauxel – zum wiederholten Mal seit längerer Zeit nicht mehr auf dem Hof gewesen sei, um die Tiere zu füttern. „Wir haben uns noch am selben Tag vor Ort umgesehen. Die Tiere sind augenscheinlich seit einigen Tagen nicht versorgt worden“, sagte gestern bei der Räumung des Hofes Dr. Agneta Bölling, Amtstierärztin des Kreisveterinäramtes der Zeitung. Der Halter der Tiere sei nicht zu erreichen gewesen.

Nachbarn der verwahrlosten Tierhaltung zeigten sich gestern im Gespräch mit der Zeitung erleichtert, „dass endlich etwas passiert ist“. Schon mehrfach habe man auf die Zustände hingewiesen. Häufig seien Hühner oder Gänse über den Zaun ausgebüxt und bis in die gegenüber liegenden Vorgärten gekommen. Oft genug hätte man diese herumlaufenden Tiere mit durchgefüttert.

„Schon vor zwei Jahren hätten die Behörden einschreiten müssen. Da waren auf dem Gelände auch noch Schäferhunde. Die haben die Hühner gejagt und die Schweine angefressen“, wird eine Anwohnerin in der Waltroper Zeitung zitiert. „Es wurde Zeit, dass da endlich etwas passiert.“

Suche



Datenschutzerklärung





aho_Grosstiere

aho_Kleintiere & Pferde

Lebensmittel Markt Ernhrung